Autorennbahn Test & Vergleich 2017

Autorennbahn Test Testsieger 2017 – Die besten Carrera Bahnen im Vergleich

Eine gute Autorennbahn wünscht sich wohl so ziemlich jedes Kind. Entsprechend ist sie besonders für Jungs, ein äußerst beliebtes Weih­nachts­geschenk. Und oftmals sogar sitzt dann Heilig­abend auch Papa direkt mit vor dem Weih­nachts­baum, um auf der neuen Carrera Bahn eben­falls ein paar rasante Runden zu drehen.

Damit die Freude an dem Geschenk aber auch wirklich lange währt, gilt es einige wichtige Punkte zu beachten, die einen Test­sieger im Auto­renn­bahn Test aus­machen. Unser Kauf­rat­geber verrät, welche Test­kriterien dies sind.
Außerdem stellen wir verschiedene Bestseller einem um­fang­reichen Spiel­zeug­renn­bahn Vergleich gegen­über. Darunter aber nicht nur Renn­bahnen für Kinder von Carrera, sondern eben auch von anderen Herstellern und sogar für alle Alters­klassen. So zum Beispiel Anki Overdrive, als unsere persönliche Empfehlung.

Autorennbahn Vergleich

Top-EmpfehlungPreis/LeistungSpar-Tipp
Anki Overdrive Starter KitCarrera Digital 143 DTM Speed ChallengeCarrera GO!!! Push 'n passCarrera Go!!! Cars 3 RennbahnMattel Hot Wheels Ai Starter Kit 2.0 FDY09Real FX Autorennbahn (51500.3200)Carrera First Mario KartCarrera First Mickey & The Roadster RacersPlaytastic Portable Rennbahn im Koffer
FahrzeugeSupercarsDTM-TourenwagenFormel 1 AutosCars 3 AutosRennautosRennautosGoKartsRennautosF1 Rennwagen
Altersempfehlungab 8 Jahreab 6 Jahreab 6 Jahreab 6 Jahreab 8 Jahreab 8 Jahreab 3 Jahreab 3 Jahreab 3 Jahre
TechnologiedigitaldigitalanaloganalogDigitalDigitalanaloganaloganalog
Mitspieler1-4 Spieler(inkl. 2 Fahrzeuge)1-3 Spieler(inkl. 3 Fahrzeuge)1-2 Spieler(inkl. 2 Fahrzeuge)1-2 Spieler(inkl. 2 Fahrzeuge)1-4 Spieler(inkl. 2 Fahrzeuge)1-4 Spieler(inkl. 2 Fahrzeuge)1-2 Spieler(inkl. 2 Fahrzeuge)1-2 Spieler(inkl. 2 Fahrzeuge)1-2 Spieler(inkl. 2 Fahrzeuge)
variable Strecken(beliebig erweiterbar)(beliebig erweiterbar)(beliebig erweiterbar)(beliebig erweiterbar)(beliebig erweiterbar)(beliebig erweiterbar)
Looping(s)
StromversorgungAkku(Ladegrät im Lieferumfang)Netzteil(Trafo im Lieferumfang)Netzteil(Trafo im Lieferumfang)Netzteil(Trafo im Lieferumfang)Batterien(6x AA-Batterien je Spieler)Batterien(je Spieler 3x AAA + 3x AA)Batterien(LR14 Alkali Typ C)Batterien(LR14 Alkali Typ C)Batterien(5x AA-Batterien)
Vorteile
  • gute Ver­arbeitung
  • HighTech-Renn­bahn
  • 500-fache Strecken­ab­tas­tung pro Sekunde für milli­meter­ge­naue Steuer­ung
  • Wett­kämpfe gegen KI kon­trol­lierte Fahr­zeuge mög­lich
  • un­end­liche Er­weiter­ungs­mög­lich­keiten
  • magne­tische Streck­en­ele­mente
  • ver­schiedene Spiel-Modi
  • App mit vielen neuen Updates
  • bekannte Carrera Bahn Qualität
  • digi­tales Renn­bahn­system
  • Autos im Maß­stab 1:43 (inkl. AMG Mercedes C-Coupe DTM, Audi A5 DTM & BMW M3 DTM)
  • mit zwei Digital-Weichen (links + rechts)
  • 7,3 m Strecken­länge
  • kom­pa­tibel mit wei­terem Zu­be­hör des Digital 143 Systems
  • optimales Preis-Leistungs-Verhältnis
