Windeleimer Test & Vergleich 2017

Windeleimer Test Testsieger 2017 – Die besten Windeltonnen im Vergleich

Noch während der Schwangerschaft sind sich viele Eltern sicher, keinen Baby Windeleimer Testsieger zu benötigen. Der Windelabfall kann schließlich auch in der gewöhnlichen Mülltonne entsorgt werden. Doch schnell werden die meisten eines besseren belehrt! Nämlich dann, wenn es plötzlich anfängt, streng aus der Tonne zu riechen. Aber spezielle Mülleimer für Windeln haben noch sehr viele weitere Vorteile zu bieten, die über den sicheren Geruchsverschluss hinausgehen.

Natürlich muss es nicht zwingend immer gleich der Testsieger eines Windeleimer Tests sein. Auch viele weitere getestete Modelle können mit ihren Ausstattungseigenschaften sicherlich durchaus überzeugen. Wichtig jedoch ist, diese vor einem Kauf miteinander zu vergleichen. Neben dem Fassungsvermögen, sollte auch auf die möglichen Folgekosten geachtet werden. Diese sind insbesondere bei einem Windeltwister mit Folienkassette nicht zu unterschätzen. Auf lange Sicht kann es sich daher durchaus bezahlt machen, ggf. ein teureres Produkt aus dem Windeleimer Vergleich zu wählen, welches auch mit handelsüblichen Müllbeuteln geruchsdicht verschließt.

