Planschbecken Test Testsieger 2017 – Die besten Baby- & Kinderplanschbecken im Vergleich

Mit einem Planschbecken Test Testsieger können Eltern im heißen Hochsommer für eine erfrischende Abkühlung ihres Nachwuchses sorgen. Damit der Spielspaß jedoch auch wirklich lange und vor allem mehr als nur eine Saison anhält, sollte die Kaufentscheidung gut überlegt sein. Auf das erstbeste Angebot zurückzugreifen mag da vielleicht etwas überstürzt sein.

Unser Kaufratgeber soll dabei helfen, das beste Kinderplanschbecken zu finden. Er verrät, was ein gutes Modell ausmacht und worauf Eltern beim Kauf zu achten haben. Außerdem stellen wir auch einige Planschbecken einem ausführlichen Vergleich gegenüber und benennen verschiedene Empfehlungen. Diese reichen vom einfachen Babypool bis hin zum Abenteuerplanschbecken und sollten beim eigenen Vergleichstest berücksichtigt werden.

Planschbecken Vergleich

Top-EmpfehlungPreis/Leistung
Intex Frame Pool MiniIntex Family Schwimmbecken XXLBestway Family Pool DeluxeIntex Wal PlanschbeckenIntex Play Center DinosaurIntex Rectangular BabyplanschbeckenBig Sand- und WassermuschelFriedola My first Pool Arctic PlanschbeckenIntex Playcenter Ocean PlayIntex Rainbow-Ring-PlaycenterIntex Winnie the Pooh BabypoolBestway Planschbecken Deep DiveIntex Ocean Play KinderplanschbeckenIntex Sunset Glow PlanschbeckenHappy People Planschbecken cool & fresh
MaterialKunststofffolieKunststofffolieVinylVinylKunststoffVinylHartplastikSolaflex-FolieKunststoffVinylVinylVinylKunststoffVinylKunststoff
Durchmesser122 x 122 cm(Länge x Breite)300 x 200 cm(Länge x Breite)305 x 183 cm(Länge x Breite)163 x 107 cm(Länge x Breite)249 x 191 cm(Länge x Breite)166 x 100 cm(Länge x Breite)89 x 88 cm(Länge x Breite)143 x 106 cm(Länge x Breite)254 x 196 cm(Länge x Breite)297 x 193 cm(Länge x Breite)102 cm(Durchmesser)183 cm(Durchmesser)183 cm(Durchmesser)114 cm(Durchmesser)100 cm(Durchmesser)
Randhöhe30 cm75 cm56 cm46 cm16 cm28 cm24 cm38 cm23 cm33 cm38 cm25 cm30 cm
Fassungsvermögen337 Liter(bei 24 cm Füllhöhe)3.834 Liter1.161 Liter238 Liter(bei 29 cm Füllhöhe)216 Liter(bei 16 cm Füllhöhe)102 Liter(bei 18 cm Füllhöhe)458 Liter(bei 23 cm Füllhöhe)227/201 Liter(bei 25/17 cm Füllhöhe)45 Liter(bei 13 cm Füllhöhe)480 Liter136 Liter(bei 19 cm Füllhöhe)
Altersempfehlungab 3 Jahreab 6 Jahreab 6 Jahreab 3 Jahreab 3 Jahreab 1-3 Jahreab 18 Monateab 1-4 Jahreab 3 Jahreab 3 Jahreab 1-3 Jahreab 2 Jahreab 3 Jahreab 3 Jahreab 3 Jahre
aufblasbarer Boden(Bodenstärke: 0,25 mm)(Bodenstärke: 0,25 mm)
Ablassventil
Sonnenschutz
Vorteile
  • sehr stabiler Stand
  • leichter Aufbau (Steckverbindungen)
  • verzinktes Metall
  • horizontale Träger sind mit Schaumstoff gepolstert
  • hohe Platzausnutzung
  • auch in weiteren Farben erhältlich
  • sehr stabiler Stand
  • leichter Aufbau (Steckverbindungen)
  • Poolkonstruktion verzinkt & pulverbeschichtet
  • reißfestes PVC Gewebe
  • sehr Groß
  • hohe Platzausnutzung
  • chlorbeständige Hülle
  • kompatibel mit Intex Filteranlagen vom Typ Eco
  • äußerst Formstabil dank I-Beam-Konstruktion
  • eckiges Planschbecken mit viel Platz
  • leichter Aufbau
  • zwei drei-teilige Sicherheitsventile
  • selbstklebender Reparaturflicken im Lieferumfang
  • sehr Formstabil
  • Reparaturflicken werden mitgeliefert
  • leichter Aufbau
  • mit hübschen Fischgraphiken auf dem Poolboden
  • Phthalatfrei (lt. Hersteller)
  • prak­tisch auch als Badewannen-Ersatz verwendbar
  • viele Spielmöglichkeiten
  • Durchflussregulierungsventil für Palmen-Dusche
  • sehr farbenfrohes Design
  • Phthalatfrei (lt. Hersteller)
  • leichter Aufbau
  • hohe Formstabilität
  • durch den aufblasbaren Boden optimal auch auf harten Untergründen geeignet
  • Phthalatfrei (lt. Hersteller)
  • Reparaturflicken im Lieferumfang enthalten
  • passend für die meisten Balkone
  • der Klassiker