  • bekannte Carrera Bahn Qualität
  • Autos im Maß­stab 1:43 (inkl. Ferrari SF15-T Vettel & Mercedes F1 W06 Hamilton)
  • 8,9 m Strecken­länge
  • Hand­regler mit Turbo-Button
  • kom­pa­tibel mit wei­terem Carrera Go Zu­be­hör
  • mit Rundenzähler
  • bekannte Carrera Bahn Qualität
  • Autos im Maß­stab 1:43 (inkl. Lightning McQueen & Jackson Storm)
  • 6,2 m Strecken­länge
  • Hand­regler mit Turbo-Button
  • kom­pa­tibel mit wei­terem Carrera Go Zu­be­hör
  • realis­tisches Renn­system dank verbauter KI
  • 200-fache Strecken­ab­tas­tung pro Sekunde
  • Sprach­an­sagen & Sound­effekte
  • kein Smartphone/Tablet erforderlich
  • Rennen gegen von der KI kon­trol­lierte Fahr­zeuge mög­lich
  • KI-Lenk­unter­stützung
  • verschiedene Rennmodi
  • realis­tisches Renn­system dank Künst­licher Intel­li­genz
  • 200-fache Strecken­ab­tas­tung pro Sekunde
  • Sprach­an­sagen & Sound­effekte
  • benötigt kein Smartphone/Tablet
  • Rennen gegen vom Computer kon­trol­lierte Fahr­zeuge mög­lich
  • KI-Lenk­unter­stützung
  • vier Rennmodi
  • günstig
  • gute Qualität
  • bereits für Kinder ab 3 Jahre ge­eig­net
  • Batterie­spiel­zeit bis zu 6 Stunden
  • für Kinder­hände ent­wickel­ter Hand­regler
  • Karts im Maß­stab 1:50 (inkl. Mario & Yoshi)
  • 2,4 m Renn­strecke
  • günstig
  • gute Qualität
  • bereits für Kinder ab 3 Jahre ge­eig­net
  • Batterie­spiel­zeit bis zu 6 Stunden
  • für Kinder­hände ent­wickel­ter Hand­regler
  • Renn­autos im Maß­stab 1:50 (inkl. Mickey Mouse & Donald Duck)
  • 2,4 m Renn­strecke
  • als Koffer zusammenklappbar und damit sehr portable
  • kein komplizierter & zeitaufwendiger erforderlich
  • sehr detailreiches Design
  • schon für Kleinkinder ab 3 Jahre geeignet
  • 2,5 m lange Piste
Nachteile
  • hoher Preis
  • je Mit­spieler ist ein kom­pa­tib­les Smart­phone oder Tablet (Android oder iOS) erforderlich
  • hoher Preis
  • nur zwei Spieler zeitgleich möglich
  • nur zwei Spieler zeitgleich möglich
  • hoher Preis
  • sehr viele Batterien erforderlich
  • wenig wertiger Ein­druck als wie Anki Overdrive
  • sehr viele Batterien erforderlich
  • nicht er­weiter­bar
  • nur zwei Spieler zeit­gleich möglich
  • nicht er­weiter­bar
  • nur zwei Spieler zeit­gleich möglich
  • nicht er­weiter­bar
  • nur zwei Spieler zeit­gleich möglich
zum Produkt
erhältlich bei:
  • 164,99
  • 179,99
  • 179,99
  • 179,99
  • 134,97
  • 155,72
  • 159,99
  • 173,99
  • 174,99
  • 181,20
  • 199,99
  • 65,03
  • 79,98
  • 84,99
  • 89,99
  • 90,90
  • 117,00
  • 74,98
  • 84,99
  • 99,99
  • 109,99
  • 110,49
  • 149,99
  • 25,08
  • 28,99
  • 32,95
  • 32,99
  • 36,99
  • 25,93
  • 28,99
  • 29,98
  • 35,00
  • 36,99
  1. Anki Overdrive Starter KitTop-EmpfehlungVorteile: gute Ver­arbeitung, HighTech-Renn­bahn, 500-fache Strecken­ab­tas­tung pro Sekunde für milli­meter­ge­naue Steuer­ung, Wett­kämpfe gegen KI kon­trol­lierte Fahr­zeuge mög­lich, un­end­liche Er­weiter­ungs­mög­lich­keiten, magne­tische Streck­en­ele­mente , ver­schiedene Spiel-Modi, App mit vielen neuen UpdatesNachteile: hoher Preis, je Mit­spieler ist ein kom­pa­tib­les Smart­phone oder Tablet (Android oder iOS) erforderlich