Windeleimer Vergleich

Top-EmpfehlungPreis-TippSpar-Tipp
Diaper Champ (medium)Chicco WindeleimerTommee Tippee Sangenic TecAngelcare Windeleimer ComfortKorbell M250DS WindeleimerRotho Bella BambinaRotho Top Windeleimerbébé-jou WindeleimerKeeeper Karol
Windeleimer-TypWindeleimerWindeleimerWindeltwisterWindeleimerWindeleimerWindeleimerWindeleimerWindeleimerWindeleimer
Fassungsvermögenca. 50 Windelnca. 30 Windelnca. 28 Windelnca. 46 Windelnca. 20 Windelnca. 20 Windelnca. 20 Windelnca. 20 Windelnca. 20 Windeln
Höhe72 cm38 cm45 cm69 cm48 cm24 cm30 cm28 cm25 cm
MaterialKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoff
normale Müllbeutel
geruchsdicht
Einhandbedienung
Vorteile
  • geringe Folgekosten
  • hochwertige Verarbeitung
  • kompfortable Einhandbedienung
  • hoher Einwurf (rückenfreundlich)
  • einfache Reinigung
  • in 3 Größen erhältlich
  • patentiertes Geruch-Stop-System
  • geringe Folgekosten
  • kompfortable Einhandbedienung
  • einfache Reinigung
  • hochwertige Verarbeitung
  • antibakterielle Windelbeutel
  • einfache Einhandbedienung
  • leicht zu entleeren
  • gute Verarbeitung
  • optionale Twister Base für höheren Einwurf
  • optimale Geruchskontrolle
  • einfache Einhandbedienung
  • rückenfreundliche Höhe
  • geringen Folienverbrauch
  • einfache Entleerung
  • Bedienung über Fußpedal
  • gute Verarbeitung
  • hochwertige Verarbeitung
  • in verschiedenen Farben erhältlich
  • praktischer Tragegriff
  • fest verschliessbarer Deckel
  • günstig
  • hochwertiger Kunststoff
  • in verschiedenen Farben erhältlich
  • günstig
  • auch als Babybadewanne nutzbar
  • gute Verarbeitung
  • verschiedene Motive (u.a. Winnie Puuh)
  • günstig
  • gute Verarbeitung
  • verschiedenen Disney-Designs (z.B. Winnie the Pooh)
  • praktischer Tragegriff
  • fest aufliegender Deckel
  • günstig
Nachteile
  • hoher Anschaffungspreis
  • nur in einer Größe erhältlich
  • hohe Folgekosten für Folienkassetten
  • Folgekosten für Nachfüllkassetten
  • normale Mülltüten möglich, jedoch nicht vom Hersteller empfohlen
  • Geruch entweicht beim Einwurf
  • keine Einhandbedienung
  • Geruch entweicht beim Einwurf
  • Geruchsverschluss bei Windeleinwurf aufgehoben
  • keine Einhandbedienung
  • Geruchsentweichung bei Windeleinwurf
  • keine Einhandbedienung
zum Produkt
erhältlich bei:
  • 74,09
  • 74,09
  • 139,59
  • 139,88
  • 139,88
  • 139,88
  • 145,99
  • 149,99
  • 8,99
  • 11,90
  • 11,99
  1. Diaper Champ (medium)Top-EmpfehlungVorteile: geringe Folgekosten, hochwertige Verarbeitung, kompfortable Einhandbedienung, hoher Einwurf (rückenfreundlich), einfache Reinigung, in 3 Größen erhältlichNachteile: hoher Anschaffungspreis
  2. Chicco WindeleimerVorteile: patentiertes Geruch-Stop-System, geringe Folgekosten, kompfortable Einhandbedienung, einfache Reinigung, hochwertige VerarbeitungNachteile: nur in einer Größe erhältlich
  3. Tommee Tippee Sangenic TecPreis-TippVorteile: antibakterielle Windelbeutel, einfache Einhandbedienung, leicht zu entleeren, gute Verarbeitung, optionale Twister Base für höheren EinwurfNachteile: hohe Folgekosten für Folienkassetten
  4. Angelcare Windeleimer ComfortVorteile: optimale Geruchskontrolle, einfache Einhandbedienung, rückenfreundliche Höhe, geringen Folienverbrauch, einfache EntleerungNachteile: Folgekosten für Nachfüllkassetten
  5. Korbell M250DS WindeleimerVorteile: Bedienung über Fußpedal, gute VerarbeitungNachteile: normale Mülltüten möglich, jedoch nicht vom Hersteller empfohlen
  6. Rotho Bella BambinaVorteile: hochwertige Verarbeitung, in verschiedenen Farben erhältlich, praktischer Tragegriff, fest verschliessbarer Deckel, günstigNachteile: Geruch entweicht beim Einwurf, keine Einhandbedienung
  7. Rotho Top WindeleimerSpar-TippVorteile: hochwertiger Kunststoff, in verschiedenen Farben erhältlich, günstigNachteile: Geruch entweicht beim Einwurf
  8. bébé-jou WindeleimerVorteile: auch als Babybadewanne nutzbar, gute Verarbeitung, verschiedene Motive (u.a. Winnie Puuh), günstigNachteile: Geruchsverschluss bei Windeleinwurf aufgehoben, keine Einhandbedienung
  9. Keeeper KarolVorteile: gute Verarbeitung, verschiedenen Disney-Designs (z.B. Winnie the Pooh), praktischer Tragegriff, fest aufliegender Deckel, günstigNachteile: Geruchsentweichung bei Windeleinwurf, keine Einhandbedienung
Windeleimer
Mutter wirft stinkende Pampers in den Windeleimer Testsieger

Wozu dient ein Baby Windeleimer?

So besonders der Geruch ihres Babys für viele Mütter auch sein mag, der einer vollen Windel zählt mit Sicherheit nicht dazu. Bloß schnell weg damit! Doch eine gewöhnliche Mülltonne eignet sich nur bedingt für den nach Urin und Kot stinkenden Wickelabfall. Da diese nur selten luftdicht verschließen, verbreitet sich der Gestank schon bald im ganzen Raum.

Stattdessen sollten Eltern auf einen richtigen Windeleimer zurückgreifen. Diese sind speziell für den Einwurf von Babywindeln konzipiert. Dank eines Geruchsverschluss bleiben die üblen Gerüche da, wo sie sein sollen, nämlich im inneren des Eimers.
Windeltwister gehen da sogar noch einen Schritt weiter und verpacken (dank Folienschlauch) jede einzelne Windel luftdicht in einem eigenen Beutel.

Doch Windeltonnen haben auch noch viele weitere Vorteile gegenüber den konventionellen Modellen zu bieten. Nicht grundlos zählt ein guter Windeleimer daher auch zur Babygrundausstattung.