  • kein Aufbau erforderlich
  • kann bei beidseitiger Nutzung als Sandkasten und Planschbecken genutzt werden
  • sehr Formstabil
  • bei einseitiger Nutzung ist das Gegenstück als Deckel nutzbar
  • made in Germany
  • GS-Siegel (TÜV-Rheinland zertifiziert)
  • formstabil
  • ohne Wasser im Urlaub auch als provisorisches Kinderbett zweckentfremdbar
  • phthalatfrei gem. Richtlinie 2005/84/EG
  • LGA geprüft
  • viele Spielmöglichkeiten
  • zwei abgetrennte Bereiche
  • der kleinere Bereich ist mit einem Überlauf-Ablaufloch ausgestattet
  • Phthalatfrei (lt. Hersteller)
  • Landematte am Rutschenende
  • verschiedene Spielmöglichkeiten
  • zwei abgetrennte Bereiche
  • Phthalatfrei (lt. Hersteller)
  • Rutsche mit Landematte
  • Planschbeckenüberdachung schützt vor zu starker Sonnenstrahlung
  • schneller aufbau
  • formstabil
  • Phthalatfrei (lt. Hersteller)
  • wird mit Reparaturflicken geliefert
  • leichter Aufbau
  • formstabil
  • 3 gleiche Luftringe mit Sicherheitsventile
  • inkl. selbstklebendem Reparaturflicken
  • schneller Auf- & Abbau durch Fixtechnik
  • kein mühseliges Aufpusten erforderlich
  • Phthalatfrei (lt. Hersteller)
  • buntes Design
  • formstabil
  • dank aufblasbarem Boden auch für harte Untergründe geeignet
  • drei gleichgroße Ringumrandungen
  • Phthalatfrei (lt. Hersteller)
  • Reparaturflicken werden mitgeliefert
  • formstabil
  • dank aufblasbarem Boden optimal für den harten Balkonboden
  • leichter Aufbau
Nachteile
  • keine Abdeckplane im Lieferumfang
  • zu groß für kleine Gärten
  • keine Abdeckplane im Lieferumfang
  • keine Abdeckplane im Lieferumfang
  • keine Abdeckplane im Lieferumfang
  • Wasseranschluss für die Palmen-Dusche erforderlich
  • Wasserrutsche muss selbst befeuchtet werden
  • keine Abdeckplane im Lieferumfang
  • Wasser muss manuell entleert werden (kein Bodenablassventil)
  • keine Abdeckplane im Lieferumfang
  • kann bei Nichtgebrauch nicht kompakt verstaut werden
  • Wasser muss manuell entleert werden (kein Ablassstopfen)
  • keine Abdeckplane im Lieferumfang
  • Wasseranschluss für die Palmen-Dusche erforderlich
  • Wasserrutsche muss selbst befeuchtet werden
  • keine Abdeckplane im Lieferumfang
  • Regenbogendusche muss am Gartenschlauch angeschlossen werden
  • Wasserrutsche ohne Wasseranschluss
  • zur Größe vergleichsweise wenig Platz zum Planschen
  • Überdachung ersetzt keine nicht-mitgelieferte Abdeckplane
  • eher für Babys bzw. sehr junge Kleinkinder geeignet
  • kein Ablassstopfen zur Entleerung
  • Wasser muss per Hand entleert werden (kein Wasserablassventil)
  • keine Abdeckplane im Lieferumfang
  • kein Wasserablassventil zur Entleerung
  • keine Abdeckplane im Lieferumfang
  • bei geringer Befüllung nicht sehr stabil
  • keine Abdeckplane im Lieferumfang
  • kein Entleerungsventil und daher manuell zu entleeren
  • keine Abdeckplane im Lieferumfang
zum Produkt
erhältlich bei:
  1. Intex Frame Pool MiniTop-EmpfehlungVorteile: sehr stabiler Stand, leichter Aufbau (Steckverbindungen), verzinktes Metall, horizontale Träger sind mit Schaumstoff gepolstert, hohe Platzausnutzung, auch in weiteren Farben erhältlichNachteile: keine Abdeckplane im Lieferumfang
  2. Intex Family Schwimmbecken XXLVorteile: sehr stabiler Stand, leichter Aufbau (Steckverbindungen), Poolkonstruktion verzinkt & pulverbeschichtet, reißfestes PVC Gewebe, sehr Groß, hohe Platzausnutzung, chlorbeständige Hülle, kompatibel mit Intex Filteranlagen vom Typ EcoNachteile: zu groß für kleine Gärten, keine Abdeckplane im Lieferumfang
  3. Bestway Family Pool DeluxeVorteile: äußerst Formstabil dank I-Beam-Konstruktion, eckiges Planschbecken mit viel Platz, leichter Aufbau, zwei drei-teilige Sicherheitsventile, selbstklebender Reparaturflicken im LieferumfangNachteile: keine Abdeckplane im Lieferumfang
