Musikbox Test & Vergleich 2018

Kinder Musikbox Test Testsieger 2018 – Die besten MP3 Musikwürfel für Kinder im Vergleich

Irgendwann wünscht sich jedes Kleinkind ein eigenes Abspielgerät für Hörspiele und Kindermusik zum tanzen im Kinderzimmer. Entsprechend häufig liegt zu Weihnachten eine guter MP3 Musikwürfel unter dem Tannenbaum. Ebenso sind MP3-Player für Kinder aber auch ein beliebtes Geburtstagsgeschenk.
Längst versetzen nicht mehr nur robuste CD Player Kinder in die Welt der Kinderhörspiele. Stattdessen gibt es Kindermusikboxen mit Akku, wie die Tonibox oder tigerbox. Letztere lässt sich sogar über Bluetooth mit dem Smartphone verbinden und dient damit ebenso als kleiner BT-Lautsprecher.

Wer die Wahl hat, hat im Kinder Musikbox Test gewiss auch die Qual. Unser umfangreiche Kaufratgeber soll dabei helfen, den eigenen Testsieger zu finden. Ein solcher ist schließlich auch von Testkriterien persönlicher Natur abhängig.
Darüber hinaus stellen wir verschiedene USB Musikanlagen und tragbare Kinderradios mit CD einem ausführlichen Vergleich gegenüber. Gleichzeitig sprechen drei unverbindliche Kaufempfehlungen (unterschiedlicher Preisklassen) aus. Über diese Empfehlungen hinaus kann sicherlich auch der satte hörbert Klang viele Eltern von sich überzeugen. Die Holzbox kann beim Hersteller außerdem auch mit dem Namen des Kindes graviert und damit personalisiert werden.

