Spielturm Test & Vergleich 2018

Spielturm Test Testsieger 2018 – Die besten Klettertürme für den Garten im Vergleich

Ein guter Spielturm verwandelt den heimischen Garten in einen großen Abenteuerspielplatz für Kinder. In der Regel kommt ein Kletterturm mit Rutsche und Schaukel daher. Ebenso mit einer Kletterwand und einem großen Sandkasten. Manchmal sogar als Stelzenhaus mit einem Baumhaus. Letztendlich jedoch gibt es keine festen Regeln, welche Gartenspielzeuge ein Kinderspielturm-Testsieger wirklich mitbringen muss. Dies ist mitunter sowieso auch eine Frage, der gegebenen Platzverhältnisse.

Damit die Freude an dem Kinder-Klettergerüst auch wirklich lange währt, ist dessen Kauf keineswegs überstürzt anzugehen. Stattdessen gilt es, verschiedene Modelle miteinander zu vergleichen, ehe sich für einen bestimmten entschieden wird. Auf welche Testkriterien es dabei im Spielturm Test ankommt, verrät unser Kaufratgeber. Außerdem benennen wir verschiedene Empfehlungen, wie u. a. den Oskar Ponticulus, als unseren persönlichen Favoriten oder den WICKEY Holzkletterturm SeaFlyer, dessen Preis-Leistungs-Verhältnis wir äußerst stimmig halten.