  4. Intex Wal PlanschbeckenVorteile: sehr Formstabil, Reparaturflicken werden mitgeliefert, leichter Aufbau, mit hübschen Fischgraphiken auf dem Poolboden, Phthalatfrei (lt. Hersteller), prak­tisch auch als Badewannen-Ersatz verwendbarNachteile: keine Abdeckplane im Lieferumfang
  5. Intex Play Center DinosaurVorteile: viele Spielmöglichkeiten, Durchflussregulierungsventil für Palmen-Dusche, sehr farbenfrohes Design, Phthalatfrei (lt. Hersteller), leichter AufbauNachteile: Wasseranschluss für die Palmen-Dusche erforderlich, Wasserrutsche muss selbst befeuchtet werden, keine Abdeckplane im Lieferumfang
  6. Intex Rectangular BabyplanschbeckenPreis-Leistungs-EmpfehlungVorteile: hohe Formstabilität, durch den aufblasbaren Boden optimal auch auf harten Untergründen geeignet, Phthalatfrei (lt. Hersteller), Reparaturflicken im Lieferumfang enthalten, passend für die meisten BalkoneNachteile: Wasser muss manuell entleert werden (kein Bodenablassventil), keine Abdeckplane im Lieferumfang
  7. Big Sand- und WassermuschelVorteile: der Klassiker, kein Aufbau erforderlich, kann bei beidseitiger Nutzung als Sandkasten und Planschbecken genutzt werden, sehr Formstabil, bei einseitiger Nutzung ist das Gegenstück als Deckel nutzbar, made in Germany, GS-Siegel (TÜV-Rheinland zertifiziert)Nachteile: kann bei Nichtgebrauch nicht kompakt verstaut werden, Wasser muss manuell entleert werden (kein Ablassstopfen)
  8. Friedola My first Pool Arctic PlanschbeckenVorteile: formstabil, ohne Wasser im Urlaub auch als provisorisches Kinderbett zweckentfremdbar, phthalatfrei gem. Richtlinie 2005/84/EG, LGA geprüftNachteile: keine Abdeckplane im Lieferumfang
  9. Intex Playcenter Ocean PlayVorteile: viele Spielmöglichkeiten, zwei abgetrennte Bereiche, der kleinere Bereich ist mit einem Überlauf-Ablaufloch ausgestattet, Phthalatfrei (lt. Hersteller), Landematte am RutschenendeNachteile: Wasseranschluss für die Palmen-Dusche erforderlich, Wasserrutsche muss selbst befeuchtet werden, keine Abdeckplane im Lieferumfang
  10. Intex Rainbow-Ring-PlaycenterVorteile: verschiedene Spielmöglichkeiten, zwei abgetrennte Bereiche, Phthalatfrei (lt. Hersteller), Rutsche mit LandematteNachteile: Regenbogendusche muss am Gartenschlauch angeschlossen werden, Wasserrutsche ohne Wasseranschluss, zur Größe vergleichsweise wenig Platz zum Planschen
  11. Intex Winnie the Pooh BabypoolVorteile: Planschbeckenüberdachung schützt vor zu starker Sonnenstrahlung, schneller aufbau, formstabil, Phthalatfrei (lt. Hersteller), wird mit Reparaturflicken geliefertNachteile: Überdachung ersetzt keine nicht-mitgelieferte Abdeckplane, eher für Babys bzw. sehr junge Kleinkinder geeignet, kein Ablassstopfen zur Entleerung
  12. Bestway Planschbecken Deep DiveVorteile: leichter Aufbau, formstabil, 3 gleiche Luftringe mit Sicherheitsventile, inkl. selbstklebendem ReparaturflickenNachteile: Wasser muss per Hand entleert werden (kein Wasserablassventil), keine Abdeckplane im Lieferumfang
  13. Intex Ocean Play KinderplanschbeckenVorteile: schneller Auf- & Abbau durch Fixtechnik, kein mühseliges Aufpusten erforderlich, Phthalatfrei (lt. Hersteller), buntes DesignNachteile: kein Wasserablassventil zur Entleerung, keine Abdeckplane im Lieferumfang, bei geringer Befüllung nicht sehr stabil
  14. Intex Sunset Glow PlanschbeckenVorteile: formstabil, dank aufblasbarem Boden auch für harte Untergründe geeignet, drei gleichgroße Ringumrandungen, Phthalatfrei (lt. Hersteller), Reparaturflicken werden mitgeliefertNachteile: keine Abdeckplane im Lieferumfang, kein Entleerungsventil und daher manuell zu entleeren
  15. Happy People Planschbecken cool & freshVorteile: formstabil, dank aufblasbarem Boden optimal für den harten Balkonboden, leichter AufbauNachteile: keine Abdeckplane im Lieferumfang
Planschbecken
Baby hat viel Spaß im runden Planschbecken für den Garten