Musikbox Kinder Vergleich

Top-EmpfehlungPreis/LeistungSpar-Tipp
Toniebox Starterset (mit Hörfigur Löwe)hörbert MP3-Player für Kinder aus Holztigerbox MP3‑MusikwürfelGrundig CD‑Radio RCD 1445Cyberlux CD‑PlayerMusicMan Mini SoundstationoneConcept BamboomboxMcGrey Akku-Boombox MC‑50BT
Farberot(viele weitere Farben)naturschwarz/natur(weitere Farben)türkis/silber(weitere Farben)pink(weitere Farben)schwarz(viele weitere Farben)blau(weitere Farben)grün(weitere Farben)
Display(LED-Statusanzeige)
Akku-/Batteriebetrieb(ca. 7h Laufzeit)(ca. 50h Laufzeit)(ca. 8h Laufzeit)(6x LR14-Batterien)(6x LR14-Batterien)(ca. 8h Laufzeit)(wechselbarer Akku)(wechselbarer Akku)
AUX/Line-In(über USB-Klinke-Kombikabel)(über USB-Klinke-Kombikabel)
Bluetooth(nur Modell BT-X2)
CD
USB
Speicherkarte(SDHC-Karte)(Micro-SD-Karte)(Micro-SD-Karte)(SD-Karte)(SD-Karte)
Radioempfang
Kopfhöreranschluss
Vorteile
  • sehr gute Verarbei­tung
  • stoß­festes Gehäuse
  • aus nach­hal­ti­gem Stoff genäht
  • in vielen bunten Farben er­hält­lich
  • kinder­leichte Bedie­nung
  • speziell für Kinder gemacht
  • hübsche Figuren statt lieb­loser Speicher­karten
  • auto­ma­tische Laut­stärken­begrenzung
  • Cloud-Anbindung über WLAN
  • via Smart­phone-App mit eigenen Auf­nahmen be­spiel­bar (Kreativ-Tonies er­for­der­lich)
  • inte­grierter Akku für ca. 7 Stunden Spiel­zeit (inkl. Lade­station)
  • sehr gute Verarbei­tung
  • hoch­wer­tiger Laut­sprecher
  • robustes Gehäuse aus Holz & Edel­stahl
  • nach­haltig in Hand­arbeit pro­du­ziert
  • auch mit Namens­gravur erhält­lich
  • speziell für Kinder gemacht
  • kinder­leichte Bedienung über bunte Knöpfe
  • indi­vi­duell bespiel­bar
  • inkl. 4 GB Speicher­karte für bis zu 17 Stunden
  • hörbert-Software zum be­spielen für Mac & Windows
  • lange Batterie­laufzeit von 50 Stunden
  • auch als hörbert-Bausatz erhältlich
  • kinder­sicherer Speicher­karten- & Batterie­fach­deckel
  • zuschalt­bare Laut­stärken­begrenzung
  • hervorragendes Preis-Leis­tungs-Verhältnis
  • gute Ver­arbei­tung
  • rutsch­fester Silikon­unter­grund
  • als Blue­tooth-Box (Blue­tooth-Version 4.1) nutzbar
  • zuschalt­bare Licht­effekte
  • kinder­sicherer Speicher­karten­ver­schluss
  • inte­grierter Akku für ca. 8 Stunden Spiel­zeit (bei 60% Laut­stärke)
  • über Micro-USB-Kabel auf­ladbar
  • CD-Player auch für MP3-Dateien auf CD-R & CD-RW
  • in vielen Farben er­hält­lich
  • optio­naler Batterie­betrieb (6x Baby­zellen er­forder­lich)
  • inte­griertes FM/AM Radio mit zehn Speicher­plätze
  • LCD-Display mit Uhr­zeit­anzeige
  • Ultra Bass System
  • optionale Zufalls­wieder­gabe
  • CD-Player auch für MP3-Dateien auf CD-R & CD-RW
  • optio­naler Batterie­betrieb (6x LR14 Batterien er­forder­lich)
  • inte­griertes FM/AM Radio
  • blau beleuch­tetes LCD-Display mit Uhr­zeit­anzeige
  • mehr­farbige LED-Disco-Lichter (aus­schaltbar)
  • pro­grammier­bare Songs über CD/MP3 mit 20/99 Speicher­plätze
  • optionale Zufalls­wieder­gabe
  • sehr günstig
  • robustes Alu­mi­ni­um­gehäuse
  • in fünf trendigen Metallic-Farben erhält­lich
  • sehr kompakt
  • 8 bis 9 Stunden Akku­lauf­zeit bei mitt­lerer Laut­stärke über MicroSD (USB: ca. 4-5 Stunden)
  • optional auch mit Blue­tooth als Modell BT-X2 erhält­lich
  • integriertes UKW-Radio mit auto­ma­tischem Sender­such­lauf
  • als Blue­tooth-Box nutz­bar
  • LCD-Display mit Uhr­zeit & Lade­anzeige
  • Weck­funktion
  • über Mini-USB-Kabel auf­lad­bar
  • austausch­barer Nokia-Standart­akku
  • integriertes UKW-Radio mit auto­ma­tischem Sender­such­lauf
  • als Blue­tooth-Box nutz­bar
  • LCD-Display mit Uhr­zeit & Lade­anzeige
  • Weck­funktion
  • über Mini-USB-Kabel auf­lad­bar
  • austausch­barer Nokia-Standart­akku
Nachteile
  • hoher Preis
  • nicht als Blue­tooth-Box ver­wendbar
  • sehr hoher Preis
  • nicht als Blue­tooth-Box ver­wendbar
  • kein Netz­be­trieb möglich (nur über 4x AA Batterien)
  • ohne Anschluss­mög­lich­keit für Kopf­hörer
  • Speicherkarten­inhalt ohne Display nur über vor & zurück wählbar
  • ohne Lade­gerät (jedoch inkl. USB-Lade­kabel)
  • hoher Preis
  • CD-Player ohne Anti-Shock
  • nicht als Blue­tooth-Box ver­wendbar
  • hoher Preis
  • CD-Player ohne Anti-Shock
  • nicht als Blue­tooth-Box ver­wendbar
  • Batterien nicht im Liefer­umfang
  • Speicherkarten­inhalt ohne Display nur über vor & zurück wählbar
  • kein Lade­gerät im Liefer­um­fang
  • Akku nicht wechsel­bar
  • ohne Ladegerät (jedoch inkl. USB-Kombi­lade­kabel)
  • ohne Ladegerät (jedoch inkl. USB-Kombi­lade­kabel)
zum Produkt
erhältlich bei:
  • 79,94
  • 79,95
  • 79,95
  • 79,95
  • 79,95
  • 79,95
  • 79,98
  • 79,98
  • 83,89
  • 29,60
  • 29,60
  • 29,99
  • 31,95
  • 34,99
  • 34,99
  • 40,50
  • 15,95
  • 15,99
  • 15,99
  • 25,10
  1. Toniebox Starterset (mit Hörfigur Löwe)Top-EmpfehlungVorteile: sehr gute Verarbei­tung, stoß­festes Gehäuse, aus nach­hal­ti­gem Stoff genäht, in vielen bunten Farben er­hält­lich, kinder­leichte Bedie­nung, speziell für Kinder gemacht, hübsche Figuren statt lieb­loser Speicher­karten, auto­ma­tische Laut­stärken­begrenzung, Cloud-Anbindung über WLAN, via Smart­phone-App mit eigenen Auf­nahmen be­spiel­bar (Kreativ-Tonies er­for­der­lich), inte­grierter Akku für ca. 7 Stunden Spiel­zeit (inkl. Lade­station)Nachteile: hoher Preis, nicht als Blue­tooth-Box ver­wendbar
  2. hörbert MP3-Player für Kinder aus HolzVorteile: sehr gute Verarbei­tung, hoch­wer­tiger Laut­sprecher, robustes Gehäuse aus Holz & Edel­stahl, nach­haltig in Hand­arbeit pro­du­ziert, auch mit Namens­gravur erhält­lich, speziell für Kinder gemacht, kinder­leichte Bedienung über bunte Knöpfe, indi­vi­duell bespiel­bar, inkl. 4 GB Speicher­karte für bis zu 17 Stunden, hörbert-Software zum be­spielen für Mac & Windows, lange Batterie­laufzeit von 50 Stunden, auch als hörbert-Bausatz erhältlich, kinder­sicherer Speicher­karten- & Batterie­fach­deckel, zuschalt­bare Laut­stärken­begrenzungNachteile: sehr hoher Preis, nicht als Blue­tooth-Box ver­wendbar, kein Netz­be­trieb möglich (nur über 4x AA Batterien), ohne Anschluss­mög­lich­keit für Kopf­hörer
  3. tigerbox MP3‑MusikwürfelPreis-Leistungs-EmpfehlungVorteile: hervorragendes Preis-Leis­tungs-Verhältnis, gute Ver­arbei­tung, rutsch­fester Silikon­unter­grund, als Blue­tooth-Box (Blue­tooth-Version 4.1) nutzbar, zuschalt­bare Licht­effekte, kinder­sicherer Speicher­karten­ver­schluss, inte­grierter Akku für ca. 8 Stunden Spiel­zeit (bei 60% Laut­stärke), über Micro-USB-Kabel auf­ladbarNachteile: Speicherkarten­inhalt ohne Display nur über vor & zurück wählbar, ohne Lade­gerät (jedoch inkl. USB-Lade­kabel)
  4. Grundig CD‑Radio RCD 1445Vorteile: CD-Player auch für MP3-Dateien auf CD-R & CD-RW, in vielen Farben er­hält­lich, optio­naler Batterie­betrieb (6x Baby­zellen er­forder­lich), inte­griertes FM/AM Radio mit zehn Speicher­plätze, LCD-Display mit Uhr­zeit­anzeige, Ultra Bass System, optionale Zufalls­wieder­gabeNachteile: hoher Preis, CD-Player ohne Anti-Shock, nicht als Blue­tooth-Box ver­wendbar
  5. Cyberlux CD‑PlayerVorteile: CD-Player auch für MP3-Dateien auf CD-R & CD-RW, optio­naler Batterie­betrieb (6x LR14 Batterien er­forder­lich), inte­griertes FM/AM Radio, blau beleuch­tetes LCD-Display mit Uhr­zeit­anzeige, mehr­farbige LED-Disco-Lichter (aus­schaltbar), pro­grammier­bare Songs über CD/MP3 mit 20/99 Speicher­plätze, optionale Zufalls­wieder­gabeNachteile: hoher Preis, CD-Player ohne Anti-Shock, nicht als Blue­tooth-Box ver­wendbar, Batterien nicht im Liefer­umfang
  6. MusicMan Mini SoundstationSpar-TippVorteile: sehr günstig, robustes Alu­mi­ni­um­gehäuse, in fünf trendigen Metallic-Farben erhält­lich, sehr kompakt, 8 bis 9 Stunden Akku­lauf­zeit bei mitt­lerer Laut­stärke über MicroSD (USB: ca. 4-5 Stunden), optional auch mit Blue­tooth als Modell BT-X2 erhält­lichNachteile: Speicherkarten­inhalt ohne Display nur über vor & zurück wählbar, kein Lade­gerät im Liefer­um­fang, Akku nicht wechsel­bar
  7. oneConcept BamboomboxVorteile: integriertes UKW-Radio mit auto­ma­tischem Sender­such­lauf, als Blue­tooth-Box nutz­bar, LCD-Display mit Uhr­zeit & Lade­anzeige, Weck­funktion, über Mini-USB-Kabel auf­lad­bar, austausch­barer Nokia-Standart­akkuNachteile: ohne Ladegerät (jedoch inkl. USB-Kombi­lade­kabel)
  8. McGrey Akku-Boombox MC‑50BTVorteile: integriertes UKW-Radio mit auto­ma­tischem Sender­such­lauf, als Blue­tooth-Box nutz­bar, LCD-Display mit Uhr­zeit & Lade­anzeige, Weck­funktion, über Mini-USB-Kabel auf­lad­bar, austausch­barer Nokia-Standart­akkuNachteile: ohne Ladegerät (jedoch inkl. USB-Kombi­lade­kabel)
Musikbox
Mädchen hört über Kinder Musikbox mit Kopfhöreranschluss ein Hörspiel