Spielturm Vergleich

Top-EmpfehlungPreis/LeistungSpar-Tipp
OSKAR XXL-Spiel­turm PONTICULUSWICKEY Spiel­turm Smart LodgeFATMOOSE Spiel­haus Country­Cow Maxi XXLOSKAR XL-Baumhaus COLINOWICKEY Kletter­turm SeaFlyerFATMOOSE Stelzen­haus Rocky­Ranch Roll XXLWICKEY Kletter­turm MultiFlyerOSKAR Garten­spiel­turm EMPIREGartenpirat Premium Spielturm SFATMOOSE Kletter­gerüst Clever­Climber Club XXLKettler Spielturm mit Rutsche
MaterialMassivholz(unbehandelte Fichte)MassivholzMassivholzMassivholz(unbehandelt)MassivholzMassivholzMassivholzMassivholz(unbehandelt)HolzMassivholzMetall(pulverbeschichtet)
Standflächeca. 529 x 495 x 374 cmca. 384 x 419 x 275 cmca. 455 x 378 x 290 cmca. 510 x 509 x 324 cmca. 461 x 389 x 260 cmca. 470 x 460 x 275 cmca. 480 x 262 x 263 cmca. 142 x 438 x 265 cmca. 350 x 190 x 296 cmca. 105 x 250 x 220 cmca. 88 x 340 x 242 cm
mit Baumhaus(mit Tür)(ohne Tür)(ohne Tür)(mit Tür)(jedoch mit Überdachung)(ohne Tür)(jedoch mit Überdachung)(jedoch mit Überdachung)(jedoch mit Überdachung)(jedoch mit Überdachung)
mit Schaukel(Doppelschaukel)(Doppelschaukel)(Doppelschaukel)(optional erhältlich)
mit Nestschaukel.
mit Rutsche(Wellenrutsche)(Wellenrutsche)(Wellenrutsche)(Wellenrutsche)(Wellenrutsche)(Wellenrutsche)(Wellenrutsche)(Wellenrutsche)(optional erhältlich)
mit Kletterwand
mit Sandkasten
mit Strickleiter.
Vorteile
  • gute Verarbeitung
  • in Deutsch­land her­ge­stellt
  • rund­um ge­schlossen­es Baum­haus mit ver­schließ­barer Tür & Fenster
  • Turm mit Brücke
  • mit Fern­glas, Teles­kop & Steuerrad
  • gute Verarbeitung
  • kessel­druck­impräg­nier­tes Massiv­holz
  • Spiel­haus mit Theke
  • mit Teles­kop & Renn­lenker
  • ein­ge­baute Tor­wand
  • Sicher­heits­kappen zum ver­decken der Schrauben
  • gute Verarbeitung
  • zehn Jahre Garantie auf alle Holz­ele­mente
  • kessel­druck­impräg­nier­tes Massiv­holz
  • mit Teles­kop & Schiffs­ruder
  • Laden­theke mit Markise
  • Rutsche mit Wasser­anschluss
  • gute Verarbeitung
  • in Deutsch­land her­ge­stellt
  • rund­um ge­schlossenes Baum­haus mit ver­schließ­barer Tür & Fenster
  • inkl. Basket­ball­korb
  • mit Teleskop
  • hervorragendes Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • kessel­druck­im­präg­nier­tes Massiv­holz
  • mit Teles­kop & Renn­lenker
  • ver­deckte Schrauben
  • gute Verarbeitung
  • zehn Jahre Garantie auf das Holz
  • kessel­druck­im­präg­nier­tes Holz
  • made in Germany
  • Baum­haus mit Laden­theke
  • mit Teles­kop & Rennlenker
  • gute Verarbeitung
  • kessel­druck­im­präg­nier­tes Massiv­holz
  • mit Teles­kop & Rennlenker
  • Sicher­heits­kappen zur Schrauben­abdeckung
  • günstig
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • in Deutsch­land her­ge­stellt
  • mit Lenk­rad
  • gute Verarbeitung
  • kessel­druck­im­präg­niert
  • Holz aus kon­trollierter und nach­haltiger Forst­wirtschaft
  • gute Verarbeitung
  • her­ge­stellt in Deutsch­land
  • bunt lackiert
  • kessel­druck­im­präg­nier­tes Massiv­holz
  • mit Basketballkorb
  • gute Verarbeitung
  • her­ge­stellt in Deutsch­land
  • Boden­anker zum ein­be­to­nieren im Liefer­um­fang
  • bunt lackiert
Nachteile
  • hoher Preis
  • Boden­be­festi­gungs­anker nur optional
  • Befestigungs­anker nur optional
  • hoher Preis
  • keine Befestigungsanker im Lieferumfang
  • hoher Preis
  • Schraubanker nur optional
  • Bodenanker nur optional
  • Anker zur Boden­be­fes­ti­gung nur optional
  • Bodenanker nur optional
  • keine Schaukel
  • Winkel­anker nicht im Liefer­umfang
  • Rutsche nur optional
  • Boden­anker nicht im Liefer­umfang
  • ohne Rutsche & Schaukel
  • Boden­anker nicht im Lieferumfang
  • Schaukel nur optional
  • kein Kletter­gerüst
  • ver­gleichs­weise hoher Preis
zum Produkt
erhältlich bei:
  • 649,00
  1. OSKAR XXL-Spiel­turm PONTICULUSTop-EmpfehlungVorteile: gute Verarbeitung, in Deutsch­land her­ge­stellt, rund­um ge­schlossen­es Baum­haus mit ver­schließ­barer Tür & Fenster, Turm mit Brücke, mit Fern­glas, Teles­kop & SteuerradNachteile: hoher Preis, Boden­be­festi­gungs­anker nur optional
  2. WICKEY Spiel­turm Smart LodgeVorteile: gute Verarbeitung, kessel­druck­impräg­nier­tes Massiv­holz, Spiel­haus mit Theke, mit Teles­kop & Renn­lenker, ein­ge­baute Tor­wand, Sicher­heits­kappen zum ver­decken der SchraubenNachteile: Befestigungs­anker nur optional
  3. FATMOOSE Spiel­haus Country­Cow Maxi XXLVorteile: gute Verarbeitung, zehn Jahre Garantie auf alle Holz­ele­mente, kessel­druck­impräg­nier­tes Massiv­holz, mit Teles­kop & Schiffs­ruder, Laden­theke mit Markise, Rutsche mit Wasser­anschlussNachteile: hoher Preis, keine Befestigungsanker im Lieferumfang
  4. OSKAR XL-Baumhaus COLINOVorteile: gute Verarbeitung, in Deutsch­land her­ge­stellt, rund­um ge­schlossenes Baum­haus mit ver­schließ­barer Tür & Fenster, inkl. Basket­ball­korb, mit TeleskopNachteile: hoher Preis, Schraubanker nur optional
  5. WICKEY Kletter­turm SeaFlyerPreis-Leistungs-EmpfehlungVorteile: hervorragendes Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis, gute Ver­ar­bei­tung, kessel­druck­im­präg­nier­tes Massiv­holz, mit Teles­kop & Renn­lenker, ver­deckte SchraubenNachteile: Bodenanker nur optional
  6. FATMOOSE Stelzen­haus Rocky­Ranch Roll XXLVorteile: gute Verarbeitung, zehn Jahre Garantie auf das Holz, kessel­druck­im­präg­nier­tes Holz, made in Germany, Baum­haus mit Laden­theke, mit Teles­kop & RennlenkerNachteile: Anker zur Boden­be­fes­ti­gung nur optional
  7. WICKEY Kletter­turm MultiFlyerVorteile: gute Verarbeitung, kessel­druck­im­präg­nier­tes Massiv­holz, mit Teles­kop & Rennlenker, Sicher­heits­kappen zur Schrauben­abdeckungNachteile: Bodenanker nur optional
  8. OSKAR Garten­spiel­turm EMPIRESpar-TippVorteile: günstig, gute Ver­ar­bei­tung, in Deutsch­land her­ge­stellt, mit Lenk­radNachteile: keine Schaukel, Winkel­anker nicht im Liefer­umfang
  9. Gartenpirat Premium Spielturm SVorteile: gute Verarbeitung, kessel­druck­im­präg­niert, Holz aus kon­trollierter und nach­haltiger Forst­wirtschaftNachteile: Rutsche nur optional, Boden­anker nicht im Liefer­umfang
  10. FATMOOSE Kletter­gerüst Clever­Climber Club XXLVorteile: gute Verarbeitung, her­ge­stellt in Deutsch­land, bunt lackiert, kessel­druck­im­präg­nier­tes Massiv­holz, mit BasketballkorbNachteile: ohne Rutsche & Schaukel, Boden­anker nicht im Lieferumfang
  11. Kettler Spielturm mit RutscheVorteile: gute Verarbeitung, her­ge­stellt in Deutsch­land, Boden­anker zum ein­be­to­nieren im Liefer­um­fang, bunt lackiertNachteile: Schaukel nur optional, kein Kletter­gerüst, ver­gleichs­weise hoher Preis
Großer Spielturm mit Rutsche und Schaukel für den Garten

