Raclette Test & Vergleich 2017

Raclette Test Testsieger 2017 – Die besten Raclette-Grills für Familien im Vergleich

Raclette zu Weihnachten oder Silvester ist in vielen Familien eine lang gepflegte Tradition. Kein Wunder, schließlich bedarf es keine große Vorbereitung und ist ein besonders geselliges Essen. Darüber hinaus ist auch für jeden Geschmack etwas dabei, denn abgesehen vom leckeren Raclettekäse, haben heutige Raclettegrills kaum noch etwas mit dem klassischen Schweizer Käse­raclette gemein. Ver­schiedene Fleisch­sorten und Gemüse sind längst fester Be­standteil an vielen Raclette­tischen.

Im Rahmen dieses Vergleichs stellen wir unter­schiedliche gute Raclette-Geräte gegen­über und nennen einige Empfehlungen. So zum Beispiel das Steba RC3 plus Gourmet-Raclette oder dem Severin Raclette-Partygrill RG2341 für den etwas preis­be­wussteren Geld­beutel. Spar­füchse sollten sich dagegen das Clatronic RG3518 einmal näher anschauen.
Worauf es beim Kauf und somit auch den persönlichen Testsieger im Raclette Test ankommt, verrät der direkt an der Ver­gleichs­tabelle an­gren­zen­de und äußerst um­fang­reiche Kauf­ratgeber. Außerdem werfen wir einen Blick auf mögliche Testberichte der einschlägigen Testmagazine, wie u. a. Stiftung Warentest und Ökotest.