Baby & Kinder Planschbecken

Während der warmen bis heißen Sommermonate wünscht sich so ziemlich jeder eine Abkühlung. Meist geht es dazu ans Meer, dem nächstgelegenen See oder ins Freibad. Auf Dauer ist dies mit Kindern natürlich recht kostspielig und zeitlich meist auch gar nicht drin.

Einen eigenen Garten oder eine große Terrasse bzw. Balkon vorausgesetzt, lässt sich die übrige Zeit mit einem Kinderplanschbecken sehr gut überbrücken. Dies muss nicht zwingend ein Erlebnisplanschbecken Testsieger sein. Ein einfaches Model genügt meistens schon, wenngleich ein Planschbecken mit Rutsche dem Nachwuchs sicherlich mehr Spaß bereiten wird. Die Abkühlung jedoch ist dennoch die gleiche.

Ist ein Planschbecken sinnvoll?

Sicherlich mag ein Planschbecken nicht zwingend notwendig sein. Dennoch ist es eine äußerst sinnvolle Anschaffung, wenn Kleinkinder im Haushalt leben. Die nasse Abkühlung bereitet den meisten Kindern im Hochsommer schließlich sehr viel Spaß.

Voraussetzung ist natürlich eine geeignete Stellfläche. Optimal ist ein eigener Garten. Alternativ bietet sich aber auch ein runder Minipool fürs Baby auf dem Balkon an.

Das Pro und Kontra eines eigenen Kinderplanschbeckens müssen Eltern jedoch für sich und ihren Nachwuchs selbst abwägen. Es gibt einige Punkte die für den Kauf sprechen, jedoch auch andere dagegen.

Vorteile:

  • sorgt im Sommer für eine nasse Abkühlung
  • teures Eintrittgeld fürs Freibad kann gespart werden
  • kleine Planschbecken lassen sich auch auf dem Balkon nutzen
  • behutsames heranführen von Babys an das kühle Nass
  • Kinder können im Wasser stehen
  • besonders großer Spielspaß bei Planschbecken mit Rutsche & Co.

Nachteile:

  • erforderlicher Platzbedarf im Garten oder auf der Terrasse
  • Wasser muss regelmäßig gewechselt werden
  • weniger Kontakt mit anderen Kindern als wie im Freibad
  • bietet zum Schwimmen nicht ausreichend Platz

Video: Intex Rainbow-Ring-Playcenter

Intex Rainbow-Ring-Playcenter Vlog

Babypool Alternativen

Als Alternative zum großen Planschbecken bietet sich an heißen Sommertagen natürlich das nächstgelegene Freibad an. Dies ist zwar mit vergleichsweise hohen Kosten verbunden, jedoch ist der dortige Kinderpool auch nicht mit einem heimischen Kinderplanschbecken zu vergleichen. Sind mehrere Besuche geplant, so lassen sich die Gesamtkosten ggf. mit einer Monats oder Saisonkarte im Rahmen halten.

Speziell für kleine Babys erfüllt es an heißen Sommertagen aber auch ein mit Wasser gefüllter Wäschekorb auf dem Balkon. Der Korb sollte natürlich geschlossen sein, sodass die Babypool-Alternative nicht ausläuft. Außerdem ist darauf zu achten, dass der Hersteller die Schadstofffreiheit bestätigt, denn günstige Wäschewannen sind häufig mit solchen belastet.

Planschbecken-FAQ

Häufig stellen sich auch generelle Fragen, die über einen Planschbecken Test hinausgehen. Auf diese häufig gestellten Fragen möchten wir an dieser Stelle eine Antwort geben, noch ehe wir auf die eigentliche Kauf- und Testkriterien eingehen:

Ab welchem Alter dürfen Babys ins Planschbecken?

Die meisten Hersteller sprechen eine unverbindliche Altersempfehlung für ihre Produkte aus. Diese liegen bei vielen Planschbecken des Vergleichs bei etwa ab drei Jahren. Grundsätzlich sollte sich natürlich an die Herstellerempfehlung gehalten werden. Häufig beruhen diese aber auf Übervorsicht, um mögliche Haftungsansprüche von vornherein schon abzuweisen.

Generell können Babys unter strenger Aufsicht schon mit einem halben Jahr ins Babyplanschbecken gesetzt werden. Da in diesem jungen Alter noch kein sicherer aufrechter Sitz zu erwarten ist, sollten die Eltern ihren Nachwuchs beim Planschen stützen. Alternativ bietet sich auch ein Verwendung eines Badewannensitz Testsiegers an.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste! Dieser Satz sollte sich stets vor Augen gehalten werden, wenn das Baby im Babypool badet. Bei Unachtsamkeit droht das Kind zu ertrinken. Insbesondere das sogenannte Sekundäre Ertrinken bringt aufgrund seiner Unscheinbarkeit eine große Gefahr mit sich.

Ab und bis wann sollte das Kinderplanschbecken aufgebaut werden?

Wenn es nach den Kindern geht, kann das Planschbecken gar nicht früh genug aufgebaut werden. Häufig verlangen sie schon bei den ersten Sonnenstrahlen des Jahres danach. Eltern sollten jedoch konsequent darauf warten, dass auch die Temperaturen steigen.

Die eine optimale Mindesttemperatur für den Aufbau gibt es jedoch nicht. Stattdessen ist sich danach zu richten, wenn einem selbst nach einer nassen Abkühlung ist. Bei 25°C im Schatten (an sonnigen Tagen) dürfte mit einem aufblasbaren Pool aber sicherlich nichts verkehrt gemacht werden.
Dem Wasser ist natürlich die notwenige Zeit zu geben, sich in der Sonne zu erwärmen. Brunnenwasser oder nicht-erhitztes aus der Leitung ist zu kalt um direkt darin baden zu gehen.

Bei einem Baby sollten die Außentemperaturen ruhig etwas höher sein. Auch empfiehlt es sich das Babybecken mit Wasser aus der Warmwasserleitung zu füllen. Die Wassertemperatur sollte an heißen Tagen etwa 25 bis 30 Grad betragen. Hier spielt aber insbesondere auch das persönliche Wohlbefinden des Säuglings eine wichtige Rolle.