  2. Carrera Digital 143 DTM Speed ChallengeVorteile: bekannte Carrera Bahn Qualität, digi­tales Renn­bahn­system, Autos im Maß­stab 1:43 (inkl. AMG Mercedes C-Coupe DTM, Audi A5 DTM & BMW M3 DTM), mit zwei Digital-Weichen (links + rechts), 7,3 m Strecken­länge, kom­pa­tibel mit wei­terem Zu­be­hör des Digital 143 SystemsNachteile: hoher Preis
  3. Carrera GO!!! Push 'n passPreis-Leistungs-EmpfehlungVorteile: optimales Preis-Leistungs-Verhältnis , bekannte Carrera Bahn Qualität, Autos im Maß­stab 1:43 (inkl. Ferrari SF15-T Vettel & Mercedes F1 W06 Hamilton), 8,9 m Strecken­länge, Hand­regler mit Turbo-Button, kom­pa­tibel mit wei­terem Carrera Go Zu­be­hör, mit RundenzählerNachteile: nur zwei Spieler zeitgleich möglich
  4. Carrera Go!!! Cars 3 RennbahnVorteile: bekannte Carrera Bahn Qualität, Autos im Maß­stab 1:43 (inkl. Lightning McQueen & Jackson Storm), 6,2 m Strecken­länge, Hand­regler mit Turbo-Button, kom­pa­tibel mit wei­terem Carrera Go Zu­be­hörNachteile: nur zwei Spieler zeitgleich möglich
  5. Mattel Hot Wheels Ai Starter Kit 2.0 FDY09Vorteile: realis­tisches Renn­system dank verbauter KI, 200-fache Strecken­ab­tas­tung pro Sekunde, Sprach­an­sagen & Sound­effekte, kein Smartphone/Tablet erforderlich, Rennen gegen von der KI kon­trol­lierte Fahr­zeuge mög­lich, KI-Lenk­unter­stützung, verschiedene RennmodiNachteile: hoher Preis, sehr viele Batterien erforderlich
  6. Real FX Autorennbahn (51500.3200)Vorteile: realis­tisches Renn­system dank Künst­licher Intel­li­genz, 200-fache Strecken­ab­tas­tung pro Sekunde, Sprach­an­sagen & Sound­effekte, benötigt kein Smartphone/Tablet, Rennen gegen vom Computer kon­trol­lierte Fahr­zeuge mög­lich, KI-Lenk­unter­stützung, vier RennmodiNachteile: wenig wertiger Ein­druck als wie Anki Overdrive, sehr viele Batterien erforderlich
  7. Carrera First Mario KartSpar-TippVorteile: günstig, gute Qualität, bereits für Kinder ab 3 Jahre ge­eig­net, Batterie­spiel­zeit bis zu 6 Stunden, für Kinder­hände ent­wickel­ter Hand­regler, Karts im Maß­stab 1:50 (inkl. Mario & Yoshi), 2,4 m Renn­streckeNachteile: nicht er­weiter­bar, nur zwei Spieler zeit­gleich möglich
  8. Carrera First Mickey & The Roadster RacersVorteile: günstig, gute Qualität, bereits für Kinder ab 3 Jahre ge­eig­net, Batterie­spiel­zeit bis zu 6 Stunden, für Kinder­hände ent­wickel­ter Hand­regler, Renn­autos im Maß­stab 1:50 (inkl. Mickey Mouse & Donald Duck), 2,4 m Renn­streckeNachteile: nicht er­weiter­bar, nur zwei Spieler zeit­gleich möglich
  9. Playtastic Portable Rennbahn im KofferVorteile: als Koffer zusammenklappbar und damit sehr portable, kein komplizierter & zeitaufwendiger erforderlich, sehr detailreiches Design, schon für Kleinkinder ab 3 Jahre geeignet, 2,5 m lange PisteNachteile: nicht er­weiter­bar, nur zwei Spieler zeit­gleich möglich
Autorennbahn
Vater & Sohn spielen mit Carrera Bahn