Raclette Vergleich

Top-EmpfehlungPreis/LeistungSpar-Tipp
Steba RC3 plus Gourmet-RacletteROMMELSBACHER RCC 1500 FashionKlarstein Chateaubriand Raclette TischgrillSeverin RG2687 Pizza-Raclette GrillSeverin RG2341 Raclette-PartygrillCloer 6430 RaclettegrillSyntrox Germany Tatarenhut RacletteH.Koenig RP418 Raclette-Grill 4-in-1WMF Raclette LONOTefal RE4588 Raclette-GrillClatronic RG3518 RacletteTefal Raclette RE5160 Simply Invents 8Syntrox Germany 4-in-1 Raclette-Set Appenzell
Leistung1.450 Watt1.500 Watt1.200 Watt1.150 Watt1.500 Watt1.200 Watt1.500 Watt1.500 Watt1.500 Watt1.350 Watt1.400 Watt1.050 Watt1.500 Watt
Pfännchen8 Stück(emailliert)8 Stück(antihaftbeschichtet)8 Stück(antihaftbeschichtet)8 Stück(antihaftbeschichtet)8 Stück(antihaftbeschichtet)8 Stück(antihaftbeschichtet)6 Stück(antihaftbeschichtet)8 Stück(antihaftbeschichtet)8 Stück(antihaftbeschichtet)10 Stück(antihaftversiegelt)8 Stück(antihaftbeschichtet)8 Stück(antihaftbeschichtet)8 Stück(antihaftbeschichtet)
Grillplatteca. 26 x 26 cm(emailliert)ca. 42 x 23 cm(antihaftbeschichtet)ca. 24 x 18 cm(antihaftbeschichtet)ca. 35 x 22 cm(antihaftbeschichtet)ca. 24 x 18 cm(antihaftbeschichtet)ca. Ø 28 cm(antihaftbeschichtet)ca. 38 x 28 cm(antihaftbeschichtet)ca. 44 x 25 cm(antihaftbeschichtet)ca. 44 x 21 cm(antihaftversiegelt)ca. 23 x 23 cm(antihaftbeschichtet)34 x 27 cm(antihaftbeschichtet)(antihaftbeschichtet)
Steinplatteca. 26 x 26 cm(Natursteinplatte)ca. 24 x 18 cm(Granitsteinplatte)ca. 24 x 18 cm(Naturgrillstein)ca. 39 x 26 cm(Natursteinplatte)ca. 38 x 28 cm(Natursteinplatte)ca. 23 x 23 cm(Naturgrillstein)ca. Ø 13 cm(Natursteinplatte)
Betriebskontrollleuchte
stufenlose Temperaturregelung
Kabellängeca. 1,2 mca. 1 mca. 1 mca. 1,3 mca. 1,3 mca. 1,2 mca. 1,1 mca. 1,2 mca. 1,8 mca. 2 mca. 1,2 mca. 1,6 mca. 1 m
spülmaschinenfest(nur Pfännchen)(Pfännchen + Schieber)(Grillplatte + Pfännchen)(Platte + Pfännchen)
inkl. Schaber(wir empfehlen)(8 Kunststoffschaber)(wir empfehlen)(8 Holzspachtel)(wir empfehlen)(wir empfehlen)(wir empfehlen)(wir empfehlen)(8 Kunststoffschieber)(wir empfehlen)(8 Holzspachtel)(wir empfehlen)(wir empfehlen)
Vorteile
  • sehr gute Verarbeitung
  • made in Germany
  • sehr gute und konstante Heizleistung
  • Guss-Grillplatte beidseitig nutzbar (glatt und geriffelt)
  • auch für Crepes geeignet
  • praktische Kabelaufwicklung
  • gleichmäßige Wärmeverteilung
  • schnitt- und kratzfest emaillierte Pfännchen
  • sehr gute Verarbeitung
  • stand- & rutschfest
  • sehr gute Heizleistung
  • wärmeisolierte Gerätegriffe
  • integriertes Parkdeck für ungenutzte Raclette­pfännchen
  • wärmeisolierte Pfännchengriffe
  • gleichmäßige Wärmeverteilung
  • ansprechendes Chrome-Design
  • sehr gute Verarbeitung
  • rutschfeste Gummifüße
  • gute Heizleistung
  • Einkerbungen für Spieße (inkl. 8 Metallspieße)
  • wärmeisolierte Griffe
  • Ablage für ungenutzte Pfännchen
  • isolierte Pfännchen­griffe
  • gleichmäßige Wärme­verteilung
  • optional auch nur mit Grill- oder Steinplatte erhältlich
  • gute Verarbeitung
  • standfest (mit Gummifüße)
  • gute Heizleistung
  • Wendegrillplatte (geriffelt und glatt)
  • unabhängig voneinander schaltbare Heizspiralen für oben (925W) und unten (225W)
  • inkl. Pizzateigausstecher auf Pfännchengröße
  • hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • gute Qualität
  • Wendegrillplatte (geriffelt und für Mini-Crepes)
  • sehr gute Heizleistung
  • gute Wärmeverteilung
  • zwei Kontrollleuchten für Heizfunktion
  • gute Verarbeitung
  • mit rutschfesten Gummifüsse
  • Raclettepfännchen mit wärmeisolierten Griffen
  • gute Heizleistung
  • gleichmäßige Wärmeverteilung
  • gute Verarbeitung
  • interessante Konzeptalternative
  • Hutkrempe als Fettauffang und zum Garen
  • Kabelaufwicklung unter Gehäuseboden
  • sehr gute Heizleistung
  • gleichmäßige Wärmevertelung
  • gute Verarbeitung
  • sehr vielseitiges Raclette Gerät
  • stabiler Stand
  • gleichmäßige Wärmeverteilung
  • inkl. Crêpe-Platte für 6 kleine Crêpes, Pfannkuchen oder Fajitas
  • sehr gute Heizleistung
  • gute Verarbeitung
  • vergleichsweise langes Kabel
  • sehr hohe Heizleistung
  • stabiler Stand
  • Wende-Gussplatte zum Grillen oder für zwei Crêpes
  • aus rostfreiem Cromargan-Edelstahl (18/10)
  • gleichmäßige Wärmeverteilung
  • praktische Ablage für heiße oder unbenutzte Pfännchen
  • sehr gute Verarbeitung
  • stabiler Stand
  • Grillplatte mit Thermo-Spot Indikator
  • langes Anschlusskabel (abnehmbar)
  • in der EU (Frankreich) hergestellt
  • gute Heizleistung & Wärmeverteilung
  • günstig
  • gute Verarbeitung
  • stabiler Stand
  • sehr hohe Heizleistung
  • Wendegussplatte (glatt oder mit Rillen)
  • gleichmäßige Wärmeverteilung
  • Cool-Touch Gehäuse
  • sehr gute Verarbeitung
  • ausreichend lages Stromkabel
  • stabiler Stand
  • Pfänchen im Gehäuseboden mit Clip verstaubar
  • gute Heizleistung mit gleichmäßiger Wärmeverteilung
  • Anschlusskabel abnehmbar
  • Thermokunststoffgehäuse
  • gute Verarbeitung
  • stabiler Stand
  • inkl. Fondue-Topf (1,3 Liter) & 6 Fondue-Gabeln
  • sehr hohe Heizleistung
  • gleichmäßige Wärmeverteilung
Nachteile
  • hoher Preis
  • kurzes Kabel
  • hoher Preis
  • sehr kurzes Kabel
  • sehr kurzes Kabel
  • kurzes Kabel
  • kurzes Kabel
  • kurzes Kabel
  • etwas klein für viele Personen
  • kurzes Kabel
  • kurzes Kabel
  • kein Ein-/Ausschalter
  • sehr hoher Preis
  • keine manuelle Temperatureinstellung möglich
  • hoher Preis
  • kurzes Kabel
  • Temperatur kann nicht reguliert werden
  • Heißer Stein etwas klein
  • Leistung nicht vergleichbar mit einem Solo-Fondue
  • kurzes Kabel
zum Produkt
erhältlich bei:
  • 95,99
  • 95,99
  • 111,99
  • 119,20
  • 105,90
  • 105,90
  • 118,49
  • 118,70
  • 148,99
  • 69,98
  • 71,90
  • 71,90
  • 74,90
  • 45,90
  • 45,99
  • 56,90
  • 59,99
  • 61,40
  • 50,00
  • 59,90
  • 109,99
  • 119,00
  • 119,00
  • 79,98
  • 79,98
  • 95,10
  • 41,00
  • 78,59
  1. Steba RC3 plus Gourmet-RacletteTop-EmpfehlungVorteile: sehr gute Verarbeitung, made in Germany, sehr gute und konstante Heizleistung, Guss-Grillplatte beidseitig nutzbar (glatt und geriffelt), auch für Crepes geeignet, praktische Kabelaufwicklung, gleichmäßige Wärmeverteilung, schnitt- und kratzfest emaillierte PfännchenNachteile: hoher Preis, kurzes Kabel
  2. ROMMELSBACHER RCC 1500 FashionVorteile: sehr gute Verarbeitung, stand- & rutschfest, sehr gute Heizleistung, wärmeisolierte Gerätegriffe, integriertes Parkdeck für ungenutzte Raclette­pfännchen, wärmeisolierte Pfännchengriffe, gleichmäßige Wärmeverteilung, ansprechendes Chrome-DesignNachteile: hoher Preis, sehr kurzes Kabel
  3. Klarstein Chateaubriand Raclette TischgrillVorteile: sehr gute Verarbeitung, rutschfeste Gummifüße, gute Heizleistung, Einkerbungen für Spieße (inkl. 8 Metallspieße), wärmeisolierte Griffe, Ablage für ungenutzte Pfännchen, isolierte Pfännchen­griffe, gleichmäßige Wärme­verteilung, optional auch nur mit Grill- oder Steinplatte erhältlichNachteile: sehr kurzes Kabel
  4. Severin RG2687 Pizza-Raclette GrillVorteile: gute Verarbeitung, standfest (mit Gummifüße), gute Heizleistung, Wendegrillplatte (geriffelt und glatt), unabhängig voneinander schaltbare Heizspiralen für oben (925W) und unten (225W), inkl. Pizzateigausstecher auf PfännchengrößeNachteile: kurzes Kabel
  5. Severin RG2341 Raclette-PartygrillPreis-Leistungs-EmpfehlungVorteile: hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, gute Qualität, Wendegrillplatte (geriffelt und für Mini-Crepes), sehr gute Heizleistung, gute Wärmeverteilung, zwei Kontrollleuchten für HeizfunktionNachteile: kurzes Kabel
  6. Cloer 6430 RaclettegrillVorteile: gute Verarbeitung, mit rutschfesten Gummifüsse, Raclettepfännchen mit wärmeisolierten Griffen, gute Heizleistung, gleichmäßige WärmeverteilungNachteile: kurzes Kabel
  7. Syntrox Germany Tatarenhut RacletteVorteile: gute Verarbeitung, interessante Konzeptalternative, Hutkrempe als Fettauffang und zum Garen, Kabelaufwicklung unter Gehäuseboden, sehr gute Heizleistung, gleichmäßige WärmevertelungNachteile: etwas klein für viele Personen, kurzes Kabel
  8. H.Koenig RP418 Raclette-Grill 4-in-1Vorteile: gute Verarbeitung, sehr vielseitiges Raclette Gerät, stabiler Stand, gleichmäßige Wärmeverteilung, inkl. Crêpe-Platte für 6 kleine Crêpes, Pfannkuchen oder Fajitas, sehr gute HeizleistungNachteile: kurzes Kabel
  9. WMF Raclette LONOVorteile: gute Verarbeitung, vergleichsweise langes Kabel, sehr hohe Heizleistung, stabiler Stand, Wende-Gussplatte zum Grillen oder für zwei Crêpes, aus rostfreiem Cromargan-Edelstahl (18/10), gleichmäßige Wärmeverteilung, praktische Ablage für heiße oder unbenutzte PfännchenNachteile: kein Ein-/Ausschalter, sehr hoher Preis
  10. Tefal RE4588 Raclette-GrillVorteile: sehr gute Verarbeitung, stabiler Stand, Grillplatte mit Thermo-Spot Indikator, langes Anschlusskabel (abnehmbar), in der EU (Frankreich) hergestellt, gute Heizleistung & WärmeverteilungNachteile: keine manuelle Temperatureinstellung möglich, hoher Preis
  11. Clatronic RG3518 RacletteSpar-TippVorteile: günstig, gute Verarbeitung, stabiler Stand, sehr hohe Heizleistung, Wendegussplatte (glatt oder mit Rillen), gleichmäßige Wärmeverteilung, Cool-Touch GehäuseNachteile: kurzes Kabel
  12. Tefal Raclette RE5160 Simply Invents 8Vorteile: sehr gute Verarbeitung, ausreichend lages Stromkabel, stabiler Stand, Pfänchen im Gehäuseboden mit Clip verstaubar, gute Heizleistung mit gleichmäßiger Wärmeverteilung, Anschlusskabel abnehmbar, ThermokunststoffgehäuseNachteile: Temperatur kann nicht reguliert werden
  13. Syntrox Germany 4-in-1 Raclette-Set AppenzellVorteile: gute Verarbeitung, stabiler Stand, inkl. Fondue-Topf (1,3 Liter) & 6 Fondue-Gabeln, sehr hohe Heizleistung, gleichmäßige WärmeverteilungNachteile: Heißer Stein etwas klein, Leistung nicht vergleichbar mit einem Solo-Fondue, kurzes Kabel
Raclette
Familie macht leckeres Raclette zu Weihnachten