MP3 Musikwürfel für Kinder

Die Welt der Hörspiele ist den meisten Eltern wohl noch aus ihrer eigenen Kind­heit in Erinnerung geblie­ben. Und trotz Zeiten von Net­flix und Amazon Prime Video, mit zahl­reichen Kinder­serien und -filmen, erfreuen sich die reinen Audio­ge­schichten auch heute noch an großer Beliebtheit.

Anders als damals, ist der Bandsalat aber längst kein Thema mehr. Die MP3 und andere digi­tale Audio­for­mate auf Speicher­karte haben die Hör­spiel­kassette und weitest­gehend auch CDs abgelöst.
Äußerst beliebt sind dabei Musikwürfel wie die Tonie­box mit­samt Tonies Hör­figuren und der tiger­box mit frei­be­spiel­barer Micro-SD-Karte. Sie kon­zen­trieren sich im Kinder-Musik­box Test auf das Wesent­liche und lenken nicht mit unnöti­gen Gimmicks & Funk­tionen ab.

Ist ein eigenes Abspielgerät für Hörspiele und Kindermusik sinnvoll?

Sofern sich der Nachwuchs für spannende Hör­spiele und fröh­liche Kinder­musik begeis­tern lassen kann – und das mit ziem­licher Sicher­heit – ist ein eigenes Abspiel­gerät eine äußerst sinn­volle Anschaf­fung. Dafür sprechen viele Vor­teile, die sich im Musik­box Kinder Test zeigen. Vor allem aber die ein­fache Bedie­nung und ein robustes Gehäuse, sind das Aus­hänge­schild eines solchen Testsiegers.

Letztendlich müssen Eltern das Pro und Kontra eines guten Kinder­musik­players aber selbst abwägen. Dies insbe­son­dere unter Anbe­tracht der mög­lichen Alternativen zur Tonie­box und anderen Kinder­musik­abspiel­geräten.

Vorteile:

  • kinderleichte Bedienung
  • robuste Bauweise für den rauen Einsatz in Kinderhand
  • bunte Gehäuse passend zum farbenfrohen Kinderzimmer
  • viele Kinderplayer haben eine Lautstärken­begrenzung
  • portabel dank Akku- oder Batteriebetrieb
  • digitale Audioqualität
  • kein Bandsalat

Nachteile:

  • teilweise recht hohe Anschaffungskosten
  • keine Kinderhörspiel-Flatrate-Angebote der Musikbox-Anbieter
  • den haptischen Flair, wie bei einer Hörspiel­kassette, bietet nur die Toniebox

Alternativen

Sicherlich spricht vieles für einen guten Kinder CD-Player bzw. MP3-Musik­würfel. Dennoch gibt es ver­schie­dene Alter­na­tiven, über die zu­min­dest ein­mal nach­ge­dacht werden sollte. Ins­be­son­dere dann, wenn sie sowieso schon vor­handen sind.

Beispielsweise eine vorhandene Mini-Stereo­anlage, welche im Wohn­zimmer längst aus­ge­dient hat und kurzer­hand in den Keller ver­bannt wurde. Warum also soll sie dort weiter ver­stau­ben, wenn sie sich statt­dessen als Ab­spiel­gerät im Kinder­zimmer weiter­nutzen lässt? Die Bedie­nung haben selbst die Kleinsten schon bald selbst raus. Bis dahin helfen halt Mama oder Papa.
Idealerweise liest das CD-Laufwerk Roh­linge. Somit können auch aktuelle Hör­spiel­folgen im Inter­net käuf­lich erwor­ben und als MP3 oder Audio-CD gebrannt werden. Alter­nativ gibt es ganze Hör­spiel­samm­lungen auf CD aber auch für kleines Geld auf Floh­märkten oder online bei eBay bzw. eBay-Kleinanzeigen.

Deutlich mobiler und auch zeitgemäßer als eine aus­ge­diente Kompakt­anlage, ist da das Smart­phone oder Tablet. Mit gutem Blue­tooth-Laut­sprecher oder Kinder­kopf­hörer braucht es sich auch klang­lich keines­wegs zu verstecken.
Kindermusik & Co. können einfach über iTunes oder den Play­Store bezogen werden. Alter­nativ gibt es mittler­weile aber auch viele Flat­rates (z. B. Amazon­Music­Unlimited), welche ebenso Kinder­hör­spiele umfassen.
Doch so praktisch das elterliche Smart­phone als Musik­box-Alter­na­tive auch klingen mag, ist es kein Spiel­zeug für Klein­kinder. Dies nicht nur, da Display­risse und andere Sturz­schäden beinahe schon vor­pro­gram­miert sind, son­dern ebenso, weil der Nach­wuchs schnell andere Apps (wie YouTube) für sich entdecken wird und lieber damit ablenkt, als nur zu hören.

Tonies Toniebox

Die Toniebox von Tonies ist unsere persön­liche Empfehlung für alle Eltern, die auf der Suche nach einer liebe­vollen und ein­fach zu bedie­nen­den Musik­box für Kinder sind. Gewiss zählt sie mit einer unver­bind­lichen Preis­emp­feh­lung von knapp 80 Euro, nicht gerade zu den güns­tigen MP3-Kinder­boxen. Und hinzu kommen dann auch noch die Folge­kosten, von etwa 15 Euro je Tonies-Figur, mit einem Hör­spiel oder Kinder­musik darauf. Dennoch ist sie unserer Meinung nach jeden ein­zel­nen Cent wert!