Wann sollte das Wasser im Pool gewechselt werden?

Anders als große Swimmingpools verfügen Kinderplanschbecken über keine eingebauten Filter. Auch der Einsatz von Chlor ist bei solchen Modellen nicht zu empfehlen. Stattdessen sollte das Wasser regelmäßig gewechselt werden.

Bei der Häufigkeit ist nach der Wasserqualität zu entscheiden. Anstatt von Messgeräten, ist der optische Eindruck in der Regel ausreichend. Typische Verschmutzungen sind Laub, Insekten und von den Kinderfüßen hereingetragener Sand, Gras und Erde.

Pi mal Daumen ist der Wasserwechsel alle zwei bis sieben Tage anzustreben. Dies unabhängig davon, wie gut das jeweilige Planschbecken im Test abgeschnitten hat oder ob es sich gar um den Testsieger handelt. Hilfreich ist es, den Kinderpool abends mit einem Kescher vor groben Verunreinigungen zu befreien und anschließend über Nacht mit einer Abdeckplane abzudecken.

An besonders warmen Hochsommertagen empfiehlt es sich jedoch das Wasser im Kinderpool täglich zu erneuern. Am besten früh morgens, sodass es sich bis zum frühen Mittag aufwärmen kann.

Welcher Sonnenschutz ist beim Planschen sinnvoll?

Während vielen Eltern den eigene Sonnenschutz eher auf die leichte Schulter nehmen, ist es bei Babys und Kleinkindern umso wichtiger darauf zu achten. Alles andere grenzt an Kindesmissbrauch, denn der Eigenschutz der zarten Babyhaut hält der gefährlichen UV-Strahlung im Sommer selbst nur fünf bis zehn Minuten stand.

Abhilfe schafft eine gute Kindersonnencreme mit Lichtschutzfaktor von mindestens 30 oder besser gleich LSV 50+. Die Sonnencreme sollte natürlich wasserfest sein und der Schutz regelmäßig neu aufgetragen werden.

Über das Eincremen hinaus bietet sich auch ein Badeanzug mit UV-Schutz an. Dieser schützt den Oberkörper, sowie Oberarme und -beine mit einem UV-beständigen Stoff vor der gefährlichen Sonnenstrahlung. Ein einfaches T-Shirt mag zwar besser als nichts sein, hat aber vergleichsweise kaum Schutzwirkung.
Die nicht vom UV-Anzug bedeckten Körperstellen sind natürlich auch weiterhin mit einer guten Sonnencreme für Babys einzucremen.

Der Kopf des Babys oder Kleinkinds sollte zudem stets mit einem Sonnenhut geschützt sein. Eine Babysonnenbrille ist als Gesichtsschutz nicht ausreichend. Sie mag zwar die Augen schützen, nicht aber die restlichen Gesichtspartien.

Doch auch der Aufstellungsort selbst hat wesentlichen Einfluss auf die Stärke der UV-Strahlung, die die Kinderhaut erreicht. Während ein Planschbecken mit Dach den Schattenspender von Hause aus mitbringt, sollten diejenigen Modelle ohne an einen schattigen Platz aufgestellt werden. Dies kann beispielsweise vor einem großen nach Süden gerichteten Baum sein.

Gibt es spezielle Planschbecken für Hunde?

Nicht nur der Mensch, sondern auch die Tiere brauchen an heißen Sommertagen eine erfrischende Abkühlung. Viele Hundebesitzer behelfen sich und ihrem Vierbeiner dabei mit einem gewöhnlichen Kinderplanschbecken. Grundsätzlich ist dies keine schlechte Idee und mag oftmals sogar auch völlig ausreichend sein.
Nachteilig ist jedoch, dass die Materialien den spitzen Krallen und scharfen Zähnen des Hundes nur wenig Widerstand bieten. Infolgedessen hält der Spaß an einem handelsüblichen Kinderpools meist nicht lange an.

Doch es gibt auch spezielle Planschbecken für Hunde, die weniger auf ein kindliches Design, sondern mehr auf den raueren Umgang ausgelegt sind. Kerbl und Karlie sind die wohl bekanntesten Hersteller solcher Hundepools.

Wichtige Kriterien beim Planschbecken Test

Selbstverständlich steht es allen Eltern frei, sich auf den aktuellen Planschbecken Testsieger eines Testberichtes zu verlassen. Dabei muss jedoch in Kauf genommen werden, dass das jeweilige Modell möglicherweise weniger den eigenen Bedürfnissen entspricht. Sinnvoller ist es da schon eher, verschiedene Kinderswimmingpools selbst zu vergleichen.

Planschbecken-Typ

Zuallererst stellt sich natürlich die Frage nach dem Typen: Reicht ein einfaches Schwimmbecken zum aufpusten oder soll es ein Abenteuerplanschbecken mit Wasserrutsche sein?

Die meisten Kinder genügen sich mit einem kreisrunden Standartmodell. Es sorgt für eine ausreichende Erfrischung im Sommer und bietet außerdem Platz zum planschen oder herumtoben. Je nach Größe kann auch eine Luftmatratze mit ins Wasser genommen werden.

