Periode überfällig – Schwanger bei Ausbleiben der Regel?

Ist die Periode überfällig, kommt bei vielen Frauen schnell der Gedanke auf, vielleicht schwanger zu sein. Insbesondere dann, wenn während der fruchtbaren Tage nicht verhütet wurde, obgleich aber auch ein Verhütungsmittel mal versagen kann.
Doch das Ausbleiben der Menstruationsblutung muss nicht immer zwingend im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft stehen. Auch andere Ursachen können dafür verantwortlich sein, dass die erwartete Regelblutung auf sich warten lässt.

Frau mit überfälliger Periode wartet auf Ergebnis des Schwangerschaftstest

Ursachen für ein Ausblieben der Menstruation

Bleibt die Periode aus, kann das verschiedene Gründe haben. Während der Schwangerschaft, in der Stillzeit oder auch den Wechseljahren, ist dies eine völlig natürliche Erscheinung. Doch eine Amenorrhoe kann auch krankheitsbedingt sein.

Weitere mögliche Ursachen für ein Ausbleiben der Menstruation sind:

  • Stress und psychische Belastungen
  • körperliche Belastung (auch Leistungssport)
  • hormonelle Störungen
  • Absetzen der Pille
  • Medikamenteneinnahme
  • starkes Unter- oder Übergewicht
  • vorzeitige Wechseljahre

Natürlich ist es auch gut möglich, dass sich die Regelblutung lediglich um ein paar Tage verzögert. Insbesondere bei einem unregelmäßigen Zyklus, sollten Frauen dies in Betracht ziehen und ein paar Tage warten, sofern keine sonstigen Beschwerden auftreten.

Schwanger bei überfälliger Periode?

Sofern keine der zuvor genannten Umstände zutreffen, ist eine mehrere Tage überfällige Periode meist ein deutliches Schwangerschaftsanzeichen. Voraussetzung ist natürlich Geschlechtsverkehr während der fruchtbaren Tage. Sind diese nicht bekannt, lassen sie sich ganz bequem mit dem kostenlosen Fruchtbarkeitsrechner berechnen.

Wurde beim Sex verhütet, senkt dies die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit zwar natürlich sehr, aber auch nicht ganz. Selbst Verhütungsmittel wie die Anti-Baby-Pille können versagen oder andere (z. B. das Kondom) im Eifer des Gefechts falsch angewendet werden.
Auch muss es nicht zwingend zum Beischlaf gekommen sein, ist bereits ein kleiner Lusttropfen am Finger ausreichend, um schwanger werden zu können.

Schwangerschaftsanzeichen als weitere Indizien

In der Regel macht eine Schwangerschaft aber auch anders auf sich aufmerksam, als dass nur die Periode ausbleibt. Typische frühe Schwangerschaftsanzeichen können unser anderem sein:

  • Übelkeit & Erbrechen
  • empfindliche Brüste
  • Veränderungen der Brustwarzen
  • Einnistungsblutung & Krämpfe bzw. Bauchschmerzen
  • ständige Müdigkeit
  • Heißhunger & veränderter Geschmack
  • erhöhte Basaltemperatur

Schwangerschaftstest kann negativ ausfallen

Bleibt die Regelblutung aus und wird vermutet schwanger zu sein, kann ein Schwangerschaftstest für erste Gewissheit sorgen. Doch obwohl sein Ergebnis als äußerst zuverlässig gilt, ist es in seltenen Fällen dennoch falsch: So ist trotz negatives Testergebnis eine Schwangerschaft ebenso möglich, wie auch ein falscher positiver Test.

Frauenarztbesuch kann für Gewissheit sorgen

Ob tatsächlich eine Schwangerschaft vorliegt oder das Ausbleiben der Monatsblutung auf andere Ursachen zurückzuführen ist, lässt sich durch einen Frauenarztbesuch klären. Der Frauenarzt kann visuell per Ultraschall oder über den hCG-Spiegel im Blut zuverlässig feststellen, ob die Frau schwanger ist und damit für die nötige Gewissheit sorgen.

Sollte dies nicht der Fall sein, wird der Arzt andernfalls andere möglichen Ursachen für die ausgebliebene Periode abklären. Insbesondere aber wenn dieser Umstand häufiger bzw. dreimal hintereinander vorkommt, die Schwangerschaft aber von selbst ausgeschlossen werden kann, ist eine Ursachenklärung beim Gynäkologen äußerst ratsam.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Wenn dir der Artikel „Periode überfällig – Schwanger bei Ausbleiben der Regel?“ gefällt, dann teile ihn mit deinen Freunden in den einschlägigen sozialen Netzwerken. Folge uns auch auf Facebook und Twitter.

Schwangerschaftstests