  • Die Toniebox konzentriert sich auf das Wesent­liche, ohne unnö­ti­gen Schnick­schnack, was ihre Bedie­nung kinder­leicht macht.
  • Das farbenfrohe Gehäuse (u. a. in türkis, rot, blau, pink und grün) aus nach­halti­gem Stoff ist weich, stoß­fest, wasser­ab­weisend und äußerst robust, also ideal für den rauen Ein­satz als Musik­player in Kinder­händen.
  • Zu Zeiten von digitalen MP3-Dateien haben Kinder mit den Tonie-Figuren weiter­hin etwas phy­sisches in der Hand und auch zum sammeln auf dem Kinder­zimmer­regal.
  • Immer mehr Geschäfte vor Ort (z. B. Media Markt, Saturn, Thalia, Mayer­sche Buch­hand­lung, Müller Dro­gerie­markt, Galeria Kauf­hof oder Vedes) führen Tonie­box Starter­sets und Tonies Hör­figuren im Sortiment.
  • Statt ganzen MP3-Sammlungen, die zur Über­sätti­gung führen, werden einzelne Hör­spiele wieder mehr wert­ge­schätzt.
  • Gebrauchte Tonies schonen den Geld­beutel, insbe­sondere dann, wenn sie selbst später wieder weiter­ver­kauft werden.
  • Mit der kostenlosen Smartphone-App können Mama und Papa eigens vor­ge­lesene Gute­nacht­ge­schich­ten auf­nehmen und ebenso leicht auf einen Kreativ­tonie über­spielen.

In unseren Augen, ist die Toniebox mitsamt ihrer Figuren, ein würdiger Nach­folger der klas­sischen Hör­spiel­kassetten und CDs. Wünschens­wert wäre ledig­lich, dass mit Erwerb einer Hör­spiel­figur, auch die Down­load­mög­lich­keit des jeweili­gen Hör­spiels als MP3-Datei bestünde.
Eltern steht es jedoch frei, selbige anderen­orts als MP3-Down­load zu erwerben und anschließend auf einen Kreativ-Tonie zu über­tragen. Auf Dauer dürfte dies sogar günstiger sein, indem bereits zu oft gespielte Hörspielgeschichten, ein­fach durch neue ersetzt werden. Die alten Folgen lassen sich natür­lich nach belie­ben auch später wieder auf einen Kreativ-Tonie spielen. Auf diese Weise muss jedoch auf einen Tonies im jewei­li­gen Hör­spiel­design ver­zichtet werden. Zum Ver­gleich haben Tonie­box-Alter­na­tiven, wie die tiger­box, gar keine Figuren, son­dern sind unkreativ über Knöpfe zu bedienen.

Toniebox Figuren

Anders als noch zu beginn, gibt es mittler­weile viele Tonies mit belieb­ten Kinder­hör­spielen. Darunter Klas­siker wie Ben­ja­min Blüm­chen und unser Sand­männchen, aber auch Kurz­ge­schich­ten von Bobo Sieben­schläfer. Und es werden immer mehr. Dazu eine kleine Über­sicht der erhält­lichen Hörspiel-Tonies:

  1. Benjamin Blümchen
  2. Bibi Blocksberg
  3. Bibi & Tina
  4. Bobo Siebenschläfer
  5. Briefe von Felix
  6. Das kleine Gespenst
  7. Das Sams
  8. Der Grüffelo
  9. Der kleine Drache Kokosnuss
  10. Der kleine Hui Buh
  11. Der kleine Prinz
  12. Der kleine Rabe Socke
  13. Der kleine Wassermann
  14. Der Ruber Hotzenplotz
  15. Die Drei ??? Kids
  16. Die Eule mit der Beule
  17. Die kleine Hexe
  18. Die Olchis
  19. Die Sendung mit dem Elefanten
  20. Dr. Brumm
  21. Ella in der Schule
  22. Eule findet den BEAT
  23. Heidi
  24. Janosch
  25. Käpt’n Sharky
  26. Kikaninchen
  27. Kleiner Eisbär
  28. Leo Lausemaus
  29. Lieselotte
  30. Liliane Susewind
  31. Märchen
  32. Meine Freundin Conni
  33. Mia and me
  34. Petterson und Findus
  35. Prinzessin Lillifee
  36. Ritter Rost
  37. Stock Mann
  38. Teufels Kicker
  39. Unser Sandmännchen
  40. Wickie

Neben diesen Hörspielen, gibt es noch verschie­dene Märchen Tonies sowie Wissens Tonies der infor­ma­tiven was ist was Reihe.
Aber auch Kindermusik kommt auf der Tonie­box nicht zu kurz. Unter dem Namen 30 Lieblings-Kinderlieder werden u. a. Figuren mit Spiel- & Bewe­gungs­lieder, Geburts­tags­lieder und Schlaf­lieder angeboten.

Video: So funktioniert die Toniebox

Toniebox

Testkriterien für einen Testsieger im Kinder Musikbox Test

Eltern haben in vielerlei Hinsicht unterschiedliche Auf­fas­sun­gen darüber, was eine gute Kinder­musik­box im Test aus­macht. Einige der Test­kr­iterien sind näm­lich per­sön­licher Natur. Darum gilt es, sich nicht rein auf fremde Test­noten zu ver­lassen, son­dern sollte stets ein eigener Kinder MP3-Player Test­sieger bestimmt werden.

Ab- & Zuspielmöglichkeiten

Die klassischen Kinder Kassettenspieler sind zwar längst noch nicht ganz vom Markt ver­schwun­den, werden aber kaum noch in den Spiel­waren­ge­schäften angeboten. Gleich ver­hält es sich da mit den zuge­hörigen Hörspiel­kassetten. Statt­dessen unter­stützen die Kinder­musik­spieler von heute, modernere Medien bzw. weitere Zuspiel­möglichkeiten.

Dass der persönliche Testsieger nicht zwingend alle Audio­medien unter­stützen muss, zeigt die Tonie­box. Dennoch gilt es im Kinder Musik­box Test für sich selbst heraus­zu­finden, welche Zu­spiel­mög­lich­keiten wirk­lich erwünscht sind.

CD-Player

CD-Hörspiele auf sind noch längst nicht ausgestorben. Ganz im Gegen­teil, werden nach wie vor neue Hör­spiel­folgen auf CD ge­presst. Als physisches Medium mit buntem Cover, fällt es den meisten Klein­kindern leicht, sie in den Kinder CD-Player zu legen und das Hör­spiel zu starten.

Idealerweise unterstützt das CD-Laufwerk auch ge­brannte Roh­linge sowie das MP3-Format. Somit können neue Kinder­hör­spiele günstig über das Inter­net erworben, herunter­ge­laden und anschließend auf CD gebrannt werden.
Gleichzeitig lässt sich aber auch eine Kopie vom Original an­legen. Der Band­salat ist bei dem digi­talen Medium zwar längst kein Thema mehr, dafür aber verkratzte CDs.