Raclette Grill

Raclette kommt aus dem französischen und bedeutet so viel wie kratzen oder schaben. Es gilt als klassisches National­gericht der Schweiz. In seiner urtümlichen Variante nach Walliser Art, wurde fein­schmelzender Voll­fett­käse nahe der Feuer­stelle geschmolzen sowie gleich­zeitig ge­räuchert und gegrillt.

Heute gibt es dafür elektrische Raclette-Öfen für die Wohnung. In diesen wird die Käsehälfte eingespannt und über eine horizontal oder geneigt verlaufenden Heizspirale geschmolzen. Nach und nach wird die oberste Käseschicht mit einem Raclettemesser auf den Teller geschabt.

In Deutschland gängige Raclettegrills haben mit dem klassischen Käseraclette aus Wallis nur noch kaum etwas gemein. Zwar wird in dessen Pfännchen zwar auch Käse geschmolzen, jedoch gleichzeitig auch andere Zutaten überbacken. Hinzu kommt die Grillplatte über der Heizspirale, auf der u. a. Fleisch gegrillt wird. Mittlerweile sind sogar viele gute Raclettes mit Stein ausgestattet.

Der Umstand, dass derartige Grillgeräte weniger für das Schweizer Käseraclette geeignet sind, ist im Raclette Grill Test so hinzunehmen. Andernfalls sollte halt speziell nach einem klassischen Käseracletteofen Ausschau gehalten werden.

Welche Anlässe bieten sich fürs Raclettegrillen an?

Ein Blick auf die Statistik lässt ein es ganz klar erkennen: Im Monat Dezember ist die Nachfrage nach Raclette am größten. Dies steht ganz ohne Zweifel im Zusammenhang mit Weihnachten und Silvester.

Raclette Statistik

Doch was spricht eigentlich gegen einen Raclette-Abend an den anderen Tagen des Jahres? Nichts, außer vielleicht die Kopf­sache, es wäre ein reines Feier­tags­essen. So ist Raclette im Winter­garten oder dem über­dachten Balkon bei­spiels­weise eine prima Alter­native für Sommer, wenn das geplante Garten­grill­fest mal regelrecht ins Wasser fällt.

Ist ein Raclette sinnvoll?

Gewiss mag es deutlich wichtigere Küchengerät geben, die in keinem Haushalt fehlen sollten. Und sicherlich auch so manche Alternative, für einen geselligen Abend im Familien- oder Freundeskreis. Einen Raclette-Grill überflüssig macht dies jedoch bei weitem nicht. Wie sinnvoll ein Raclette Gerät letztendlich ist, gilt es daher immer für einem persönlich selbst, anhand Pro und Kontra abzuwägen.

Vorteile:

  • äußerst gesellig
  • schnell vorbereitet
  • sehr frisch zubereitet
  • individuell und für jeden Geschmack etwas dabei
  • vergleichsweise geringer Reinigungsaufwand
  • bedarf keine großartigen Kochkünste

Nachteile:

  • Anschaffungskosten
  • Platzbedarf im Küchenschrank
  • Geruchsentwicklung im Wohn- bzw. Esszimmer

Verschiedene Raclette Ideen

Der eine mag es deftig, der andere dagegen süß. Vor einer Raclette-Party sind die Wünsche am besten zu sammeln und gemeinsam abzusprechen, wer was besorgt.

