Wickeltasche packen – Was gehört in die Tasche fürs Baby?

Die Wickeltasche ist während der ersten Jahre ein nahezu ständiger Begleiter für Mutter und Kind. Sie enthält alles Notwendige, um das Neugeborene unterwegs wickeln und versorgen zu können. Daher sollte sie stets sorgfältig gepackt werden, denn nichts ist ärgerlicher, wenn unterwegs etwas Wichtiges fehlt. Unsere Checkliste verrät, was auf jeden Fall in die Babytasche gehört. Außerdem, nach welchen Kriterien ein geeignetes Wickeltaschen-Modell ausgewählt werden sollte, ist ihr Kauf meist eine Lebensanschaffung für mehrere Babys.

Gepackte Wickeltasche fürs Baby

Warum ist eine eigene Tasche für die Babyutensilien sinnvoll?

Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, wie die wichtigen Utensilien fürs Baby unterwegs transportiert werden. Sicherlich mag da auch eine gewöhnliche Handtasche oder gar ein einfacher Stoffbeutel ausreichen. Die Wickeltasche ist in diesem Aufgabengebiet jedoch ein Speziallist und bietet daher oftmals einen wesentlich höheren Komfort, sowie nützliche Extras.

Funktionalität ist das Stichwort, warum sich viele Elternpaare für eine gesonderte Windeltasche entscheiden. Ihre Vorteile sind: ein großer Stauraum, die vielfältige und zweckdurchdachte Facheinteilung, ein hoher Tragekomfort als täglicher Begleiter und nicht zuletzt auch häufig die Langlebigkeit, da die Tasche meist nicht nur eine Babyzeit begleitet.

Packliste für die Wickeltasche

Was tatsächlich benötigt wird, ist in einem gewissen Maß natürlich situationsabhängig: Wie lange und wohin ist man unterwegs? Wie alt ist das Kind? Und welche Gewohnheiten hat es? Dennoch gibt es eine Grundausstattung, die in der Regel stets mit auf die Packliste und damit auch in Wickeltasche (bei Zwillingen natürlich in doppelter Menge) gehört.

Checkliste für größere bzw. längere Ausflüge:

  • 3-4 Windeln (inkl. Plastikbeutel zum geruchsfesten Verschließen und Entsorgen)
  • Feuchttücher (die meisten Drogerien bieten kleine Packungen für Unterwegs an)
  • Wundsalbe (insbesondere bei einem wunden Babypo)
  • Wickelunterlage (mehrere Ein- oder besser eine Mehrweg)
  • Wechselsachen (Body, Hose, Shirt/Pullover, Socken)
  • Stilltuch und ggf. Stilleinlagen (bei Stillkindern)
  • Thermosflasche mit warmen Wasser, Milchpulver und Flasche (sofern das Baby nicht mehr gestillt wird) oder Babygericht (selbstgekocht, Gläschen, Fertiggericht und ggf. was zum Knabbern) mit Löffelchen und Lätzchen
  • Getränk (Flasche, verschließbarer Trinkbecher oder ggf. Trinkpäckchen)
  • weiche Taschentücher und Spucktuch
  • kleines Ersthilfe-Set (Wundcreme und Pflaster bei Kleinkindern, Fieberthermometer und ggf. verschriebene Zäpfchen gegen Bauchweh etc.)
  • Sonnencreme (im Sommer bzw. bei Sonnenschein)
  • kleines Desinfektionsspray (insbesondere bei Neugeborenen)
  • Ersatzschnuller
  • etwas Spielzeug

Packliste für kleinere bzw. kürzere Unternehmungen:

  • 1-2 Windeln
  • Wickelunterlage
  • Feuchttücher
  • Wechselbody
  • Ersatzschnuller
  • Fläschchen (bei nicht mehr gestillten Säuglingen) oder einen kleinen Snack (für Kleinkinder; z. B. Dinkelstangen)
  • Getränk

Die Checkliste dient natürlich nur als Orientierung und sollte stets den eigenen bzw. Kindesbedürfnissen angepasst werden. Viele Eltern gönnen sich auch den Luxus und haben zwei verschieden große Wickeltaschen, zwischen denen sie je nach Unternehmung wählen, statt immer das XXL-Modell herumschleppen zu müssen. Ein kleines Windeletui bietet sich beispielsweise hervorragend für einen Spaziergang an.

Worauf beim Wickeltaschen-Kauf geachtet werden sollte

Nach der Geburt begleitet eine gute Wickeltasche, die Mutter und ihr Baby in der Regel die nächsten zweieinhalb bis über drei Jahre und das nahezu täglich. Kaum eine andere Anschaffung für das Kind, kann da (ohne zwischenzeitig ausgetauscht zu werden) zeitlich mithalten! Folgt schließlich noch das ein oder andere Geschwisterchen, ist die Tasche gerne mal ein ganzes Jahrzehnt in Gebrauch. Umso wichtiger daher ist es, beim Wickeltaschen-Kauf nicht rein auf den günstigen Preis, sondern insbesondere auf eine qualitativ hochwertige Verarbeitung und durchdachte Fachaufteilung zu achten.