Unsere Vergleichstabelle umfasst einige Kinder-Stereo­anlagen mit CD-Player, wie die one­Concept Bam­boom­box, um an dieser Stelle zumindest ein Modell zu nennen.

USB-Stick

Eine Kinder Musikbox mit USB-Anschluss erlaubt es, als MP3 herunter­ge­ladene oder selbst digi­ta­li­sierte Hör­spiele bzw. Kinder­musik, ohne große Um­wege ab­spielen zu können. Dazu werden die Dateien einfach auf dem USB-Stick kopiert und dieser anschließend in den USB-Port des Players gesteckt.

Große USB-Speichersticks sind heut­zu­tage für relativ kleines Geld zu haben. Modelle mit Speicher­ka­pa­zi­täten von 8 GB werden einem fast schon nach­ge­schmissen. Sie bieten Platz für mehrere hundert Stunden Hör­spiel­spaß im MP3-Format. Da den Über­blick zu be­hal­ten fällt ohne Dis­play je­doch schwer. Aber selbst wenn ein solches vor­handen ist, zeigt es selten den voll­stän­digen Titel, son­dern ledig­lich Datei­nummern an. Von kind­ge­rechten Hör­spiel­cover mal ganz zu schweigen.

Ein sehr günstiger Musikwürfel mit USB ist der Music­Man Mini von Tech­naxx. Er unter­stützt Speicher­sticks mit bis zu 32 GB Kapazität.

Speicherkarte

Ähnlich wie beim USB-Slot verhält es sich da mit einem Kinder­musik­player mit Speicher­karten­lauf­werk. Sie haben jedoch den großen Vor­teil, dass das Speicher­medium im Lauf­werk ver­schwin­det und nicht wie ein USB-Stick heraus­steht. Dies min­dert die Gefahr, dass etwas abbricht.

Bei den Speicherkarten gilt es in ihrer phy­sischen Größe zu unter­scheiden. Der hörbert MP3-Kinder­player aus Holz unter­stützt normal­große SD-Karten. Für die tiger­box bedarf es dagegen kleinere Micro-SD-Karten, wie sie in vielen Smart­phones zu finden sind. Im direkten Musik­box Kinder Test nehmen sich beide Speicher­karten­varianten nicht viel.

Cloud

Die Toniebox ist das einzige Modell im Kinder­musik­box-Ver­gleich mit Cloud-Anbindung. Statt CDs, USB-Sticks oder Speicher­karten, be­zieht sie ihre Inhalte aus dem Inter­net und speichert sie auf ihrem internen Speicher ab.

Für den Download vorausgesetzt ist jedoch eine aktive Inter­net­ver­bin­dung via Wi‑Fi. Ein­mal herunter­ge­laden, werden die Dateien jedoch zwischen­ge­speichert. Der Speicher­platz reicht für mehrere hun­dert Stunden Musik- und Hör­spiel­spaß, ehe er anschließend wieder auto­ma­tisch für neue Inhalte frei­ge­geben wird. Im Offline-Modus eignet sich die Tonie­box ohne WLAN daher auch für den Urlaub.

Trotz allem Komforts, gilt es für den Test dennoch im Hinter­kopf zu be­hal­ten, dass die Cloud eine ge­wisse Ab­hängig­keit bein­hal­tet. Was ist wenn der Dienst irgend­wann schließt? Ange­sichts der großen Nach­frage und den vielen Kooperationspartnern, ist dies bei der Tonie­box zwar eher unwahr­schein­lich, aber eben auch nicht gänz­lich ausgeschlossen.

Bluetooth

Zu Zeiten von AmazonMusicUnlimited und Spotify möchte mög­licher­weise auch mal der Inhalt vom Smart­phone etwas lauter gehört werden. Eine Musik­box mit Blue­tooth bietet diese kabel­lose Musik­über­tragung. Mög­lich ist dies bei der tiger­box mit Blue­tooth-Version 4.1, aber ebenso auch vielen anderen BT‑Kinderboxen.

Line-In

Als klassische Bluetooth-Alternative haben viele Kinder CD-Player einen Line-In bzw. AUX-Ein­gang. Dieser erlaubt eine kabel­ge­bun­dene Musik­über­tra­gung von einem anderen Ab­spiel­gerät, wie bei­spiels­weise dem iPod, Handy oder Tablet.

Beim iPhone gilt es jedoch zu beachten, dass die neueren Modell­ver­sionen über keinen integrier­ten Kopf­hörer­aus­gang mehr ver­fügen. Doch auch mit ihnen ist es noch mög­lich, den AUX-Anschluss zu nutzen. Benötigt wird dazu ledig­lich ein Light­ning-Kopf­hörer-Adapter und ein ent­sprechen­des 3,5 mm Klinkenkabel.

Radio

Für bereits ältere Kinder ist ggf. auch ein Kinder­radio mit CD interessant. So ist das Cyber­lux Kinder CD-Radio mit einem UKW-Empfänger aus­ge­stattet. In NRW lässt sich darüber u. a. KiRaKa als Radio für Kinder im Abendprogramm über WDR 5 empfangen. Mit einem Digital­radio (DAB+) oder über die WDR-Radio-Smart­phone-App auch von über­all und ganz­tägig. Nähere Infor­ma­tionen zum Empfang des Kinder-Radio­senders er­hal­ten Eltern hier.

Lautsprecher

Herzstück einer Kinder-Musikanlage ist gewiss ihr Laut­sprecher. Hier gilt es zu­nächst zwischen Ein­kanal Mono und Zwei­kanal Stereo zu unter­scheiden. Auf­grund des recht schmalen Laut­sprecher­ab­standes bei einer Kinder-Kompak­tanlage, gilt es diesen Punkt jedoch eher zu vernachlässigen.

Deutlich wichtiger ist dagegen der Klang. Im Kinder CD-Player Test gilt es daher genau hin­zu­hören. Die Speaker sollten aus­reichend volumi­nös und nicht zu dumpf oder gar blechern klingen.
Sicherlich mag dabei die Größe eine wichtige Rolle spielen. Doch auch die Sound­qualität der Tonie­box braucht sich als kleiner Musik­würfel wirk­lich nicht zu ver­stecken. Deut­lich kraft­voller ist aber dennoch der Sound des hörbert MP3-Players, mit seinem hoch­wertigen Laut­sprecher und dem großen Resonanz­gehäuse aus Holz.