Vorteile eines guten Windeleimers:

  • volle Windeln werden geruchsarm verschlossen
  • hygienische Lagerung des Windelabfalls
  • einfache Handhabung (optimal mit Einhand- oder Fußbedienung)
  • schmale Bauform (besonders bei Windeltwister)
  • kindersicherer Verschluss
  • leichter zu reinigen

Nachteile gegenüber einer gewöhnlichen Mülltonne:

  • insbesondere Windeltwister sind nicht grade umweltfreundlich
  • nicht immer mit handelsüblichen Mülltüten verwendbar
  • hohe Anschaffungs- und ggf. Folgekosten für Nachfüllkassetten

Verschiedene Arten von Mülleimern für Windeln

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Mülleimern, die speziell für Windeln vorgesehen sind. Zum einen den klassischen Windeleimer mit Klappe oder Deckel und zum anderen Windeltwister. Beide Varianten haben ihr jeweiliges Pro & Contra:

Klassische Windeleimer

Der klassische Windeleimer ist die einfachste Variante seiner Art. Er wird mit einem Deckel oder eine Klappe verschlossen. Die Öffnung erfolgt mittels Hand durch anheben oder immer häufiger auch per Fußpedal.

Finanziell betrachtet ist der einfache Windeleimer schon für vergleichsweise kleines Geld zu haben. Auch die Folgekosten halten sich im Rahmen, da sich die meisten mit gewöhnlichen Müllbeuteln bestücken lassen.

Zwar lassen sich gute Windeltonnen mit Deckel geruchsdicht verschließen, jedoch nur so lange er nicht abgenommen wird. Beim Windeleinwurf sollten empfindliche Nasen besser kurzzeitig die Luft anhalten. Gleiches gilt natürlich auch, wenn die volle Mülltüte gewechselt werden muss.

Windeltwister

Der Windeltwister ist eine Weiterentwicklung der klassischen Windeltonne. Im Inneren werden die Windelabfälle separat in einem Folienschlauch geruchsdicht verschlossen. Durch den getrennten Verschluss, treten beim Öffnen des Deckels keine Gerüche aus. Auch bei der Eimerleerung sind die Windeln weiterhin verschlossen. Daher eignet sich der Windeltwister nur für Einwegwindeln. Bei Stoffwindeln ist besser zur klassischen Windeltonne zu greifen.

Für den Windeltwist werden spezielle Folienkassetten benötigt. Diese sind auf das jeweilige Eimermodell angepasst. Eine universelle Verwendung ist im Regelfall nicht vorgesehen. Entsprechend bestimmt der Hersteller den Preis für die hauseigenen Nachfüllkassette.
Beim Windeltwister Vergleich sollte dieser Aspekt eine wichtige Rolle spielen. Die Folgekosten sind nicht zu unterschätzen.

Nachstehendes Video zeigt die Funktionsweise des Systems anhand des Tommee Tippee Sangenic Tec Windeltwister, dem Preis-Leistungs-Sieger im Windeleimer Vergleich:

Funktionsweise des Sangenic Tec Windeltwister

Welche Kriterien einen guten Windeleimer im Test ausmachen

So unscheinbar ein Wickeleimer auch wirken mag, bei der Produktauswahl kann einiges falsch gemacht werden. Vor dem Kauf sollten Eltern daher einige wichtige Kaufkriterien beachten. Diese Kriterien spielen mitunter auch bei der Testwertung vieler Wickeleimer Tests eine wichtige Rolle.

Fassungsvermögen

Generell sollte sich das Fassungsvermögen des Windeleimers nach den individuellen Bedürfnissen richten. Dazu zählen auch die vorliegenden Platzverhältnisse am Aufstellungsort. Optimal ist es, wenn sich etwas Platz neben dem Wickeltisch findet.

Bei einem Baby reicht meistens ein Fassungsvermögen von etwa 20 bis 30 Windeln aus. Bei Zwillingen sollte besser gleich zu einem etwas größeren Modell mit Platz für 40 bis 50 Pampers gegriffen werden.
Sofern ausreichend Platz vorhanden ist, ist nach oben hin natürliche keine Grenze gesetzt. Je mehr in den Eimer reinpasst, desto seltener muss er geleert werden. Außerdem sollte bedacht werden, dass wohlmöglich ein zweites Kind folgt, ehe das erste trocken ist.