Spielzeug-Autorennbahn

Autorennbahnen sind ein beliebtes Spielzeug nicht nur für Kinder. Auch viele Erwachsene tragen noch ihre Rennen auf der guten alten Carrera Bahn mit Looping aus. Sie steht nach wie vor als Synonym für eine hoch­wertige Spiel­zeug­renn­bahn mitsamt ihrer Slotcars.

Doch ihren haushohen Vorsprung hat die Carrera Auto­renn­bahn im Test längst verloren. Sie kämpft derweilen an vorderster Makt­front gegen deutlich moderne Renn­bahnen wie Anki Overdrive oder Mattel Hot Wheels Ai. Beides Spiel­bahnen mit künstlicher Intelligenz und frei auf der Strecke herumfahrenden Supercars.

Ist eine Autorennbahn sinnvoll?

Geht es nach dem Notwenden, gibt es sicherlich wichtigere Anschaffungen als dass es ein Kinder­spiel­zeug jemals sein kann. Aber darum geht es bei Spiel­zeug auch weniger, sondern viel mehr um den großen Spiel­spaß, den es Kindern bereitet.

Nicht anders verhält es sich da mit einer guten Carrera Bahn. Unter dem Weih­nachts­baum liegend, bringt nahezu alle Kinder­augen zum leuchten. Aber auch Papa wird meist wieder zum Kind, wenn es heißt: ein Rennen Vater gegen Sohn.
Natürlich ist eine Auto­renn­bahn für Mädchen gleicher­maßen geeignet. Statistisch gesehen wünschen sie sich jedoch häufiger einen guten Puppen­wagen für ihre Baby Born oder ein schönes Puppenhaus zum spielen.

Wie sinnvoll eine Kinderautorennbahn tatsächlich ist, gilt es individuell zu betrachten. Dazu sollten Eltern das Pro und Kontra abwägen, um so eine persönliche auf ihren Nachwuchs bezogene Entscheidung zu treffen.

Vorteile:

  • sehr großer Spielspaß
  • bereitet oftmals auch Papa viel Spaß
  • alleine oder mit mehreren Personen spielbar
  • erlaubt den Aufbau individueller Strecken
  • kann um weitere Streckenelemente erweitert werden
  • beliebtes Weihnachtsgeschenk

Nachteile:

  • teils hohe Anschaffungskosten
  • erforderlicher Platzbedarf im Kinderzimmer
  • Anki Overdrive bedarf je Spieler ein Smartphone oder Tablet

Anki Overdrive – Die Carrera Rennbahn 2.0

Die Autorennbahn Anki Overdrive ist mit der klassischen Carrera Bahn kaum zu vergleichen. Sie vereint den Klassiker mit modernster Technologie und läutet damit eine neue Rennbahn-Generation ein.