Kopfhörer-Anschluss

Ein Kinder CD-Spieler mit Kopfhörer-Anschluss erlaubt es auch mal unge­stört ein span­nen­des Hör­spiel zu horchen. Dies ist z. B. mit der Tonie­box oder tiger­box und einem guten Kinder­kopf­hörer mög­lich. Beide Musik­würfel ver­fügen dazu über eine 3,5 mm Kopfhörerbuchse.

Als Selbstverständlichkeit ist die Anschluss­mög­lich­keit eines Kopf­hörers leider nicht zu sehen. Wenngleich auch als einziger im Vergleich, bietet der hörbert MP3-Spieler näm­lich keinen Kinder­kopf­hörer­an­schluss. Für viele Eltern sicher­lich ein dicker Minus­punkt im Kinder Musik­würfel Test.

Lautstärkebegrenzung

Das menschliche Ohr ist ein besonders empfind­liches Sinnes­organ. Um es nicht zu ver­letzen, sollten vor allem Kinder Musik nur in ange­messener Laut­stärke und nicht zu laut hören. Dabei spielt es kaum eine Rolle, ob sie den ein­ge­bauten Laut­sprecher oder sepa­rate Kinder­kopf­hörer nutzen. Letztere bergen jedoch die Gefahr, dass Eltern nur wenig von der Laut­stärke­ein­stellung mit­be­kommen.

Um Hörschäden zu vermeiden, ohne als Eltern­teil stän­dig daneben sitzen zu müssen, ist auf ein Kinder­ab­spiel­gerät mit Laut­stärke­be­gren­zung zu achten. Diese Auto­matik ver­hin­dert, dass der Nach­wuchs seine Kinder­hör­spiele oder Musik viel zu laut hört, als dass es gut für das empfind­liche Kinder­ohr ist.

Bei der hörbert Musikbox lässt sich die Begrenzung im inneren über einen Schalter akti­vieren. Von außen ist dieser dagegen unerreich­bar und ver­hin­dert so, dass das Kind die Drosselung der Laut­stärke nicht von sich aus wieder aufhebt.

Akku

Damit der Nachwuchs nicht immer an eine Steck­dose ge­bun­den ist, son­dern ebenso von unter­wegs aus seine Hör­spiele und Musik hören kann, empfiehlt sich eine mobile Musik­box mit Akku oder Batterie­betrieb. Diese Test­eigen­schaft erfüllen glück­licher­weise alle Modelle in unserer Vergleichs­tabelle.

Ein Kinder MP3-Spieler mit eingebauten Akku hat natür­lich den Vor­teil, dass die auf lange Sicht kost­spieli­gen Batterien ent­fallen. Ebenso aber auch der Batterie­wechsel selbst, der bei einem kinder­sicheren Geräte einen Schrau­ben­dreher er­forder­lich macht.

Da der Akku meistens fest verlötet und ein Aus­tausch nicht vor­ge­sehen ist, gibt es in aller Regel auch keinen Ersatz­akku für Unter­wegs. Neigt sich die Akku­ka­pa­zi­tät dem Ende zu, gilt es ihn schleu­nigst wieder aufzuladen.
Mit einem batteriebetriebenen MP3-Player für Kinder werden in dem Fall ein­fach die Batterien gewechselt. Für ge­wöhn­lich han­delt es sich um han­dels­üb­liche Zellen, die es in jedem Super­markt gibt.

Doch egal ob Akku oder Batterie, wichtig ist auch die Lauf­zeit mit einer Ladung bzw. einem Batterie­satz. So muss die Tonie­box nach etwa sieben bzw. die tiger­box nach ca. acht Stunden zum Auf­laden wieder an die Steck­dose. Beim hör­bert halten die Batterien dagegen für rund 50 Stunden, ehe ein neuer Satz fällig wird. Die tat­säch­liche Lauf­zeit richtet sich dabei nach den Hör­ge­wohn­heiten. So nimmt sie u. a. dann schneller ab, je lauter die Wieder­gabe erfolgt.

Einfache Bedienung

Kinder besitzen ein hohes Auffassungs­ver­mögen. Haben sie sich etwas in den Kopf gesetzt, kommen sie auch schnell dahinter, wie es funk­tio­niert. Trotz­dem empfiehlt es sich, auf eine MP3-Player mit ein­facher Bedie­nung zu achten.

Vorbildlich macht es die Toniebox mit ihrer kinder­leich­ten Bedie­nung. Ein­fach einen Tonie oben drauf stellen und schon geht’s los. Über die Ohren wird die Laut­stärke ge­re­gelt. Und durch leichtes Kippen ent­spre­chend vor- oder zurück­ge­spult. Um eine Pause ein­zu­legen oder die Wieder­gabe zu beenden, reicht es die Hör­figur wieder herunter­zu­nehmen.

Aber auch die hörbert Kinderbox glänzt mit ihren simplen Bedien­ele­men­ten. Ein Kipp­schalter zum ­ein- und aus­schal­ten, einen Laut­stärke­regler und elf bunte Knöpfe. Hinter den ersten neu ver­birgt sich jeweils eine eigene Play­list mit Kinder­musik oder Hör­spiel. Der Inhalt lässt sich dabei mittels der hör­bert-Soft­ware fest­legen. Über die übri­gen zwei Druck­knöpfe wird vor- und rück­wärts gespult.

Kinderleichte hoerbert Bedienung in 60 Sekunden erklärt

Sicherheit

Die Sicherheit darf bei einem Musikbox Kinder Testsieger natür­lich auch nicht zu kurz kommen. Ganz im Gegen­teil, ist sie sogar enorm wichtig! Eltern sollten daher zu­nächst auf das CE-Zeichen achten. Die CE-Prüfung ist in Europa gesetz­lich vor­ge­schrie­ben. Ohne CE-Siegel darf eine HiFi-Anlage für Kinder in Deutsch­land gar nicht erst ver­kauft werden.
Für Baby- und Kinderspielzeug gilt außer­dem die DIN-Norm EN71 (in ihrer aktu­ells­ten Fassung). Sie ist um­gangs­sprach­lich auch als Spielzeugnorm bekannt.

Obwohl die Einhaltung aller geltenden Sicher­heits­normen gesetz­lich vor­ge­schrie­ben ist, sind die Her­steller aber nicht auch zur Zerti­fi­zierung über ein exter­nes Test­labor ver­pflich­tet. Dies macht die Ange­le­gen­heit zur Vertrauens­frage.
Da Vertrauen gut, Kontrolle bekanntlicher weise aber stets besser ist, empfiehlt sich eine TÜV-geprüfte oder von einem anderen Prüf­insti­tut getestete Kinder­musik­box mit GS-Zeichen. Hilf­reich hier­bei ist sicher­lich auch ein Blick auf unsere Prüf­siegel-Über­sicht für Kinder- & Babyspielzeug.