Welche Raclette Zutaten sind überhaupt möglich?

Grundsätzlich kann alles auf den Raclettegrill oder in die Pfännchen, was einem persönlich schmeckt. Dies hat zwar kaum noch etwas mit dem klassischen Schweizer Raclette zu tun, aber feste Regel gibt es schließlich keine. Auch nicht, dass alles frisch sein und auf Gemüsekonserven verzichtet werden muss.

Beliebte Zutaten für die Pfännchen sind:
  • Raclettekäse und andere Käsesorten (z. B. Gauda, Cheddar, Mozzarella, Gorgonzola und Pecorino)
  • Gemüse (z. B. Paprika, Tomaten, Champignons, Mais, Kartoffeln, Zwiebeln und Silberzwiebeln)
  • Fleisch & Wurst (z. B. Salami, Kochschinken und Speck)
  • Obst (z. B. Ananas, Apfel, Kirsche, Nektarine, Birne und Banane)
  • Süsses (z. B. Honig, Vanillesauce und Schokolade)
  • Thunfisch
  • Eier
Beliebte Zutaten für die Grillplatte und Raclettes mit heißen Stein sind:
  • Rinderfilet
  • Schweinefilet
  • Hühnchenbrust
  • Putenbrust
  • Hackfleisch
  • Zwiebelmett
  • Toast oder Baguette
Sonstiges was auf den Tisch gehört:
  • verschiedene Gewürze
  • ggf. Ketchup & Saucen
  • Getränke
10 Zutaten die beim Raclette nicht fehlen dürfen:

Video von Klein aber Lecker

Raclette Rezepte

Auf dem Raclettegrill samt Pfännchen kann dem Geschmack freien Lauf gelassen werden. Eine vorgeschriebene Zutatenliste und -kombination gibt es nicht. Dennoch gibt es einige leckere Raclette-Rezepte, die nicht so alltäglich sind und es durchaus mal zu probieren gilt.

Tortillachips vom Raclette

Chips mit in Scheiben geschnittenen Jalapeños in eine Pfanne verteilen und mit Raclette-Käse bedecken. Das Pfännchen für etwa vier Minuten überbacken. Vor dem Verzehr ggf. mit etwas Oregano verfeinern.

Pfännchen mit Brat-Chorizo-Würste

Gepellte und geschnittene Chorizo-Wurst auf der glatten Grillplatte etwa fünf Minuten lang braun anbraten. Anschließend mit gekochten Kartoffelscheiben sowie Raclette-Käse im Pfännchen schichten und für etwa vier Minuten goldbraun überbacken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Raclette-Pizza

Fertigteig aus dem Supermarkt oder selbstgemachten Pizzateig dünn am Pfannenboden ausdrücken. Den Teig mit etwas passierter Tomatensauce bestreichen. Mit Salami, Schinken, Thunfisch oder andere typische Pizzazutaten sparsam belegen. Fünf Minuten backen, mit etwas Gauda bestreuen und für weitere zehn Minuten ins Raclette stellen. Zuletzt nur noch mit etwas Oregano bestreuen.

Alternativen zum Raclettegrill für Familien

Zum Raclette gibt es verschiedene Alternativen, die sich ebenso für einen geselligen Abend im Freundes- und Familienkreis eignen. So bietet es sich an warmen Sommerabenden an, den Grill im Garten anzuschmeißen. Ist das Wetter eher kalt und regnerisch, kann das Grillfest mit einem Elektrogrill auch in den Wintergarten oder die Wohnung verlegt werden.

Wer es etwas ausgefallener mag, sollte vielleicht über einen kleinen Dönergrill nachdenken. Derartige Vertikalgrills gewinnen immer mehr an Beliebtheit und sind vor allem auf Einweihungs- und Geburtstagspartys zu finden.
Dagegen wirkt ein Pizzaofen fast schon altbacken. Trotzdem bietet auch er sich für einen gemütlichen Abend an und ist die bessere Alternative zum klassischen Pizzablech aus dem Backofen.

In direkter Konkurrenz zum Raclette stehen natürlich Elektro Fondues. Ihre Nachfrage steht während der Weihnachtszeit nahezu gleich auf. Oftmals wird sogar Jahr für Jahr zwischen beidem abgewechselt. Praktisch ist da natürlich ein Kombi-Set, welches Raclettegrill und Fondue-Fritteuse vereint. Zumindest sofern dessen Testwertung stimmt.

Wichtige Testkriterien für einen Raclette Testsieger

Angesichts der großen Geräteauswahl, macht es der Markt einem nicht unbedingt leicht, den persönlichen Raclette Testsieger zu finden. Zumindest sticht er nur selten direkt ins Auge, sodass ein ausführlicher Vergleichstest vor dem Kauf erforderlich ist. Dabei kann es äußerst hilfreich sein, sich an einige wichtige Kauf- & Testkriterien zu orientieren.

Größe

Das Standartraclette umfasst acht Pfännchen und ist damit für die gleiche Anzahl an Personen geeignet. Eine vierköpfige Familie könnte demnach ebenso mit einem nur halb so großen Gerät auskommen. Zu beachten ist, dass parallel dazu aber auch die Grillfläche abnimmt. Daher wird in der Regel trotzdem weiterhin zum Raclettegrill mit acht Raclette-Pfännchen gegriffen. Dies erlaubt gleichzeitig, dass jeder zwei Pfannen nutzen kann.

Als einziger im Vergleich bietet Tefal, mit dem RE4588, ein Raclette für zehn Personen an. Damit mögen dem Grill zwar zwei Pfännchen mehr als üblich beiliegen, jedoch ist dessen Grillfläche nicht zwingend größer, als bei anderen Geräten.