Handhabung

Eine einfache Handhabung ist das A und O eines guten Windeleimers. Bestenfalls lässt er sich mit einer einzigen Hand bedienen. So lässt sich das Baby mit der anderen auf dem Wickeltisch festhalten, während die volle Windel entsorgt wird. Eimer mit Einhandbedienung werden in der Regel per Fußpedal geöffnet. Hier sollte natürlich nichts harken, um zusätzlich noch händisch nachhelfen zu müssen.

Neben der Bedienung sollte aber auch die Höhe des Eimers stimmen. Zu tief sollte er nicht sein, sodass Eltern sich nicht ständig bücken müssen. Optimal und rückenschonend ist es, wenn die Windel im Stand vom Wickeltisch aus weggeschmissen werden kann. Komfortabel ohne zwingend nötig zu sein, ist eine Eimerhöhe von mindestens 40 cm.

Geruchsverschluss

Die Königsdisziplin eines Windeleimers ist natürlich sein Verschluss. Dieser sollte die Windel luftdicht verschließen können. Ohne Geruchsverschluss könnte stattdessen auch auf einen normalen Abfallkorb zurückgegriffen werden. Die Geruchsentwicklung will man sich natürlich gar nicht erst vorstellen.

Klassische Windeleimer lassen sich in der Regel mit herkömmlichen Mülltüten nutzen. Hier sorgt lediglich der Deckel oder eine Klappe dafür, dass der Geruch im inneren des Behälters bleibt. Wird dieser geöffnet, um eine Windel hineinzuschmeißen, ist die geruchsdichte Isolierung für kurze Zeit natürlich nicht mehr gegeben.

Windeltwister unterscheiden sich von außen kaum von einem gewöhnlichen Windeleimer mit Fußpedal und Klappe. Im inneren sorgt ein ausgeklügelter Mechanismus jedoch dafür, dass der Windelabfall zusätzlich in einzelnen Beuteln verschlossen wird. Durch vom Behälter unabhängigen Verschluss, bleibt der Geruch in der Windeltüte, wenn der Deckel für einen erneuten Einwurf geöffnet wird.
Die Notwendigkeit spezieller Windeltüten lassen sich viele Hersteller natürlich gut bezahlen. Bei einem Kauf sollten daher auch die Folgekosten mit berücksichtigt werden.

Manche Hersteller bieten aber auch ähnlich funktionierende Windeleimer ohne Kassetten an. Sie können mit handelsüblichen Müllbeuteln genutzt werden. Im inneren sorgt ein ausgeklügelter Mechanismus dafür, dass die Tüte nach dem Windeleinwurf wieder luftdicht verschlossen wird.

Hygiene

Nachdem die volle Windel ausgezogen ist, wandert sie für gewöhnlich ohne Umwege in die Tonne. Dabei sollten Mama & Papa so hygienisch wie möglich vorgehen, um mögliche Keime an den Händen nicht unnötig zu verteilen.
Am hygienischsten sind natürlich Windeleimer mit Fußpedal, sodass ein Berühren des Deckels bzw. der Klappe mit der Hand gar nicht erst nötig ist. Da ein solches Pedal natürlich verlockend für Babys und Kleinkinder ist, ist insbesondere bei einem Windeltwister darauf zu achten, dass die Messer im inneren kindersicher angebracht sind.

Da sich raue Materialien für gewöhnlich schlechter reinigen lassen, empfiehlt sich zudem auf ein Modell mit glatter Oberfläche aus unserem Windeleimer Vergleich zurückzugreifen. Dies erleichtert das regelmäßige Abwischen mit einem feuchten Tuch. Weiterhin sollte sich natürlich auch der komplette Behälter gut zur gelegentlichen Reinigung eignen.

Umwelt

Der Umweltaspekt spielt für viele Eltern eine immer wichtigere Rolle. Bereits die Verwendung von Einwegwindeln stellt eine große Umweltbelastung dar. Auf Stoffwindeln umsteigen wollen aber trotzdem nur dir wenigsten.
Bei einem Windeltwister kommt nun hinzu, dass die Windeln sogar einzeln verpackt werden. Dies hat einen hohen Tüten- und damit Plastikverbrauch zufolge.