Garten Spielturm

Ein Spielturm ist ein vielseitiges Klettergerüst, welches den heimischen Garten in einen großen Aben­teuer­spiel­platz ver­wand­elt. Es vereint viele verschiedene Garten­spiel­geräte, wie z. B. eine lange Rutsche, große Schaukel und hohe Kletter­wand. So mancher Kletter­turm aus Holz dient sogar als geräumiges Baumhaus.

Ist ein Spielturm sinnvoll?

Sicherlich ist ein Spielturm eine äußerst sinn­volle Anschaffung. Zu­min­dest, wenn der eigene Garten aus­reich­end Platz für einen sol­chen Aben­teuer­spiel­platz bietet. Da das Multi-Kletter­gerüst ver­schiedene Garten­spiel­zeuge in einem ver­eint, ist es ver­gleichs­weise sogar platz­sparen­der, als wie eine Schaukel, Rutsche und Sandkasten einzeln. Meist auch günstiger.

Trotzdem ist ein Kletterturm keine zwingende Anschaffung, die ein jedes Kind wirk­lich be­nö­tigt. Dies zu­mal der nächste Spiel­platz meist auch gar nicht mal so weit ent­fernt liegt und dazu noch völlig kos­ten­los ist. Das Pro und Kontra eines guten Garten­kletter­gerüstes sollten Eltern letzt­end­lich aber stets selbst abwägen.

Vorteile:

  • bereitet Kindern sehr viel Spielspaß
  • fördert die Motorik und Bewegung
  • bietet viele Spielmöglichkeiten
  • lassen sich häufig um weitere Spiel- & Klettergeräte erweitern
  • Spieltürme mit Baumhaus bieten einen Rückzugsort im Garten
  • wird von Kindern i. d. R. über viele Jahre genutzt
  • bei guter Pflege auch über Generationen nutzbar
  • Holzspieltürme lassen sich farbenfroh lackieren

Nachteile:

  • hohe Anschaffungskosten
  • erfordert viel Platz im Garten
  • muss aufgebaut werden (bedarf ein gewisses handwerkliches Geschick)

Zeitraffer-Video eines Spielturm-Aufbaus

Video: Spielturm-Aufbau (Zeitraffer)

Testkriterien für einen Testsieger im Garten Spielturm Test

Klettertürme für Kinder haben gewiss ihren Preis. Allein schon des­wegen, sollte ihr Kauf nicht über­stürzt werden. Auch nicht, wenn der Her­steller mit einem Test­sieger 2018 wirbt. Viele der Test­kriterien im Garten Spiel­turm Test sind schließ­lich per­sön­licher Natur und weniger pau­schal zu werten.

Größe bzw. Stellfläche

Geht es nach den Kindern, wünschen diese sich in aller regel einen großen XXL-Spiel­turm. Dies ist allein auf­grund der vor­liegen­den Platz­ver­hält­nisse aber leider nicht in jedem Garten möglich. Bevor also über­haupt ein Modell in die engere Wahl ge­zo­gen werden kann, ist sich zu ver­ge­wissern, wie viel Platz das künf­tige Kletter­gerüst über­haupt einnehmen darf.