Verschiedene Raclette-Platten

Im Gegensatz zum klassischen Schweizer Käseraclette, lässt sich mit den heutigen Raclette-Öfen nicht nur überbacken, sondern auch grillen und sogar noch vieles mehr. Über die Heizspirale ist dazu eine Grillplatte angebracht. Diese kann i. d. R. abgenommen werden, was die Reinigung erleichtert. Bei einigen Modellen ist sogar gegen verschiedene Oberflächen austauschbar:

  • Grillplatte
    Ähnlich wie bei einer Grillbratpfanne, ist die Grillplatte beim Raclette geriffelt. Dadurch wird der direkte Kontakt zum Grillgut minimiert, sodass weniger anbrennen kann. Entsprechend wird auch weniger Fett benötigt, als wie wenn das Fleisch stattdessen auf glatter Oberfläche gebraten würde.
  • Raclette mit Stein
    Ganz ohne zusätzliches Fett lässt es sich mit einer Steinplatte auf dem elektrischen Raclette grillen. Durch die fettfreie Zubereitung bleibt der reine Eigengeschmack des Fleisches erhalten. Der heiße Stein besteht dabei meist aus einem Naturstein wie Granit.
  • Raclette mit Fondue
    Gebratenes und überbackenes vom Raclette, muss sich nicht mit frittiertem vom Fondue beissen. Einige Hersteller, wie Syntrox Germany, bieten daher auch Kombigeräte an, die beides in einem vereinen. Die Racletteplatte dient dabei als Herd für den Fondue-Topf, welcher sich natürlich ebenso zum Käse-Fondue eignet.
  • Raclette für Crêpes
    Auf dem Raclette Grill lässt sich nicht nur Herzhaftes zubereiten, sondern auch süsse Nachspeisen wie Crêpes. Dies entweder auf einer glatten Metallplatte oder einer speziell dafür vorgesehenen Crêpe-Platte mit kleinen Vertiefungen für Mini-Crêpes.

Die Metallplatte ist bei vielen Geräten beidseitig verwendbar. Meistens verfügt sie über eine gerillte Grillseite und ist auf der Rückseite entweder glatt oder mit Mini-Crêpeform versehen.
Zweigeteilte Raclettes erlauben es außerdem eine gleichzeitige Verwendung von Grill- und Steinplatte. Sie bedecken dabei jeweils eine Hälfte der Geräteoberfläche.

Ob nun ein Raclette-Testsieger zwingend einen heißen Stein oder sonstige Oberflächen benötigt, lässt sich nur kaum pauschalisieren. Viel mehr ist es eine persönliche Anforderung an das Gerät. Im Zweifelsfall Im Zweifelsfall ist aber dann doch der Multigrill mit mehreren Platten vorzuziehen.

Leistung & Temperatur

Damit auch tatsächlich das Fleisch auf dem Raclette gegrillt und nicht nur gegart wird, ist eine Temperatur von mindestens 170°C erforderlich. Große Ab­weich­ungen dieser Mindest­temperatur nach unten sind bei einer Raclette-Prüfung ein deutliches Aus­schluss­kri­terium. Die meisten Geräten haben jedoch kein Temperatur­problem und werden oftmals sogar deutlich heißer als gefordert.

Die Maximaltemperatur ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Einen wesentlichen Anteil trägt dabei die Leistung bei. Alle Raclette Geräte der Vergleichsübersicht kommen gem. Herstellerangabe auf mindestens 1.000 Watt. Dies ist für einen Raclettegrill völlig ausreichend. Dennoch sind einzelne Modelle sogar mit 1.500 Watt angegeben. Dank der Mehrleistung erreicht der Grill jedoch nicht zwingend eine höhere Temperatur, sondern erreicht seine Betriebstemperatur auch schneller.
Die Watt-Angabe sind jedoch mit Vorsicht zu genießen! Ein 1.300 Watt Raclette kann im Test durchaus besser abschneiden, als ein Gerät mit 1.400 Watt. Es ist schließlich eben auch eine Frage, wie effizient die Energie in Wärme um­ge­wan­delt wird und auf der Raclette­platten­ober­fläche ankommt.

Ähnlich wie beim Holzkohlegrill ist zu berücksichtigen, dass meist nur zu Beginn viel Hitze benötigt wird. Um mit dem Essen überhaupt nachzukommen, wird im späteren Verlauf das Grillrost höher gestellt, sodass das Grillgut nicht verbrennt.
Nicht anders ist es beim Raclette-Grillen. Nur dass die Geräte üblicherweise über keine Höhenverstellung verfügen. Dies ist auch gar nicht erforderlich, da es wesentlich energiesparender ist, die Heizleistung über einen Temperaturregler zu minimieren. Eine stufenlose Temperatureinstellung ist bei den meisten Raclettes der Vergleichsübersicht möglich. Lediglich Tefal hat bei beiden seiner Elektro-Raclettes gänzlich auf einen bedienbaren Leistungsregler verzichtet.

Kabellänge

Es ist als würden einem die Hersteller absichtlich ärgern wollen. Ausgenommen die beiden Raclettes von Tefal und dem von WMF, ist das Kabel aller anderen Modelle des Vergleichs mit maximal 130 cm schlichtweg zu kurz. Die Länge reicht gerade mal vom Tisch zum Boden. Um es bis zur Steckdose zu schaffen ist daher meist noch ein Verlängerungskabel erforderlich. Praktischerweise werden diese in vielen Geschäften direkt daneben angeboten. Der Händler kennt die Problematik ja schließlich auch.

Trotzdem sollte ein zu kurzes Anschlusskabel kein Ausschlusskriterium im Raclette Test sein. Zur Punktabwertung darf die Sparmaßnahme des Herstellers aber dennoch gern führen. Zumindest wenn die nachgemessene Kabellänge weniger als 150 cm beträgt.

Lieferumfang & Zubehör

Zum Lieferumgang eines Raclette-Grills zählen neben einer oder mehreren Platten, auch die Raclette­pfännchen, in entsprechender Anzahl der dafür vorgesehenen Einschübe. Darüber hinaus liegt immer ein Netzkabel bei, welches sich bei beiden Tefal-Raclettes des Vergleichs sogar abnehmen lässt, ansonsten aber i. d. R. fest am Gerät montiert ist. Natürlich darf auch eine (besten­falls leicht­ver­ständ­liche) Be­dien­ungs­anleitung nicht fehlen, wenngleich die Geräte­bedienung oftmals doch sehr selbst­erklärend ist.