Wichtige Eigenschaften einer guten Wickeltasche

Auf folgendes solltest du bei der Anschaffung achten, ohne dich vom optisch edlen und eleganten Eindruck, so mancher undurchdachten Luxus-Wickeltasche, blenden zu lassen:

  • Größe: Die Windeltasche muss natürlich groß genug sein, um alle wichtigen Utensilien fürs Baby unterbringen zu können. Darüber hinaus sollte sie auch noch etwas Luft nach oben haben, um nicht quetschen zu müssen, wenn es mal 1-2 Teile mehr sind. Zu groß sollte die Tasche aber auch nicht sein. Als täglicher Begleiter sollte sie sich schließlich bequem tragen lassen und nicht unhandlich wirken. Es ist ratsam, ihr Volumen im Laden oder bequem per Onlineshopping zuhause zu prüfen.
  • Aufteilung: Beinahe wichtiger als die Wickeltaschengröße ist ihre Aufteilung. Optimal ist es, wenn sie verschieden große Fächer bietet, die eine guter Übersicht liefern. Bei lediglich einem großen Fach passiert es schnell, dass Kleidung, Schnuller, Flasche, Windeln & Co. gerne mal durcheinander geraten und damit die Suche nach Etwas erschweren. Natürlich macht die Vielfalt den entscheidenden Unterschied, weshalb ein etwas größeres Innenfach zwar nicht fehlen, aber die Wickeltasche dennoch genügend kleinere Seitenfächer haben sollte.
  • Tragekomfort: Ein ebenfalls wichtiger Punkt beim Wickeltaschen-Vergleich ist der Komfort beim Tragen. Die Tasche sollte sich bequem über die Schulter tragen lassen, ohne dabei zu drücken. Dazu ist ein verstellbarer Tragegurt nahezu Unerlässlich. Er sollte sich auch lang genug verlängern lassen, um die Wickeltasche über den Kinderwagengriff hängen zu können. Sinnvoll sind aber auch seitliche Ösen, sodass die Tasche sich über Universalhaken am Kinderwagen befestigen lässt.
  • Handhabung: Als Mutter kann man nie genug Hände haben und so sollte eine einzige ausreichen, um die Babytasche öffnen und wichtige Babyutensilien herausnehmen zu können. Leichtgängige Druckknopf- bzw. Magnetverschlüsse und sanft gleitende Reißverschlüsse sind schwergängigen und komplizierten Schnallen stets vorzuziehen. Im inneren sollten Gummizüge die Gegenstände an ihren Platz halten, statt immer mehr Verschlüsse öffnen zu müssen. Bestenfalls lässt sich alles aus der Babytasche entnehmen, ohne diese von der Schulter absetzen zu müssen.
  • Material & Verarbeitung: Nicht zuletzt sollte aber auch die Qualität der Tasche stimmen. Saubere und starke Nähte, stabiler und nichtfranzender Stoff bzw. Leder und stabile Verschlüsse die nicht haken sind das A und O, einer langlebigen Wickeltasche. Die Farb- und Materialwahl ist natürlich jedem selbst überlassen, berücksichtigt werden sollte aber unter Umständen, ob die Babytasche und einzelne Fächer wasserdicht sind, falls mal etwas ausläuft oder es umgekehrt anfängt zu regnen und der Inhalt dann trocken bleibt.

Bekannte Wickeltaschen-Marken und Hersteller

Wickeltaschen-Marken gibt es viele. Beinahe jeder bekannte Taschenhersteller hat eine im Angebot. Darunter unter anderem auch im Sortiment folgender:

  1. Adelheid
  2. Babymel
  3. Babymoov
  4. bébé-jou
  5. Cambrass
  6. CHICK 4 BABY
  7. Cybex
  8. George Gina & Lucy
  9. Hauck
  10. JETTE
  11. Kipling
  12. Lässig
  13. okiedog
  14. pink lining (Yummy Mummy)
  15. Quinny
  16. Spiegelburg
  17. Sweet Morning
  18. Zekiwa

Mit Sicherheit mag es die persönliche Lieblingsmarke geben, dennoch sollten bei einem Vergleich stets auch die Vor- und Nachteile anderer Hersteller und Modelle mit berücksichtigt werden. Nur so lässt sich eine hochwertige Wickeltasche finden, die wohlmöglich sogar noch günstig ist.

Natürlich bleibt die Wahl jedem selbst überlassen. Viele Frauen nähen sich ihre Wickeltasche mit einem Schnittmuster sogar selbst. Durch diese Individualisierung können sie die Tasche bzw. das portable Windeletui nicht nur nach den eigenen Bedürfnissen anpassen, sondern gleichzeitig auch noch eine ganz persönliche Note verleihen.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Wenn dir der Artikel „Wickeltasche packen – Was gehört in die Tasche fürs Baby?“ gefällt, dann teile ihn mit deinen Freunden in den einschlägigen sozialen Netzwerken. Folge uns auch auf Facebook und Twitter.