Bei der Platzwahl im heimischen Garten ist natürlich darauf zu achten, dass der große Kletter­turm nicht zu nah an Nach­bars Grund­stück steht. Auf­grund seiner Höhe ragt der Turm schließ­lich in aller Regel über den an­gren­zen­den Gar­ten­zaun hinaus, so­dass Nach­barn sich be­o­bach­tet und ge­stört fühlen könnten.
Daher schadet es gewiss nicht, vor Errichtung das Ge­spräch auf­zu­suchen. Häufig fühlen diese sich näm­lich einfach nur aus Prinzip über­rum­pelt, weil sie vorher nicht gefragt worden sind.
Eine spezielle Spielturm-Baugenehmigung bedarf es zwar nicht, je­doch sollte sich im Zwei­fels­fall besser an das ört­liche Bau­amt der Ge­mein­de ge­wen­det wer­den, um einen ggf. ge­setz­lich vor­ge­schrie­benen Min­dest­ab­stand zum Nach­bar­grund­stück in Erfahrung zu bringen.

Kletterspielzeuge

Unsere Vergleichstabelle veranschaulicht recht gut, dass Kletter­türme mit unter­schied­lichen Spiel­zeugen da­her­kommen. Dabei ist nichtmal zwing­end immer eine Rutsche oder Schaukel mit dabei, wie das FATMOOSE Kletter­gerüst Clever­Climber Club XXL verdeutlicht.

Welche Kletterspielzeuge einen Spielturm Testsieger ausmachen, gilt es jedoch indi­vidu­ell zu be­trach­ten. Pau­scha­li­sieren lässt sie die per­fekte Aus­stattung jeden­falls nicht. Idealer­weise be­steht aber die Mög­lich­keit, dass Kletter­gerüst auch später noch um weitere An­bauten zu erweitern. So lässt sich bei vielen Modellen bei­spiels­weise die ge­wöhn­liche Schaukel, durch einen Reifen oder eine Nest­schaukel austauschen.

Rutsche

Gegen eine lustige Rutschpartie haben wohl die wenigsten Kinder etwas ein­zu­wen­den. Je länger die Rutsche aus­fällt, desto mehr Spaß bereitet sie. Vielen Spiel­türmen liegt sogar eine Wellen­rutsche bei.
Unüblich ist dagegen, dass die Rutsche mit Wasser­an­schluss da­her­kommt.In der Ver­gleichs­tabelle hebt sich da­mit das FATMOOSE Spiel­haus Country­Cow Maxi XXL von allen anderen ab.

Grundsätzlich man mag annehmen, dass das Basismodell ein Spiel­turm mit Rutsche ist. Dem ist je­doch nicht so. Statt­dessen ist es der Kletter­turm selbst. Auch die Rutsch­bahn zählt damit le­dig­lich als optio­nales Zu­be­hör. Bei den meis­ten Türmen des Ver­gleichs ist sie je­doch mit dabei. Nur für den FATMOOSE Clever­Climber Club XXL gibt es keine. Beim Garten­pirat Kletter­spiel­turm Premium S ist eine Wellen­rutsche (in ver­schie­denen Farben) immer­hin optional erhältlich.

Schaukel

Auch eine Schaukel sollte bei einem guten Kletterturm nicht fehlen. Meistens liegt eine ein­fache Sitz­schaukel mit bei. Am Oskar XXL-Turm PONTICULUS ist außer­dem eine Nest­schaukel befestigt. In ihr können bereits jüngere Kinder im im liegen schaukeln.

Bei Geschwisterkindern ist es ratsam, auf eine Doppel­schaukel, wie beim WICKEY Spiel­turm Smart Lodge, zu achten. Oder zu­min­dest auf die optionale Mög­lich­keit, nach­träg­lich noch eine zweite am Schaukel­balken zu befestigen.

Klettermöglichkeiten

Ein guter Kletterturm sollte zumindest zwei verschiedene Kletter­möglich­keiten bieten, um nach oben zu gelangen. Solche können u. a. sein:

  • Sprossenleiter
  • schräge Kletterrampe mit Knotenseil
  • steile Kletterwand
  • Strickleiter

Die Sprossenleiter und Kletterrampe ermöglichen dabei einen ein­fachen Auf­stieg. Für die Kletter­wand und Strick­leiter bedarf es dagegen schon etwas mehr An­streng­ung. Eine Kombi­nation aus beidem sollte dem­nach ein ideales Kletter­gerüst aus­machen. Pau­scha­li­sieren lässt sich dies jedoch nicht. Letzt­end­lich kommt es nämlich auch bei den Kletter­möglich­keiten auf die Wünsche von Eltern und Kind an.