Für etwas mehr Spaß sorgt aber gewiss ein Erlebnisplanschbecken welches mit verschiedenen Spielelementen ausgestattet ist. Typisch sind Planschbecken mit Rutsche und einer an den Wasserschlauch angeschlossenen Dusche in Form einer Palme.
Etwaige Modelle sind meist auf eher jüngere Kleinkinder ausgelegt, weshalb in ihnen nur ein niedriger Wasserstand vorgesehen ist. Entsprechend eignen sich Abenteuerswimmingpools auch weniger zum Schwimmen lernen.

Material

Alle Planschbecken des Vergleichs bestehen (zumindest größtenteils) aus Kunststoff. Dies kommt nicht von ungefähr, denn das Material ist schließlicht leicht, robust, wetterfest und außerdem wasserundurchlässig.

Bei den Kunststoffpools ist jedoch zwischen folgenden drei Varianten zu unterscheiden:

  • Aufblasbare Planschbecken bestehen meist aus Vinyl und eignen sich besonders für Babys- und jüngere Kleinkinder. Die luftgefüllte Umrandung sorgt schließlich nicht nur für eine gute Stabilität sondern auch eine ebenso gute Polsterung, an der sich der Nachwuchs nicht verletzen kann.
  • Mit Hartplastik umrandete Pools sind zwar weniger gepolstert aber nahezu ebenso stabil. Durch die dünne Umrandung, wird kein Platz verschwendet, sodass der Innendurchmesser nahezu identisch mit dem äußeren ist. Gleichzeitig ist das stabilere Kunststoff aber auch weniger anfällig für Löcher, weshalb flicken seltener bis gar nicht erforderlich ist.
  • Swimmingpools mit Plastik- oder Kunststoffgestell verfügen über einen nochmals verstärken Stand. Dies erlaubt es, besonders große Planschbecken nach dem Frame-Prinzip anbieten zu können. Ebenso wirkt sich die Stabilität aber auch nach oben aus, sodass häufig höhere Wasserstände möglich sind.

Kinderschwimmbecken ohne Schadstoffe

Da in Kunststoffen häufig Schadstoffe zu finden sind, ist auch bei Kinderplanschbecken darauf zu achten, dass der Hersteller die Schadstofffreiheit bestenfalls mit einem Testzertifikat bestätigen kann.
Häufig liegt ein solches aber nicht vor. Deshalb ist alternativ zumindest nach dem Aufdruck „ohne Phthalatweichmacher“ auf der Verpackung Ausschau zu halten und sich auf diese Angabe zu verlassen.

Größe des Kinderpools

Darf es etwas mehr sein? Wenn es nach den meisten Kindern geht, dann mit großer Sicherheit! Am besten so groß, wie das Schwimmbecken im Hallenbad… Ein Kinderwunsch, welcher u. a. Platzbedingt im heimischen Garten nur kaum zu erfüllen ist. Schade aber weniger tragisch, bereiten selbst kleine Planschbecken großen Spaß.

Die Frage nach der optimalen Kinderpoolgröße für den Garten lässt sich demnach also gar nicht pauschal beantworten. Mit einem gängigen Durchmesser von ca. 125 bis 150 cm dürfte – sofern es die Platzverhältnisse erlauben – aber in der Regel nichts falsch gemacht werden. Ist das Planschbecken eckig, so wird der Platz im Garten meist effektiver ausgenutzt, als bei einem runden Modell.
Ein Babyplanschbecken für den Balkon sollte besser eine Nummer kleiner gekauft werden. Hier bieten sich kleine Babypools mit ca. 80 bis 100 cm an.

Neben dem Durchmesser spielt bei der Größe des Kinderpools aber auch ein anderes Maß eine wichtige Rolle: die Beckenrandhöhe. Je höher der Rand ausfällt, desto mehr Wasser passt ins Becken. Entsprechend steigt auch der Wasserpegel, sodass ältere Kleinkinder erste Schwimmübungen im Jumbo Planschbecken machen können.
Für kleinere Kinder ist ein hoher Beckenrand aber weniger effektiv. Sie sollten schließlich noch bequem im Wasser sitzen können. Außerdem ist eine höhere Umrandung auch ein Hindernis für die noch kurzen Beine beim eigenständigen Ein- und Aussteigen.
Zum Planschen ist eine Wassertiefe von 10 bis 20 cm meist völlig ausreichend. Mit noch etwas Luft nach oben, beträgt der Rand der meisten Kinderplanschbecken etwa 30 cm.

Wer ein größeres und vor allem auch deutlich höheres Becken sucht, der sollte stattdessen besser zu einem XXL Gartenpool für die Familie, statt einem Kinderplanschbecken greifen. Natürlich ist dabei zu berücksichtigen, dass gleichzeitig auch der Wasserbedarf zum Füllen des Beckens steigt.

Kinderplanschbecken-Zubehör

Den meisten Kinderplanschbecken liegt kein weiteres Zubehör bei. Wenn überhaupt ein kleines Flickset. Grundsätzlich mag das Becken alleine auch ausreichend sein. Doch gewisses Zusatzzubehör macht die ganze Angelegenheit etwas komfortabler und auch haltbarer:

  • Abdeckplane um Laub & Co. bei Nichtgebrauch fernzuhalten.
  • Bodenplane um den Boden etwas abzudämpfen und ihn vor spitzen Steinen (etc.) zu schützen.
  • Kescher um groben Schmutz aus dem Planschbecken herauszufrischen
  • Luftpumpe um die Luftumrandung bequem aufzupumpen.
  • Reparaturflicken um kleinere Löcher zu flicken.