Nicht zwingend mit dabei sind die Raclette-Spachtel, mit denen sich die überbackenen Zutaten aus der Pfanne herausschieben lassen. Dies ist nur bei etwa der Hälfte aller Raclettegeräte im Vergleich der Fall.
Gewöhnliches Besteck sollte dazu nicht verwendet werden, da das Metall die empfindliche Antihaft-Beschichtung beschädigen könnte. Entsprechende Raclette-Schieber sind darum entweder aus Holz oder Kunststoff.
Gewiss mag das Fehlen zum leichten Punktabzug im Raclette Test führen, sollte jedoch nicht aus­schlag­ge­bend für die Kauf­ent­scheidung sein. Jedem Recht machen könnte es der Hersteller sowieso nicht: Acht beiliegende Holz­spachtel würde der Kunde, aufgrund persönlicher Material­vor­lieben, möglicher­weise gegen Kunst­stoff­schieber aus­tauschen oder eben umgekehrt.
Bei der persönlichen Testwertung ist daher im Hinterkopf zu behalten, dass sowohl Holzschieber, wie auch Plastikschaber bereits für kleines Geld im Zubehör erhältlich sind.

Reinigung

Nach getaner Arbeit folgt einem Sprichwort nach das Vergnügen. Wenn es um den Abwasch geht, steht dieser jedoch immer hinten an. Nicht anders nach dem Raclette-Essen: Grill, Pfännchen und Racletteschaber wollen schließlich nicht mit dreckig im Schrank landen.

Antihaft-Beschichtung

Damit sich die Essensreste leichter vom Raclette lösen, ist auf eine Antihaft-Beschichtung zu achten. Dies sowohl bei der Grillplatte, wie auch den Raclettepfannen. Eine hochwertige Beschichtung sollte dabei jedoch nicht nur funktionell, sondern auch ausreichend dick sein. Andernfalls ist wohl schnell mit Kratzern und weniger mit einer langen Haltbarkeit zu rechnen.

Deutlih Kratzfester ist dagegen eine emaillierte Beschichtung, wie sie beim Steba RC3 plus Gourmet-Raclette zum Einsatz kommt. Wahre Raclette-Fans schwören sogar auf das Prädikat Raclette emailliert. Dies jedoch mehr aufgrund der Haltbarkeit und anderer Eigenschaften, denn im Vergleich zu Teflon, ist die Antihaft-Eigenschaft geringer.

Spülmaschinenfest

Eine wesentlich Reinigungserleichterung ist es natürlich, wenn Grillplatte und Pfännchen des Raclettes spül­ma­schi­nen­fest sind. Der lästige Abwasch per Hand entfällt. Stattdessen übernimmt der Geschirr­spüler die Aufgabe. Für ein optimales Reini­gungs­er­gebnis sollten die spül­ma­schi­nen­ge­eigneten Bestandteile aber zuvor trotzdem über Nacht im Spülbecken eingeweicht werden.

Fehlt der Hinweis Raclette Spülmaschinen geeignet auf dem Karten und in der Bedienungsanleitung, so sollte besser per Hand abgewaschen werden. Auch wenn die Erfahrungsberichte anderer Käufer möglicherweise etwas anderes aussagen mögen.

Sicherheit

Wie bei allen anderen elektrischen Küchengeräten, spielt natürlich auch beim besten Raclette das Thema Sicher­heit eine wichtige Rolle. Im Idealfall wurde das Gerät einer um­fang­reichen Sicher­heits­prü­fung unter­zogen. Dies jedoch nicht nur im her­steller­eigenen Testlabor, sondern durch ein unabhängiges Testinstitut, wie z. B. dem TÜV Süd oder Rheinland. TÜV-geprüfte Raclettegrills sind an dem GS-Zeichen zu erkennen. Natürlich nur, wenn sie den Sicher­heits­test erfolgreich bestanden haben. Die geprüfte Sicherheit wird schließlich keinem unsicheren Elektrogerät bescheinigt.

Der Sicherheitscheck durch eine externe Testeinrichtung ist i . d. R. mit hohen Kosten verbunden. Diesen Kosten­auf­wand will oder kann sich nicht jeder Raclette-Hersteller leisten. Entsprechend muss ein fehlendes Sicher­heits­zer­ti­fikat, kein sicheres Indiz, für ein unsicheres Produkt sein. In dem Fall ist selbst auf einige wichtige Sicher­heits­as­pekte zu achten. Stich­punkt­artig sind das CE-Zeichen, isolierte Kabel und keine scharfen Kanten.

Cool-Touch Gehäuse

Sowohl die Grillplatte, als auch die Raclette-Pfannen werden über eine ge­mein­same Heiz­spirale auf­ge­heizt. Die Wärme wird dabei jedoch in alle Richtungen ab­ge­sondert und somit auch an das Gehäuse. Ist dieses nicht gut isoliert, kann es durchaus sehr heiß werden und stellt damit eine potentielle Ge­fahren­quelle dar. Genau genommen besteht eine akute Ver­brennungs­gefahr, wenn das ein­ge­schaltete Gerät auf dem Tisch bewegt werden soll. Anders als wie von der Platte, wird schließlich nicht zwingend davon aus­ge­gangen, dass auch das Gehäuse heiß ist.

Der Klarstein Chateaubriand Raclette-Grill löst diese Problematik durch zwei seitlich angebrachte Holzgriffe. Holz ist nur sehr schlecht wärmeleitend, weshalb die Griffe während des Betriebs nicht heiß werden.
Andere Geräte wie das Clatronic RG 3518 Raclette mit heißem Stein haben ein sogenanntes Cool-Touch Gehäuse. Dieses ist so konstruiert und wärmeisoliert, dass sich daran nicht die Finger verbrannt werden können.

Raclette-Pfännchen mit isolierten Griffen

Doch nicht nur vom Gehäuse geht eine potentielle Verbrennungsgefahr aus. Auch die Pfännchen werden heiß. Dies sogar mit dem Unterschied, dass ein Anfassen nahezu unausweichlich ist. Entsprechend sollen alle beiliegenden Raclette-Pfännchen mit isolierten Griffen ausgestattet sein. Dies verhindert ein Verbrennen der Finger, wenn die überbackenen Pfännchen aus dem Raclette-Ofen genommen werden.