Baumhaus

Der Oskar PONTICULUS XXL Spielturm mit Baumhaus ist weit­aus mehr als nur ein Turm zum klettern und toben. Mit seinem rund­um ver­kleideten Häus­chen bietet er Kindern auch einen privaten Rück­zugs­ort im Garten. Da Tür und Fenster sich ver­schließen lassen, kann auch bei Wind und Regen drin ge­spielt werden. Im Sommer eignet sich das Spiel­turm­haus sogar als Übernach­tungs­möglichkeit im Garten.
Neben dem Modell PONTICULUS, hat auch der Oskar Spiel­turm COLINO ein auf­ge­setz­tes Baum­haus mit ver­schließ­baren Fenster und einer Tür.

Die meisten Klettertürme des Vergleichs bieten zwar ein über­dach­tes Kletter­turm­haus, sind aber deutlich offener. So verfügt der WICKEY Spiel­turm Smart Lodge zwar über eine Über­dachung und Rund­um­ver­klei­dung, hat aber weder ver­schließ­bare Fenster, noch eine Tür. Dazu ist das Haus deutlich kleiner, als bei den zuvor genannten Turm­modellen. Ein großes Baum­haus ersetzt es daher wohl weniger. Dies muss im Spiel­turm-Test aber auch gar nicht zwingend gewollt sein.

Sandkasten

Unter einem Kletterturm bietet es sich idealerweise an, einen Sand­kasten auf­zu­stellen. Dort steht er über­dacht und somit im Schatten sowie vor Regen geschützt. Viele Spiel­türme des Ver­gleichs haben einen solchen Sand­spiel­platz bereits inte­griert. So auch der Wickey Multi­Flyer für ca. 300 kg Spielsand.

Eine Alternative zum Kinderspielturm mit Sandkasten ist es, das kom­plette Ge­stell auf Sand zu er­rich­ten. So wie es auf Spiel­plätzen der Fall ist. Beson­ders be­liebt ist diese Methode zum Bei­spiel beim PONTICULUS von Oskar.

Material

Für einen Spielturm-Bausatz kommen verschiedene Materialien in Frage. Am gängigsten mögen zwar Holz­spiel­türme sein, je­doch sind eben­so solche aus Metall oder Kunst­stoff möglich. Alle Materialien haben ihre Vor- und Nach­teile. Diese gilt es im Kletter­turm Test eigens abzuwägen.

Holz

Die meisten Klettertürme bestehen aus Holz. Das Natur­material schmiegt sich dabei natürlich perfekt in das Land­schafts­bild des heimischen Gartens. Massiv­holz­spiel­häuser sind dazu noch äußerst robust und danken, bei aus­reichen­der Pflege, mit ihrer Lang­lebig­keit. Möglicher­weise klettern später sogar noch die Enkel auf dem Kletter­turm ihrer eigenen Eltern herum.

Imprägnierung & Schutzanstrich

Fast alle Holzklettertürme des Vergleichs sind kessel­druck­impräg­niert. Dabei wird per Hoch­druck­ver­fahren ein Impräg­nier­mittel in das Holz­innere gepresst. Dieses ist witterungs­be­ständig und schützt das Natur­material vor Pilz­befall sowie In­sek­ten. Nach­teilig erscheint jedoch der Grün- oder Braun­stich, den die Impräg­nierung hinter­lässt. Mit der Zeit verblasst die Farbe jedoch, wobei auch das Holz vergraut.

Der Hersteller OSKAR verzichtet bei seinen Spielturm-Baum­häusern auf eine solche Vor­be­hand­lung und be­grün­det dies mit ge­sund­heit­lich unbe­denk­lichen Spiel­spaß. Leider macht dies einen nach­träg­lichen Schutz­anstrich erforder­lich. Dabei haben Eltern aber freie Farb­wahl und werden mit einem lang­an­dauern­den Ergebnis belohnt, welches mit der Zeit auch nur kaum vergraut.

Verankerung

Holzspieltürme sollten nie ohne Bodenanker aufgestellt werden. Dies nicht nur aus Gründen eines festen und stabilen Standes. Die Anker sorgen nämlich außer­dem dafür, dass das Holz nicht direkt mit dem Boden in Berührung gerät. Somit wird eine mög­liche Stau­nässe verhindert, die selbst Massiv­holz mit der Zeit faulen lassen würde.