Darüber hinaus bieten sich natürlich auch verschiedene Wasserspielzeuge an, um für mehr Spaß im Planschbecken zu sorgen. So sind Luftmatratzen, Lufttiere und Wasserbälle beliebte Spielzeuge. Aber auch eine Wasserpistole macht im Sommer riesigen Spaß.

Kinderplanschbecken Hersteller

Es ist nahezu unmöglich alle Hersteller von Kinderplanschbecken aufzuzählen. Die wohl bekanntesten Marken dürften aber Bestway, Intex und Friedola sein. Neben diesen Markenherstellern, sind auch folgende zu nennen:

  1. Bavaria Home
  2. Bestway
  3. Big
  4. Die Spiegelburg
  5. Disney
  6. Friedola
  7. Happy People
  8. Heless
  9. infactory
  10. Intex
  11. Jilong
  12. KHW
  13. Lucy Locket
  14. Mondo
  15. Paradiso Toys
  16. Quadro
  17. Royalbeach
  18. Simba
  19. Speeron
  20. SportFit
  21. Starplast
  22. Vedes
  23. Wehncke

Ein Markenname alleine sagt natürlich nichts über die Qualität des Babyplanschbeckens aus. Für einen fairen Planschbecken Test sollte daher auch allen Herstellern die gleiche Chance gegeben werden. Sowohl die Marken-, wie auch NoName-Modelle können durchaus das Zeug zum Babypool Testsieger 2017 haben.

Babyplanschbecken kaufen

Kinder- & Babyplanschbecken gibt es fast überall zu kaufen. In manchen Geschäften sogar unabhängig von der Jahreszeit das ganze Jahr. Entsprechend bei den Discountern jedoch nur während einzelner Aktionswochen. Folgende Bezugsquellen sollten Eltern in Betracht ziehen:

  • Supermärkte wie z. B. Kaufland und Real
  • Baumärkte wie z. B. Obi, Hornbach und Bauhaus
  • Billigmärkte wie z. B. Tedi und Kik
  • Discounter wie z. B. Aldi, Lidl und Penny
  • Spielzeuggeschäfte wie z. B. Toysrus, myToys und Intertoys
  • Babymärkte wie z. B. Babymarkt und Baby-Walz

Besonders während der ersten warmen Tage des Jahres kommt es in den Geschäften vor Ort gerne mal zu Bestandsengpässen. Nicht selten fahren Eltern von Markt zu Markt und halten am Ende nur ein Billigmodell in den Händen, welches sie eigentlich gar nicht kaufen wollten.

Abenteuerplanschbecken online kaufen

Statt sich diesen Stress bei den sowieso schon hohen Temperaturen anzutun, sollte über den Planschbecken-Kauf via Internet nachgedacht werden. Onlineshops wie Amazon sind meist auf die große Nachfrage vorbereitet und verfügen entsprechend über ein gut gefülltes Lager.

Weiterhin geben bereits die Erfahrungsberichte von Käufern einen ersten Anhaltspunkt darüber, was das jeweilige Abenteuerplanschbecken wirklich taugt.

Nicht zuletzt ist es aber in vielen Fällen auch der Preis, der für einen Einkauf über das Internet spricht. Aufgrund hoher Bestellmengen und geringer Lagerkosten haben die reinen Onlineshops natürlich ganz andere Möglichkeiten in ihrer Preisgestaltung als ein kleines Spielwarengeschäft vor Ort.

Kinderplanschbecken gebraucht kaufen

Vor dem Kauf eines gebrauchten Planschbeckens sollten Eltern dagegen absehen. Viel zu groß ist das Ärgernis, wenn der Babypool ein Loch hat, welches erst geflickt werden und anschließend noch aushärten muss. Neben der Zeit und dem Aufwand ist dies außerdem mit Folgekosten für das Flickzeug verbunden.

Wer sparen möchte sollte sich stattdessen lieber Zeitig um den Neukauf kümmern, denn außerhalb (und insbesondere nach) der Saison kann häufig das ein oder andere Schnäppchen gemacht werden.

Testsieger im Planschbecken Test von Stiftung Warentest & Ökotest

Allgemein wird allen Eltern geraten, verschiedene Planschbecken selbst zu testen, um ihren persönlichen Testsieger zu finden. Dies erfordert natürlich einen recht großen Aufwand, den nicht jedes Elternpaar auf sich nehmen möchte. Stattdessen wird den Testberichten der einschlägigen Testmagazine großes Vertrauen geschenkt.
Bekannt für ihre äußerst umfangreichen und völlig unabhängigen Praxistests sind beispielsweise die Stiftung Warentest sowie der Öko-Test Verlag. Beide Institutionen schicken ihre Testprodukte in der Regel auch zur Prüfung auf Schafstoffe ins Labor.

Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest testet seit vielen Jahren regelmäßig verschiedene Produktgruppen. Darunter immer wieder auch Kinder- und Gartenspielzeuge. Da liegt natürlich auch ein Planschbecken-Test nahe. Doch Fehlanzeige! Bisher jedoch hat die Berliner Stiftung jedoch keine Kinderplanschbecken getestet oder zur Untersuchung ins Labor geschickt.