Folgekosten

Die Folgekosten für einen Windeleimer sollten bei der Kaufentscheidung nicht außer Acht gelassen werden. Insbesondere Windeltwister funktionieren meist nur mit speziellen Windelbeuteln. Diese lässt sich mancher Hersteller natürlich gerne sehr teuer bezahlen.

Schnell wird aus einem günstigen Modell, ein auf Jahre gerechnet teures Produkt. Vor einem im Vergleich hochpreisigen Windeleimer sollten sich Eltern daher nicht von vornherein abschrecken lassen. Ein hoher Anschaffungspreis ist einem niedrigen vorzuziehen, wenn die Folgekosten für nötige Beutel dafür geringer ausfallen.

Windeleimer Hersteller

Hersteller von Windeleimer gibt es viele. Die bekanntesten mögen mit Abstand sicherlich Chicco, Tommee Tippee und Angelcare sein. Doch auch viele weitere Marken mischen auf dem großen Markt um den Windelabfall mit:

  1. Angelcare
  2. bébé-jou
  3. Bambino Mio
  4. Bieco
  5. Chicco
  6. Diaper Champ
  7. Dr. Schandelmeier
  8. Heidrun
  9. Junior Joy
  10. keeeper
  11. Korbell
  12. Lockweiler
  13. LUMA Babycare
  14. OKT Kids
  15. Rotho
  16. Sangenic
  17. Tommee Tippee
  18. Tots Bots
  19. Ubbi
  20. Vital Baby
  21. Vital Innovations

Sicherlich mag es Vorlieben geben, was den Windeleimer-Hersteller betrifft. Eltern sollten sich jedoch nicht nur aufgrund eines Markennamens für ein bestimmtes Modell entscheiden. Nicht selten können NoName Windeleimer durch günstige Anschaffungs- und Folgekosten überzeugen, ohne dabei große Abstriche in Ausstattung und Qualität machen zu müssen.

Wo Windeleimer kaufen?

Die meisten Supermärkte mit einer eigenen Babyabteilung, führen auch Windeleimer in ihrem Sortiment. Aber auch in Drogerien (z. B. DM) und Einrichtungshäuser (z. B. IKEA) lassen sich diese speziellen Abfalleimer für Babywindeln erwerben. Gelegentlich sind sie auch als Aktionsangebot bei den Discountern wie Aldi oder Lidl zu finden.

Eine gute Beratung darf außerhalb eines Fachgeschäftes natürlich nicht erwartet werden. Wollen sich Eltern vor dem Windeleimer-Kauf beraten lassen, so sollten sie sich an einen Babyfachmarkt wenden. Das in der Regel gut geschulte Personal kann dabei helfen, einen geeignete geeignete Windeltonne zu finden.

Meistens jedoch ist aber schon ausreichend, sich mit den Vor- & Nachteilen der einzelnen Modelle auseinanderzusetzen, um selbst eine Entscheidung zu treffen. Der Windeleimer Vergleich hilft dabei, indem er die wichtigen Funktionen gegenüber stellt und das jeweilige Pro & Contra nennt. Durch den anschießenden Kauf im Internet, lässt sich unter Umständen viel Geld sparen. Ein großes Windeleimersortiment bietet unter anderem Amazon an.

Windeleimer Test bei Stiftung Warentest, Ökotest & Co.

Fachverlage wie Öko Test und Stiftung Warentest veröffentlichen regelmäßig aktuelle Testberichte über verschiedene Baby- und Kinderprodukte. Viele Eltern vertrauen auf die unabhängige Testergebnisse.

Entsprechend interessant ist da natürlich auch ein ausführlicher Windeleimer Test der Stiftung Warentest. Rückblickend auf die letzten Ausgaben und dem Onlinearchiv, wurde dieser Produktbereich in den letzten jedoch nicht getestet. Es bleibt abzuwarten, ob ein solcher in nächster Zeit von der Stiftung Warentest im Testlabor durchgeführt wird.

Alternativ würde sich ein Windeleimer Testbericht von Ökotest anbieten. Der Verlag verspricht schließlich ebenso unabhängige Testverfahren. Doch auch hier suchen Eltern vergebens. In den letzten Ökotest-Ausgaben wurden keine speziellen Mülleimer für Babywindeln getestet.