Leider jedoch zählen die Spielturmanker nur selten zum Lieferumfang. Statt­dessen werden sie vom Her­steller als optio­nales, aber empfohlenes Zubehör angeboten.

Metall

Neben Holz-, gibt es auch Metallspieltürme. Bekannt für seine Kletter­ge­rüste aus Metall ist vor allem das deut­sche Unter­nehmen Kettler. Dieses ist eben­falls mit einem Spiel­turm. aus polyester­be­schich­tetem Prä­zi­sions­stahl­rohr. in der Vergleichs­tabelle vertreten.

Durch seine Beschichtung ist das stabile Stahl­gerüst äußerst pflege­leicht und lange haltbar. Ein regel­mäßiger Neu­an­strich ist nicht erforder­lich. Zumin­dest solang der robuste Schutz­lack umbe­schä­digt bleibt. Beschä­digte Stellen müssen dagegen schnellst­möglich wieder abge­dichtet werden, da andernfalls Rost droht.

Ein weiterer Vorteil von Stahlrohrkonstruktionen ist ihr geringes Gewicht. So ist der Kettler Metall­spiel­turm mit Rutsche nur etwa 80 kg schwer. Ein ver­gleich­bares Holz­konstrukt bringt meist gut das fünf­fache auf die Waage.

Kunststoff

Eine weitere Variante sind Spieltürme aus Kunststoff. Sie werden u. a. von Smoby und Feber ange­boten. Im Ver­gleich zu den Modellen aus Holz, sind Plastik­spiel­türme ein wahres Fliegen­gewicht. Dies macht sie zum opti­malen Kletter­gerüst für kleine Gärten, in denen sich kaum Platz für einen festen Aufbau bietet. Mit zwei Personen ist das mobile Kunst­stoff­kletter­gerüst schließlich schnell beiseite geschafft.

In einem großen Garten gehen kleine Klettertürme aus Plastik dagegen gerne unter. Wer Aufbau und Preis nicht scheut, ist in diesem Fall mit einem Holz­spiel­turm mitsamt Baum­haus ver­mut­lich besser beraten.

Sicherheit

Die Sicherheit sollte im Kletterturm Test keineswegs zu kurz kommen. Eher im Gegen­teil, ist sie mit­unter der wich­tigste Punkt, den ein Test­sieger mit­bringen sollte. Idealer­weise wurde der Spiel­turm TÜV-geprüft und trägt das GS-Zeichen nach Prüfnorm DIN-EN71.

Liegt kein entsprechendes Prüfzertifikat vor, bedeutet dies je­doch nicht auto­ma­tisch gleich, dass es sich um ein unsicheres Pro­dukt handelt. Die Ein­hal­tung der Sicher­heits­norm mag zwar ge­setz­lich vor­ge­schrie­ben sein, die kosten­pflich­tige Prüfung durch ein ex­ter­nes Test­institut, dagegen aber nicht.

Natürlich kann von keinem Elternteil erwartet werden, dass sie selbst dazu in der Lage sind, eine Sicher­heits­prü­fung vor­zu­nehmen. Statt­dessen müssen sie sich auf die Gewissen­haftig­keit des Her­stellers ver­lassen. Bei einer Produktion in Deutsch­land, mag dies wohl etwas leichter fallen. Dennoch gibt ein paar Punkte, auf die sich achten lässt:

  • keine Klemmstellen
  • abgerundete Ecken und Kanten
  • glatt geschliffenes Holz (splitterfrei)
  • unbehandeltes Holz oder schadstofffreier Lack

Vor dem Spielturmkauf ist eine optische Sicherheitsprüfung nur kaum machbar. Schon gar nicht, wenn der Turm im Katalog oder über das Internet gekauft wird. Dies ist weitest­gehend erst nach dem Aufbau möglich.
Hilfreich können aber mögliche Rezensionen anderer Käufer sein. Offen­sicht­liche und grob fahr­lässige Sicher­heits­mängel sprechen sich schließ­lich schnell herum. Bei bereits auf dem Markt eta­blier­ten Kletter­ge­rüsten findet sich in den Kunden­re­zen­sionen gerne auch so mancher Lang­zeit­erfahrungs­bericht wieder.