Liegt kein Prüfzertifikat vor, gilt dies jedoch gleich auto­ma­tisch als Ein­ge­ständ­nis für ein unsi­che­res Pro­dukt. Die Prü­fung ist immer­hin mit Mehr­kosten ver­bunden, die sich so mancher Her­steller schlicht­weg sparen möchte oder auf­grund seiner knappen Kalku­la­tion nur kaum leisten kann. Dies ob­wohl alle Anfor­de­run­gen mit Bravour erfüllt werden würden, wie mög­licher­weise schon ein interner Inten­siv­test gezeigt hat.

Größen Wert auf die Sicherheit wird auch beim hörbert gelegt. Der MP3-Kinder­player funktio­niert kabellos und steht damit nie­mals unter Netz­spannung. Dies macht ihn zwar von vollen Akkus bzw. Batterien ab­hängig, aber hält Kinder damit auch von der 230V-Steck­dose fern. Doch selbst das Batterie­fach ist fest verschlossen.
Bei der Lackierung hat der Hersteller auf eine schweiß­feste und speichel­echte Farbe geachtet. Und generell ist laut seinen Anga­ben alles weich­macher­frei und damit unge­fähr­lich für Kleinkinder.

Hersteller von Mini Stereoanlagen für Kinder

Mini-Stereoanlagen für Kinder werden von vielen Her­stellern ange­boten. Sony, Phillips, JVC und andere bekannte Marken­her­steller der Audio­unter­haltungs­branche zählen jedoch weniger dazu. Statt­dessen haben sich andere, zuvor unbe­kannte Marken, wie Tonies, hörbert und tiger­media, einen guten Namen mit ihren neu­mo­dernen Kinder­musik­boxen gemacht. Doch auch sie teilen sich den Markt noch mit einigen weiteren:

  1. AudioSonic
  2. auna
  3. Cyberlux
  4. Grundig
  5. hörbert
  6. Idena
  7. KitSound
  8. Lauson
  9. Lenco
  10. Lexibook
  11. McGrey
  12. Metronic
  13. MusicMan
  14. oneConcept
  15. Telefunken
  16. tigermedia
  17. Tonies
  18. Veetop
  19. Vtech
  20. X4-Tech
  21. Zazu

Gewiss mögen viele Eltern zur Toniebox, dem hör­bert MP3-Player für Kinder oder die tiger­box greifen. Für einen fairen Kinder­musik­box-Ver­gleich, ist jedoch allen Modellen grund­sätz­lich erst ein­mal die gleiche Chance ein­zu­räumen. Einen Test­sieger machen schließ­lich andere Test­eigen­schaften aus, als wie sein Name.
Dennoch haben alle, der drei genannten MP3-Kinder­boxen, einen Ansprech­partner in Deutsch­land. Dies ist für mög­liche Rück­fragen, aber auch even­tu­elle Garantie­an­sprüche von Vor­teil. Bei Geräten aus dem Aus­land und insbe­son­dere von Über­see, empfiehlt sich ein Kauf von einem deut­schen Händler oder zu­min­dest inner­halb der EU.

MP3 Musikbox für Kinder kaufen

Kindgerechte Musikplayer gibt es in nahezu jedem gut­sor­tier­ten Haus­halts­waren- & Elek­tro­nik­geschäft. So u. a. auch bei Saturn und Media­markt. Trag­bare CD-Player für Kinder von AEG stehen außer­dem oft­mals in den Regalen der Super­märkte mit Voll­sorti­ment, wie real. Natür­lich bieten sich eben­falls die großen Spiel­waren­geschäfte an. Toys “R“ Us, um eines der Spiel­zeug­geschäfte mit ent­sprechen­dem Sorti­ment zu nennen. Beim kleinen Spiel­waren­händler ums Eck ist es da­ge­gen fast schon Glückssache.
Hin und wieder bieten aber auch die Dis­counter Aldi und Lidl Musik­boxen für Kinder an. Mal für CDs, mal für Speicher­karten mit MP3s. Wann genau die Dis­counter­ange­bote erhält­lich sind, wird immer erst wenige Wochen vor­her ver­raten. Ebenso welches Modell über­haupt ange­boten wird. Zudem heißt es früh auf­stehen und mög­licher­weise Schlange stehen, denn wenn weg, dann weg. Eine Nach­be­stell­mög­lich­keit bieten die meisten Discounter-Filialen näm­lich nicht an.

Wesentlich mehr Auswahl hat dagegen das Inter­net zu bieten! Zahl­reiche Online­shops führen MP3-Boxen für Kinder in ihrem Sorti­ment. Häufig sogar zu unschlag­baren Ange­bots­preisen. Vorn­weg mit dabei ist natür­lich auch Ama­zon mit­samt seiner ange­schlos­senen Market­place-Anbieter. Aber auch über eBay bieten viele Händler Kinder­musik­würfel an.
Neben der großen Angebotsvielfalt hat der Online­kauf außer­dem den Vor­teil, dass er stress­frej von zu­hause aus, auf dem heimischen Sofa, erfolgen kann. Schlange stehen und insbe­sondere das all­jähr­liche Innen­stadt­chaos während der Weih­nachts­zeit lässt so so um­gehen. Statt­dessen erfolgt die Liefe­rung bequem bis an die Haus­tür. In vielen Inter­net­shops sogar auf Rechnung und völlig versand­kosten­frei.

Toniebox kaufen

Fällt die Kaufentscheidung auf die Toniebox, so werden Eltern, neben dem Inter­net, auch vor Ort u. a. bei Saturn, Media Markt, Thalia, Mayer­sche Buch­hand­lung, Müller, Kauf­hof, Baby­One und Vedes fündig.

Doch es gibt noch wesentlich mehr Tonie-Händler. Alle in der Nähe lassen sich über die Um­kreis­suche auf der Her­steller­web­seite anzeigen. Die Händler­suche listet selbst­ver­ständ­lich auch Geschäfte im Um­kreis auf, welche nicht nur Tonie­box-Starter­sets an­bieten, son­dern ebenso Tonies-Hörfiguren bzw. Kreativ­tonies. Welche Farben und Hör­spiele genau, jedoch nicht!

Kinder MP3-Player gebraucht kaufen

Aber muss es den zwingend ein neuer MP3-Player sein? Eltern können ihrem Nach­wuchs eben­so­gut auch eine ge­brauchte Kinder­musik­box kaufen. Nach einer Weile zeigen sich schließ­lich eh erste Gebrauchs­spuren. Dies bleibt bei Kindern einfach nicht aus.