So haben wir im Windeleimer Vergleich verglichen

Der Windeleimer Vergleichstest beruht auf einen Vergleich (und keinen Test!) verschiedener Modelle. Er berücksichtigt wichtige Eigenschaften und Ausstattungsmerkmale, die ein guter Windeleimer im Test mitbringen sollte. Darüber hinaus wurden auch zahlreiche Testberichte, Rezensionen und Erfahrungsberichte analysiert, um die Vorzüge, aber auch Schwachstellen der einzelnen Produkte aufzudecken.
Anhand dieser äußerst umfangreichen Datenerhebung, konnte schließlich ein aussagekräftiges Urteil gefällt werden werden. Neben der Windeleimer Empfehlung, geht natürlich auch ein Preis-Leistungs-Tipp aus dem Vergleich hervor.

Auch wenn der Vergleich recht umfangreich ist und viele Punkte berücksichtig, ersetzt er keinen eigens durchgeführten Windeleimer Test unter Laborbedingungen! Für derartige Testberichte wird ausdrücklich an Fachverlage, wie u. a. der Stiftung Warentest, verwiesen.

Weiterhin ist natürlich allen (werdenden) Eltern ans Herz gelegt, sich selbst einen eigenen Eindruck von den verschiedenen Pamperseimer zu machen. Häufig reicht schon ein Blick aus, um ein bestimmtes Modell, beispielsweise aufgrund der Verschlussmechanik oder bestimmter Nachfüllkassetten, auszuschließen.
Darüberhinaus dient auch die Bestseller-Liste als weiter Anhaltspunkt bei der Suche nach einem geeigneten Windeleimer Testsieger. Häufig schaffen es nur Produkte mit hoher Kundenzufriedenheit in diese Auflistung. Beachtet werden sollten aber trotzdem auch die einzelnen Rezensionen, welche mitunter auch in den kritischen Blick dieses umfangreichen Vergleichs mit einbezogen sind.

Worauf bei der Benutzung eines Windeleimers zu achten ist

Auch wenn die Benutzung eines Windeleimers in der Regel selbsterklärend ist, sind dennoch einige Punkte dabei zu berücksichtigen:

  • richtig verschließen!
    Nicht nur bei Windeleimern mit abnehmbaren Deckel, sondern auch solchen mit Automatik ist darauf zu achten, dass sie nach dem Einwurf richtig verschließen. Gerne bleibt mal etwas zwischen Öffnung und Verschluss hängen. Bleibt dies unbemerkt, wird es einem die Nase später wohl kaum danken.
  • regelmäßig reinigen!
    Besonders bei einem Windeleimer, ist Hygiene das wichtigste Gebot. Auch wenn die volle Pampers nicht unbedingt in direktem Kontakt mit dem Eimer kommt, sammeln sich dennoch schnell Keime auf diesem. Es ist daher unerlässlich, die Windeltonne öfters mal von außen mit einem desinfizierenden Reinigungsmittel abzuwischen. Dies sollte auch regelmäßig im inneren des Behälters geschehen.
  • nicht überfüllen!
    Sicherlich ist es manchmal verlockend, noch ein bißchen Platz zu schaffen, statt den eigentlich vollen Windeleimer zu leeren. Durch das Quetschen besteht jedoch die Gefahr, dass nicht nur der Windelbeutel an anderer Stelle aufreisst, sondern auch der Eimer selbst beschädigt wird. Insbesondere wenn dieser über einen automatischen Verschluss verfügt, kann schnell etwas an der Mechanik abbrechen, wenn zu fest gestopft wird.

Natürlich ist sich bei allen Punkten an die Anweisungen des Herstellers in der Bedienungsanleitung zu halten. Es wird ausdrüchlich empfohlen, diese vor dem ersten Gebrauch des Pamperseimers sorgsam zu lesen. Liegt keine Anleitung bei, bietet der Hersteller eine solche meist auch über seine Webseite als PDF zum Download an.

Teile diesen Vergleich mit deinen Freunden

Wenn dir der Vergleich Windeleimer Test Testsieger 2017 – Die besten Windeltonnen im Vergleich“ gefällt, dann teile ihn mit deinen Freunden in den einschlägigen sozialen Netzwerken. Folge uns auch auf Facebook und Twitter.

Windeleimer
Top-Empfehlung: Diaper Champ (medium)