Hersteller von Klettertürmen für den Garten

Klettertürme für den Garten werden von zahlreichen Herstellern angeboten. Die be­kann­tes­ten Marken mö­gen wohl Wickey und Kettler sein. Doch dies sind gewiss nicht alle. Auf dem Markt lassen sich eben­so noch einige weitere Kletter­ge­räte­her­steller finden:

  1. AXI
  2. EXIT
  3. Fatmoose
  4. Gartenpirat
  5. HY-LAND
  6. ISIDOR
  7. Jungle Gym
  8. Kettler
  9. Loggyland
  10. Oskar
  11. Serina
  12. Smoby
  13. Sunny
  14. Swing King
  15. weka Holzbau
  16. Wickey
  17. Winnetoo

Eltern steht es frei, ob sie sich für einen bekannten Marken­her­steller ent­schei­den oder zum eher unbe­kannten NoName-Produkt greifen. Für einen fairen Kletterturm-Ver­gleich sollte aber allen Her­stellern stets die gleiche Chance ein­ge­räumt werden. Ein Name allein macht schließ­lich noch lange keinen Test­sieger aus. Dem­ent­sprechend kann es also auch eine eher unbe­kannte Marke als Sieger im Spielturm Test hervorgehen.

Spielturm kaufen

Spieltürme für den Garten, werden in nahezu jedem großen Bau­markt ange­boten. So zum Bei­spiel bei Obi, Horn­bach und Bau­haus. Eher selten können die Kletter­gerüste vor Ort auch wirklich aus­pro­biert werden. Dies liegt schlicht­weg an den er­forder­lichen, aber meist nur kaum ge­ge­benen Platz­ver­hält­nissen. Viel­mehr ist es sogar üblich, dass die Kletter­türme auf An­frage über­haupt erst be­stellt werden müssen. Mit dem Vor­haben eines direkt mit­nehmen zu können, sollten Eltern den nahe­ge­le­genen Heim­werker­markt also nicht un­be­dingt auf­suchen. Statt­dessen ist bei Bau­markt-Spiel­türmen gerne mal mit einer mehr­wöchi­gen Liefer­zeit zu rechnen. Dem gegen­über steht natür­lich eine aus­führ­liche Fach­be­ratung durch das Baumarktpersonal.

Alternativ zum Spielturmkauf im Baumarkt, bietet sich eben­so das Inter­net an. Zahl­reiche Online­shops führen verschiedene Modelle in ihrem Sorti­ment. Bei Bestellung werden diese bequem per Spedi­tion bis an die Haus­tür geliefert. Der Heim­trans­port in Eigen­regie entfällt damit. Viele Anbieter ver­sen­den dabei sogar völlig versandkostenfrei.
Eine große Auswahl an Klettertürmen hat auch Amazon an­zu­bieten. Neben den eigenen Ange­boten, auch viele wei­tere seiner Marketplace-Verkäufer.

Klettergerüst gebraucht kaufen

Bei guter Pflege hält ein Kinderklettergerüst für den Garten viele Jahre. Sind die Kinder schließ­lich heraus­ge­wachsen, ist es nicht zwingend auch ein Fall für den Sperr­müll. Statt­dessen ver­kau­fen viele Eltern den ge­brauch­ten Spiel­turm auf eBay oder eBay-Kleinanzeigen.

Ein solcher gebrauchter Kletterturm ist unter Umständen eine preis­güns­tige Alter­na­tive zum Neu­kauf. Meistens muss das Kletter­ge­rüst zwar selbst ab­ge­baut wer­den, aber das erleichtert durch­aus den spä­teren Wieder­auf­bau im eigenen Gar­ten. Ggf. ist auch ein neuer An­strich nötig. Dies kann aber eben­so beim Neu­kauf erforderlich sein.

Mit kleineren kosmetischen Gebrauchsspuren ist sich beim Ge­braucht­kauf natür­lich zu arran­gieren. Vor­sicht gilt es da­ge­gen bei ge­broch­en­en Brettern oder be­schä­digten Kletter­spiel­zeugen zu wahren. In dem Fall sollte zu­min­dest das hand­werk­liche Ge­schick für eine Reparatur ausreichend sein.

Garten Spielturm selbst bauen

Apropos handwerkliches Geschick, entsprechendes voraus­ge­setzt, lässt sich der Garten natür­lich auch selbst in einen Aben­teuer­spiel­platz ver­wan­deln. Ent­sprech­ende Selbst­bau­an­lei­tungen gibt es im Inter­net zu ge­nüge. So zum Bei­spiel der selbst­ge­baute Spiel­turm mit Brücke und Schaukel von Stefan aus der 1-2-do Heimwerker-Community.

Letztendlich sind der Kreativität beim DIY-Spiel­turm aber nahe­zu keine Gren­zen ge­setzt. Steht erst ein­mal das Grund­ge­rüst, sind eine Kletter­wand, ein Sand­kasten und sons­tige Kletter- & Schau­kel­spiel­zeuge schnell angebaut.