Statt einem festen Schienensystem, fahren die akku­be­triebenen Anki Supercars frei auf der Renn­strecke. Dazu ist jedes Fahr­zeug mit einem System zur Stand­ort­be­stimmung aus­ge­stattet, welches die Strecke 500 mal pro Sekunde scannt. Die Daten fließen direkt in die KI (Künstliche Intelligenz), welche für ein optimales Fahr­ver­halten sorgt. Dank Einzel­rad­antrieb sind die Autos in der Lage den Regeln der Physik zu trotzen.

Folgendes Video erklärt, wie die Anki Overdrive Autorennbahn für Erwachsen & Kinder im groben und ganzen funktioniert:

Anki Overdrive Funktionsweise

Das Streckennetz von Anki Overdrive lässt sich mit den erhältlichen Zubehör­paketen nahezu unbegrenzt ausbauen. Außerdem wird die App zur Spiel­steuerung stetig weiter­ent­wickelt. Statt einem einfachen Renn­modus, lässt sich zwischen vielen verschiedenen wählen.

Gefahren werden kann mit insgesamt bis zu vier Spielern. Jeder Spieler benötigt neben einem Supercar aber auch ein eigenes Smartphone oder Tablet. Derzeit werden Android und iOS unterstützt. Windows Mobile bzw. Windows Phone funktionieren dagegen nicht mit Anki Overdrive.
Statt reale Mitspieler, lässt sich aber auch gegen den Computer spielen. In dem Fall steuert der Fahrer sein Auto, während die KI die andern wie von Geister­hand übernimmt. Quasi wie bei einem Computer­spiel, nur eben in echt.

Neben Anki, vertreibt auch Real FX ein ähnliches System, welches sich jedoch mit den mitge­lieferten Fern­be­dienungen steuern lässt und kein Smartphone bzw. Tablet erfordert. Darüber hinaus ist die Real FX Auto­renn­bahnen auch etwas preis­günstiger, macht im direkten Vergleich zu seinem Mit­be­werber aber einen weniger hoch­wertigen Eindruck. Baugleich wirkt auch das Mattel Hot Wheels Ai Intelligent Race System der ersten Generation. Mittler­weile ist jedoch auch die verbesserte Version 2.0 erhältlich.

Testkriterien für einen Testsieger im Autorennbahn im Test

Um nicht sprichwörtlich die Katze im Sack zu kaufen, ist ein ausführlicher Vergleich, mitsamt Auto­renn­bahn Prüfung im Spiel­waren­geschäft zu empfehlen. Dabei gilt es einige wichtige Test­kriterien zu beachten, die der persönliche Carrera Bahn Test­sieger im Praxis­test erfüllen sollte. Natürlich muss sich die Wahl dabei nicht zwingend mit unserer Anki Overdrive Empfehlung decken.

Rennbahntyp

Bei einer Spielzeug-Autorennbahn mag sicherlich jeder sofort bescheid wissen, was gemeint ist. Trotzdem ist es ein recht allgemeiner Begriff, der verschiedene Renn­bahn­typen mit einschließt. Zunächst ist sich also auf einen bestimmten Typen festzulegen:

Geführte Rennstrecke für Slotcars

Fast schon klassisch, aber nach wie vor unerreicht beliebt, ist das geführte, aber dennoch flexible Schienen­system der Carrera Bahn. Durch aneinander stecken einzelner Strecken­elemente lässt sich der Kurs nach belieben gestalten.