Wie stark der optische Gebrauchtzustand aus­fallen darf, ist Ermes­sens­sache und damit stets selbst zu ent­schei­den. Wichtig ist, dass sich das Gerät tech­nisch in einem ein­wand­freien Zu­stand be­findet. Dies gilt bei Kinder-CD-Playern ins­be­son­dere für den CD-Laser und bei Akku­musik­boxen für den Akku. Idealer­weise kann der gebrauchte Kinder­musik­würfel zuvor gründ­lich getestet werden. Andern­falls ist auf die Angaben des Ver­käufers zu vertrauen.
Aus diesem Grund ist u. a. der Gebraucht­kauf über eBay zu empfehlen. Je nach Zahlungs­art sind Privat­käufer näm­lich dank Käufer­schutz abge­sichert. Weitere Kauf­mög­lich­keiten, für ein gebrauch­tes Hör­spiel­ab­spiel­gerät, bieten von Früh­jahr bis Herbst zahl­reiche Trödel­märkte oder auch das ganze Jahr über, in diversen Face­book-Eltern-Verkaufsgruppen.

Statt der Kinderstereoanlage, können aber auch nur die entsprechenden Hör­spiele aus zweiter Hand gekauft werden. Dies bietet sich z. B. für ge­brauchte Tonies Hör­figuren oder CDs an. Bei MP3s für Speicher­karten besteht diese Mög­lich­keit jedoch nicht.

MP3-Player bauen

Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich ein MP3-Player auch selbst bauen. Geeig­nete Platinen gibt es bereits fertig zu kaufen, so­dass sie nur noch in ein DIV-Gehäuse ein­ge­baut werden müssen.

Für die Kindermusikbox im Eigenbau empfehlen wir den hör­bert Bau­satz. Dieser ent­spricht der Elek­tro­nik im fertig zu kaufen­den Holz­ge­häuse und ist über die Her­steller­web­seite erhältlich.
Der hörbert-Elektronikbausatz bedarf nur einfache Kennt­nisse im Um­gang mit dem Löt­kolben. Es müssen ledig­lich ein paar Kabel gelötet werden. SMD-Löten ist dagegen nicht er­for­der­lich. Anschließend sind die zu­sammen­gelö­teten Kom­po­nen­ten nur noch in einem selbst­ge­bauten Gehäuse unterzubringen.

Kindermusikbox Test von Stiftung Warentest & Ökotest

Auch wenn sich Eltern bei ihrer Kauf­ent­schei­dung nicht aus­schließ­lich nach frem­den Test­siegern richten sollten, kann es nicht schaden, die Test­er­geb­nisse ein­schlä­gi­ger Test­maga­zine, dennoch mit ein­zu­be­ziehen. Dies gilt ins­be­son­dere für den Aus­schluss von im Labor­test durch­ge­fallenen Kinder-Stereo­anlagen. Für ihr Aus­scheiden wird es schließ­lich einen guten Grund gegeben haben.

Wie schaut es aber überhaupt mit einem Kinder­musik­box Test der Stiftung Waren­test aus? Auf­grund der steigen­den Beliebt­heit, wäre ein solcher Test­bericht ja immer­hin ange­bracht. Leider jedoch erzielte die Suche im Test­archiv der Berliner Waren­tester keinen ein­zigen Treffer. Ledig­lich gewöhn­liche Musik­player wurden in Aus­gabe 07/2010 ge­testet. Da­mals landete u. a. der Apple iPod touch eher abge­schla­gen auf einem der hin­teren Plätze.

Nicht anders verhält es sich da, während unserer Recherche, mit einem aktuellen Kinder MP3-Musik­würfel Test von Öko­test. Dabei wäre ein solcher Praxis­test von dem Frank­furter Test­verlag eigent­lich zu erwarten gewesen.

So haben wir im Kinder Musikwürfel Vergleichstest 2018 geprüft:

Der große Kinder-Musikwürfel Vergleichs­test 2018 beruht auf einen um­fang­reichen Ver­gleich ver­schie­dener Best­seller, an­hand ihrer Produkt­eigen­schaften gemäß Her­steller­angabe. Im Detail haben wir uns dabei mit den fol­gen­den acht aktuellen MP3-Ab­spiel­ge­räten für Kinder gründ­lich aus­ein­an­der­gesetzt:

  1. Toniebox Starterset (mit Hörfigur Löwe)
  2. hörbert MP3-Player für Kinder aus Holz
  3. tigerbox MP3‑Musikwürfel
  4. Grundig CD‑Radio RCD 1445
  5. Cyberlux CD‑Player
  6. MusicMan Mini Soundstation
  7. oneConcept Bamboombox
  8. McGrey Akku-Boombox MC‑50BT

Trotz aller Gründlichkeit bei unserer Recherche, gelten alle An­ga­ben ohne Ge­währ. Außer­dem ist dieser Ver­gleich auch keines­wegs mit einem eigenen Praxis- oder Labor­test zu ver­wech­seln. Hier­zu ver­weisen wir aus­drück­lich auf die aus­führ­lichen Test­berichte der ein­schlä­gi­gen Testmagazine.

Bei dem Toniebox Starterset mit Hörfigur handelt es sich um unsere un­ver­bind­liche Kauf­emp­feh­lung und keinem Test­sieger. Diese Emp­feh­lung ent­spricht ledig­lich der­jenigen Musik­box, zu der wir im Bedarfs­fall wohl beden­ken­los greifen würden. Gleiches gilt für die tiger­box, als unsere per­sön­liche Preis-Leis­tungs-Emp­feh­lung, wie auch der Music­Man Mini Sound­station als Spar-Tipp.

Grundsätzlich raten wir allen Eltern aber sowieso zum eigenen Test. Viele der Kauf­kriterien sind schließ­lich von per­sön­licher Natur und lassen sich nur kaum pau­schal be­werten. Unsere Ver­gleichs­tabelle kann dabei zur Orien­tie­rung bei­tragen, um­fasst jedoch natür­lich nicht alle auf dem Markt erhält­lichen Musik­würfel und Radio CD Player für Kinder.

Teile diesen Vergleich mit deinen Freunden

Wenn dir der Vergleich Kinder Musikbox Test Testsieger 2018 – Die besten MP3 Musikwürfel für Kinder im Vergleich“ gefällt, dann teile ihn mit deinen Freunden in den einschlägigen sozialen Netzwerken.

Musikboxen
Top-Empfehlung: Toniebox Starterset (mit Hörfigur Löwe)