Das Eigenbau-Projekt ist jedoch nicht in Angriff zu nehmen, um Geld zu sparen. Eher ganz im Gegen­teil, ver­schlingt es gerne mehr, als wie für ein fertiges Kletter­gerüst aus dem Bau­markt aus­ge­geben werden müsste. Mal zu schweigen von den er­forder­lichen Werk­zeu­gen und Maschinen. Viel mehr kommt es bei einem selbst­ge­bau­ten Kletter­turm darauf an, etwas eigenes für den Nach­wuchs zu schaffen.

Garten Klettergerüst Test von Stiftung Warentest & Ökotest

Die umfangreichen Labortests der Stiftung Warentest und des Öko-Test Verlags genießen hier­zu­lande großes Ver­trauen unter Eltern und auch sons­tigen Ver­brauchern. Ent­sprechend interessant wäre da natürlich auch Spiel­turm Test­bericht. Ins­be­son­dere was die Pro­dukt­sicher­heit und eine mög­liche Schadstoff­belastung betrifft.

Leider jedoch wurden wir im Testarchiv der Berliner Waren­tester nicht fündig. Zu­min­dest was einen Test im Test­magazin be­trifft. In Finanz­test Aus­gabe 08/2008 berichtete die Stif­tung ledig­lich über einen Streit­fall, be­züg­lich der Dul­dung eines Kinder­turms auf dem Nachbargrundstück.
Nicht anders sieht es da bezüglich eines Ökotest Spiel­turm Tests aus. Auch im Prüf­archiv des Frank­furter Verlags ließ sich kein solcher Report finden.

Es bleibt abzuwarten, ob einer der beiden Test­maga­zine dies möglicher­weise bis zum nächsten Sommer noch nach­holt und einen Kletter­turm-Test­bericht ver­öffent­licht. Denk­bar wäre dies durchaus.

So haben wir im Spielturm Vergleichstest 2018 gewertet:

Der große Kinder Spielturm Vergleichstest 2018 beruht auf einem aus­führ­lichen Ver­gleich ver­schie­dener Best­seller, an­hand derer Aus­stattungs­merk­male gem. Her­steller­angabe. Im Detail werden folgende 11 Garten-Kletter­türme miteinander verglichen:

  1. OSKAR XXL-Spiel­turm PONTICULUS
  2. WICKEY Spiel­turm Smart Lodge
  3. FATMOOSE Spiel­haus Country­Cow Maxi XXL
  4. OSKAR XL-Baumhaus COLINO
  5. WICKEY Kletter­turm SeaFlyer
  6. FATMOOSE Stelzen­haus Rocky­Ranch Roll XXL
  7. WICKEY Kletter­turm MultiFlyer
  8. OSKAR Garten­spiel­turm EMPIRE
  9. Gartenpirat Premium Spielturm S
  10. FATMOOSE Kletter­gerüst Clever­Climber Club XXL
  11. Kettler Spielturm mit Rutsche

Unser Vergleich soll dabei helfen, das beste Kletter­gerüst für den Garten zu finden. Eltern sollten ihn jedoch keines­wegs mit einem eigens durch­ge­führten Praxis­test ver­wechseln. Hierzu ver­weisen wir aus­drück­lich auf die Kletterturm-Testberichte der einschlägigen Testmagazine.
Grundsätzlich raten wir sowieso dazu, sich nicht aus­schließ­lich auf einen frem­den Test­sieger zu ver­lassen. Statt­dessen gilt es, das­jenige Modell zu finden, welches den persön­lichen Anforderungen genügt. Darum benennen wir auch keinen Prüf­sieger, son­dern ledig­lich eine un­ver­bind­liche Klettergerüst-Empfehlung.
Im Rahmen des Kaufratgebers ver­raten wir, worauf es bei einem guten Spiel­turm ankommt. Die Türme der Ver­gleichs­tabelle dienen dabei der Orien­tier­ung. Des weiteren empfehlen wir einen in­spi­rieren­den Blick in die stets aktuelle Best­seller­liste der Gartenklettergerüsten aller Art.

Teile diesen Vergleich mit deinen Freunden

Wenn dir der Vergleich Spielturm Test Testsieger 2018 – Die besten Klettertürme für den Garten im Vergleich“ gefällt, dann teile ihn mit deinen Freunden in den einschlägigen sozialen Netzwerken. Folge uns auch auf Facebook und Twitter.

Top-Empfehlung: OSKAR XXL-Spiel­turm PONTICULUS