Es bleibt abzuwarten, ob in naher Zukunft ein großer Planschbecken Test der Stiftung Warentest noch folgt. Ausgeschlossen ist dies schließlich nicht. Selbstverständlich wird bei bekanntwerden an dieser Stelle darüber berichtet und der Testsieger benannt.

Ökotest

Ebenso der Öko-Test Verlag testet regelmäßig verschiedene Produkte. Anders als bei der Stiftung Warentest, dürfen sich dazu auch Planschbecken zählen. Zuletzt wurden 16 solcher im Jahrbuch für Kleinkinder 2015 getestet. Im Detail handelte es sich dabei um folgende Modelle:

Ökotest Jahrbuch für Kleinkinder 2015

  • Happy People Oktonauten Pool 122 cm
  • Mondo Hello Kitty Planschbecken mit 3 Ringen (rosa)
  • Intex Mini Frame Pool 122 x 122 cm (gelb)
  • Intex Quick-Pool Dschungeltiere
  • Imaginarium It‘s Imagical Babypool Pop- Up & Parasol
  • Jako-O Planschbecken 100 cm
  • Decathlon Nabaiji Planschbecken Tidipool (orange)
  • Quadro Pool klein, 145 x 85 cm
  • Royalbeach TPU-Planschbecken 100 PVC-frei (Blumenmotiv)
  • KHW Sand- und Wassermuschel Beach Bee (rot)
  • Simba Toys Filly Ring Pool 120 cm
  • Toys“R“Us Sizzlin‘ Cool Nierenförmiges Schwimmbecken
  • Bestway Splash and Play Fast- Set Pool
  • Bestway Splash and Play Pool Badesommer
  • Wehnke Fix-Planschbecken Afrika 155 cm
  • Wehnke Planschbecken WFF 100 cm

Das Testergebnis, ein Armutszeugnis! In insgesamt 14 der 16 Planschbecken ließen sich im Labor verschiedene Schadstoffe nachweisen. Darunter in 13 polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (kurz: PAK), die im schlimmsten Fall krebserregend sein können.

Der Planschbecken Ökotest Test kann hier als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Für den Abruf fällt jedoch ein kleines Entgelt an. Zu berücksichtigen ist, dass der Testbericht nun schon ein paar Jahre zurückliegt. Man sollte erwarten dürfen, dass die Hersteller mittlerweile aber nachgebessert haben. Ob dem so ist, werden zukünftige Praxis- & Labortests erst noch zeigen müssen.

Testverfahren im Planschbecken Vergleichstest 2017

Der Planschbecken Vergleichstest 2017 beruht auf einen umfangreichen Vergleich verschiedener Modelle. Darunter viele Bestseller, wie sie u. a. auf Amazon zu finden sind. Im Detail umfasst die Vergleichstabelle folgende Baby- & Kinderplanschbecken:

  1. Intex Frame Pool Mini
  2. Intex Family Schwimmbecken XXL
  3. Bestway Family Pool Deluxe
  4. Intex Wal Planschbecken
  5. Intex Play Center Dinosaur
  6. Intex Rectangular Babyplanschbecken
  7. Big Sand- und Wassermuschel
  8. Friedola My first Pool Arctic Planschbecken
  9. Intex Playcenter Ocean Play
  10. Intex Rainbow-Ring-Playcenter
  11. Intex Winnie the Pooh Babypool
  12. Bestway Planschbecken Deep Dive
  13. Intex Ocean Play Kinderplanschbecken
  14. Intex Sunset Glow Planschbecken
  15. Happy People Planschbecken cool & fresh

Dieser Babyplanschbecken Vergleich sollte jedoch nicht mit einem eigenen Testbericht verwechselt werden! Hierzu wird ausdrücklich an die einschlägigen Testmagazine, wie Stiftung Warentest und Ökotest, verwiesen.

Die umfangreiche Recherche für die Vergleichsübersicht beruht auf Herstellerangaben. Außerdem wurden nachstehende Quellen in den Kinderpool-Vergleich mit einbezogen:

  • Erfahrungsberichte von Käufern (gem. Kundenbewertungen)
  • Kaufempfehlungen anderer Eltern (gem. Internetforen)
  • Testberichte aus Testmagazinen (z. B. Ökotest)
  • Reviews von Bloggern

Bei der Erlebnisplanschbecken Empfehlung handelt es sich um eine persönliche Meinung. Sie spiegelt das Produkt wieder, zu welchem wir im Bedarfsfall greifen würden. Mit dem Planschbecken Testsieger 2017 eines Praxistest sollte dies jedoch nicht verwechselt werden! Ebenso verhält es sich bei der Preis-Leistungs-Empfehlung und dem Spar-Tipp.

Eltern wird ausdrücklich dazu geraten, einen eigenen Planschbecken Test durchzuführen, um so ihren persönlichen Testsieger zu bestimmen. Hilfreich dabei kann, neben unserem Kaufratgeber, auch ein Blick in die aktuelle Bestsellerliste sein.

Teile diesen Vergleich mit deinen Freunden

Wenn dir der Vergleich Planschbecken Test Testsieger 2017 – Die besten Baby- & Kinderplanschbecken im Vergleich“ gefällt, dann teile ihn mit deinen Freunden in den einschlägigen sozialen Netzwerken. Folge uns auch auf Facebook und Twitter.

Top-Empfehlung: Intex Frame Pool Mini