Trotz isolierter Pfannengriffe ist natürlich im Kinderkopf zu behalten, dass der Pfannenboden selbst auch weiterhin heiß ist. Das Verbrennungsrisiko liegt dabei sogar nicht nur bei einem selbst, sondern auch der Tischplatte, auf die das heiße Pfännchen nicht gestellt werden sollte. Praktisch ist es da, wenn das Raclette Gerät über eine Parkbucht für ungenutzte Pfannen verfügt. Alternativ tut es aber auch ein Teller oder separates Holzbrettchen auf dem Tisch.

Gummifüße

Das Raclette Gerät sollte natürlich auch einen sicheren Stand auf dem Esstisch haben. Neben dem Eigengewicht, sorgen vor allem Gumminoppen unter den Standbeinen dafür, dass das Gehäuse bei kleinsten Berührungen nicht auf dem Tisch wandert. Gleichzeitig wird ebenso die Tischplatte vor Kratzern geschützt.

Etwaige Gummifüße lassen sich zwar auch nachrüsten, jedoch sollte der Hersteller aus Gründen der Sicherheit schon selbst an diesen Cent-Artikel denken.

Hersteller von Raclette-Geräten

Äußerst bekannte Küchengerätehersteller sind Tefal, Rommelsbacher, Severin, Steba und WMF. Doch damit nicht genug, Elektro-Raclettes werden noch von vielen weiteren Herstellern in Deutschland angeboten:

  1. AEG
  2. Andrew James
  3. Ariete
  4. Beem
  5. Bestron
  6. Bomann
  7. Clatronic
  8. Cloer
  9. Domo
  10. Domoclip
  11. Esperanza
  12. Eurosell
  13. GOURMETmaxx
  14. Jata
  15. Kela
  16. Kisag
  17. Klarstein
  18. Koenig
  19. Korona
  20. Kuechenprofi
  21. Kuhn Rikon
  22. La Grange
  23. Melissa
  24. MIA
  25. Novis
  26. Nouvel
  27. Petra Electric
  28. Philips
  29. Rommelsbacher
  30. Rosenstein & Söhne
  31. Princess
  32. Severin
  33. Solis
  34. Spring Switzerland
  35. Steba
  36. Stöckli
  37. Suntec
  38. Syntrox Germany
  39. Tefal
  40. Trisa
  41. Tristar
  42. TZS First Austria
  43. Ultratec
  44. Unold
  45. WMF

Mit der Wahl kommt auch gleichzeitig die Qual: Welcher Raclette-Hersteller ist der beste? Eine pauschale Antwort darauf gibt es leider nicht. Das Potential zum Raclettegrill-Testsieger kann schließlich jeder Elektro­küchen­ge­räte­her­steller haben. Auch viele der NoName-Marken.

Doch auch wenn, für einen fairen Raclette Vergleichstest, allen Herstellern grundsätzlich erst einmal die gleiche Chance einzuräumen ist, gilt es dessen Service zu beachten. Ob Marke oder nicht, bei Rückfragen zum Produkt oder gar im Garantiefall, trennt sich allzu gern die Spreu vom Weizen.

Wo ein Raclette kaufen?

Gute Raclettes lassen sich das ganze Jahr über in nahezu jedem Elektromarkt kaufen. So zum Beispiel bei Saturn und Media Markt. Aber auch in vielen Supermärkten, mit eigener Haushaltswaren-Abteilung, wird meist zumindest ein Modell angeboten. Während der Monate November und Dezember manchmal sogar bei einigen Discountern.

Eine gute Fachberatung mag bei letzteren natürlich nicht zu erwarten sein. Doch wer sich selbst informiert, kann durchaus ein gutes Schnäppchen mit einem Raclette von Aldi, Lidl oder Penny machen. Alternativ bietet sich aber auch ein Kauf über das Internet an. Dies bringt ebenso noch verschiedene andere Vorteile mit sich. Vor allem aber eine hohe Verfügbarkeit, ohne früh morgens Schlange stehen zu müssen.

Als Empfehlung für den Onlinekauf ist Amazon zu nennen. Neben vielen Angeboten, spricht insbesondere der gute Service für den Internet­ver­sand­giganten. Natürlich bieten aber auch viele andere Onlineshops Raclette-Geräte an.

Raclette-Grill gebraucht kaufen

Muss es unbedingt ein neues Gerät sein? Ebenso lässt sich ein Testsieger Raclette gebraucht kaufen. Wenn es gründlich gereinigt wird und sich sowohl technisch wie auch optisch in einem guten Zustand befindet, spricht auch kaum etwas dagegen.

Erste Anlaufstelle für den Gebrauchtkauf dürften wohl eBay und eBay-Kleinanzeigen sein. Aber auch auf Flohmärkten sind gebrauchte Raclette-Grills häufig zu finden. Insbesondere im Frühjahr, wurde so manches Gerät nur für einen einmaligen Einsatz an Heiligabend oder zu Neujahr angeschafft. Also quasi Neuwertig.

Raclette-Ofen von Freunden ausleihen

Noch günstiger als ein Gebrauchtkauf ist es, sich das beste Raclettegerät einfach auszuleihen. Die Chance auf ein freies Gerät ist gar nicht mal so gering. Auch nicht währen der Feiertage, findet in vielen Familien ein jährlicher Wechsel zwischen Raclette und Fondue statt.

Natürlich ist ein ausgeliehener Raclettegrill mit mehr Vorsicht zu behandeln, als wie ein eigener. Ebenso gründlich ist er anschließend zu reinigen, was angesichts einer guten Antihaft-Beschichtung aber weniger ein wirkliches Problem sein dürfte.

Raclette Test von Stiftung Warentest und Ökotest

Grundsätzlich mögen wir zum eigenen Raclette Grill Test raten. Trotzdem kann ein Blick in die ein­schlägigen Test­magazine natürlich auch nicht schaden. Insbesondere aber, wenn im Rahmen eines Labortests auch ins Gehäuseinnere geschaut wird.

Stiftung Warentest

Stiftung Warentest 01/2006Und tatsächlich konnten wir ein Stiftung Warentest Raclette Test in Ausgabe 01/2006 ausfindig machen. Leider jedoch ist der Testbericht damit auch über zehn Jahre alt. Viele der getesteten Raclettegrills sind heute nicht mehr erhältlich. Sie wurden gänzlich vom Markt genommen oder bereits in nächster Geräte­generation veröffentlicht.

Getestete Raclettegeräte

Die 15 getesteten Raclettegeräte hat die Stiftung Warentest drei Gerätegruppen unterteilt: zwölf mit Grill, zwei mit Fondue und einem Schweizer Raclette.

Raclettes mit Grill:
  1. Petra RC 12.02
  2. Stöckli Cheeseboard V8 Grill 0008.02
  3. Rommelsbacher Ottimo RC 1200
  4. Steba Multi-Raclette RC 20
  5. Clatronic RG 2892
  6. Princess Classic 3-in-1 Funcook Set 2232
  7. Trisa Cheese & Grill stone 752142
  8. Mia RG 8181
  9. Severin RG 2630
  10. Tefal Harmony Pierrade PR 3002
  11. Unold Grillette 8725
  12. Quelle/Privileg 5366027
Raclettes mit Grill und Fondue:
  1. Rommelsbacher Castello GC 1400
  2. efbe RAC 9 F
Schweizer Raclette:
  1. Migros/MioStar 8er

Testergebnis der Stiftung Warentest

Das Testergebnis setzt sich aus den Punkten Raclettieren (25%), Grillen (20%), Handhabung (25%), Haltbarkeit (15%), Temperatur an den Griffen (10%) und Stromverbrauch (5%) zusammen.

Insgesamt wurden vier Raclettegrills sowie ein Raclette mit Fondue mit gut bewertet. Als Testsieger der Stiftung Warentest ging das Modell RC 12.02 von Petra hervor. Als schlechtestes schnitt dagegen Quelle bzw. Privileg mit ausreichend ab. Die übrigen Raclettes erhielten ein befriedigend und landeten damit im Mittelfeld des Praxistests.

Oekotest

Neben dem der Berliner Warentester, wäre natürlich auch ein aktueller Ökotest Raclette Test interessant. Im Testarchiv ließ sich, zum Zeitpunkt der Recherche, leider jedoch kein solcher Testbericht ausfindig machen. Dies wundert doch sehr, sind Raclette-Öfen neben Fondues in vielen Haushalten zu finden.

Es bleibt also abzuwarten, ob der Öko-Test Verlag nicht doch noch pünktlich zur Weihnachtssaison, verschiedene Geräte ins Testlabor schickt und einen ausführlichen Labor- & Praxistest veröffentlicht.

ETM Testmagazin

Recht aktuell ist der elektrische Raclettegrill Testbericht vom ETM Testmagazin, im uns vorliegenden Heft Nr. 136 (Ausgabe 12/2016). Darunter sowohl Raclettes mit Grill, wie auch Stein oder eben Kombigeräte. Im Detail wurden folgende zehn Modelle getestet:

  • Clatronic RG 3518
  • Cloer 6430
  • Domo DO9038G
  • Emerio RG-105522
  • Klarstein Entrecote Raclettegrill
  • Korona 45051
  • MIA RG 8174
  • Russell Hobbs Fiesta Multi- Raclette 21000-56
  • Severin RG 2687
  • Steba RC 88

Die vollständige Ausgabe samt ausführlichem Raclette-Testbericht kann online (gegen ein kleines Entgelt) als PDF abgerufen werden. Ebenfalls in der ETM-Ausgabe enthalten ist übrigens auch ein Fondue-Test, welcher sich aus drei klassischen und sieben elektrischen Modellen zusammensetzt.

Testverfahren im Raclette-Grill Vergleichstest 2017:

Der große Raclette Grill Vergleichstest 2017 beruht auf einen ausführlichen Vergleich verschiedener Bestsellermodelle. Er berücksichtigt deren Aus­stattungs­merk­male gem. Hersteller­angabe. Im Detail werden dabei folgende 13 Raclettegeräte miteinander verglichen:

  1. Steba RC3 plus Gourmet-Raclette
  2. ROMMELSBACHER RCC 1500 Fashion
  3. Klarstein Chateaubriand Raclette Tischgrill
  4. Severin RG2687 Pizza-Raclette Grill
  5. Severin RG2341 Raclette-Partygrill
  6. Cloer 6430 Raclettegrill
  7. Syntrox Germany Tatarenhut Raclette
  8. H.Koenig RP418 Raclette-Grill 4-in-1
  9. WMF Raclette LONO
  10. Tefal RE4588 Raclette-Grill
  11. Clatronic RG3518 Raclette
  12. Tefal Raclette RE5160 Simply Invents 8
  13. Syntrox Germany 4-in-1 Raclette-Set Appenzell

Für die Auswertung wurden außerdem verschiedene externe Quellen (z. B. Testberichte, Empfehlungen, Reviews, Meinungen und Erfahrungsberichte) mit einbezogen.

Keinesfalls aber sollte der Vergleich dabei mit einem eigenem Raclette Praxistest verwechselt werden. Hierzu wird ausdrücklich an die einschlägigen Testmagazine, wie von der Stiftung Warentest oder dem Öko-Test Verlag, verwiesen.

Bei unseren Raclettegrill-Empfehlungen handelt es sich ausdrücklich um eine persönliche Meinung und keinem Testsieger eines Tests. Generell raten wir dazu, sich selbst ein Bild zu machen, statt auf fremde Testnoten zu verlassen. Hilfreich dabei kann ein Blick auf die stets aktuelle Liste der Elektro-Raclette Bestseller sein. Dort aufgeführte Geräte haben eine sehr große Nachfrage, was auf eine hohe Kunden­zu­frieden­heit schließen lässt.

Teile diesen Vergleich mit deinen Freunden

Wenn dir der Vergleich Raclette Test Testsieger 2017 – Die besten Raclette-Grills für Familien im Vergleich“ gefällt, dann teile ihn mit deinen Freunden in den einschlägigen sozialen Netzwerken. Folge uns auch auf Facebook und Twitter.

Raclette
Top-Empfehlung: Steba RC3 plus Gourmet-Raclette