Dabei ist jedoch die Maximallänge der jeweiligen Modellreihe zu beachten. Diese ist aufgrund der Strom­ver­sorgung begrenzt. Bei der Carrera Digital 143 Reihe reicht der Trafo für eine Strecken­länge von ca. 15 Meter. Für längere längeren Strecken wäre eine Zusatz­ein­speisung nötig, deren Möglichkeit seitens des Herstellers momentan noch nicht angeboten wird.

Eine ausreichend anliegende Spannung ist erforderlich, um die Elektromotoren der Autos anzutreiben. Diese haben nämlich keinen Akku verbaut, sondern beziehen die Energie über einen Schleif­kontakt von der Schiene. Um die Strom­versorgung während der Fahrt aufrecht zu erhalten, sind die sogenannten Slotcars an die Schienen­führung gebunden. Vergleichbar mit einer Eisenbahn gibt es zwar Weichen, die einen Spur­wechsel erlauben, jedoch ist ein freies Herum­fahren auf der Strecke nicht wirklich möglich.

Eine Ausnahme beim freien Strecken­design macht jedoch die portable Auto­renn­bahn im Koffer von Playtastic. Ihre Strecke ist fest im Trage­koffer verbaut und lässt sich entsprechend nicht anpassen. Der Auto­antrieb dagegen erfolgt jedoch ebenso über das strom­führende Strecken­netz und zwei Schleif­kon­takten unter den Rennautos.

Freie Rennstrecke

Wesentlich freier ist das Fahren auf einer Renn­strecke ohne Spurführung. Als Vorreiter auf diesem Gebiet gilt die Anki Overdrive Auto­renn­bahn. Ihre Super­cars können sich dank ein­ge­bautem Akku frei auf der Fahr­bahn bewegen. Somit sind waghalsige Überhol­manöver zu jeder Zeit möglich. Das Renn­spiel wird dadurch umso an­spruchs­voller, aber auch realistischer. Trotzdem ist sie keine reine Renn­bahn für Erwachsene, sondern lässt sich dank KI auch sehr gut von Kindern steuern.

Neben Anki, bieten aber auch Mattel und Real FX Auto­renn­bahnen mit freiem Strecken­netz und ohne Spur­bindung an. Deren Autos werden jedoch, statt eines Akkus, über drei handels­übliche AAA-Batterien angetrieben.

Einspurige Rennbahn

Als einspurige Rennbahn ist das Fahren auf einer Bahn begrenzt. Ein Rennen gegen­einander ist nicht möglich. Darum lassen sich die Autos bei diesem Bahn­typen in aller Regel auch nicht steuern. Statt­dessen werden sie eingeschaltet und fahren die Bahn­strecke einfach nur ab. Vergleichbar mit einer Spielzeugeisenbahn.

Eine solches einspuriges Modell ist die Mindscope Twister Tracks Auto­renn­bahn. Da sie übers Tele­shopping vertrieben wird, hat sie sich ebenfalls einen Namen als QVC-Auto­renn­bahn gemacht. Sie ist vergleichbar mit der Magic Tracks Rennbahn von BROSZIO, welche ebenfalls über eine sehr flexiblen Strecken­führung verfügt. Die Flexibilität ist dabei beim Wort zu nehmen, denn die Schienen lassen sich biegen, drehen und aufrollen. Ebenso kann die 335 cm lange Renn­strecke des Starter-Sets durch zusätzliche Sets nach belieben erweitert werden.

Passive Autorennbahn

Nicht zuletzt gibt es aber auch noch passive Autorennbahnen für Babys und Kleinkinder. Sie kommen gänzlich ohne Motor aus.

So bietet u. a. Eichhorn eine feste Holzrennbahn für Babys ab 12 Monate an, die im Grunde genommen einer einfachen Kugelbahn mit Fahrzeugen, statt Murmeln oder Bällen entspricht.

Kleinkinder dürften dagegen mehr Spaß mit den Hot Wheels Rennbahnen von Mattel haben. In ihr lassen sich handelsübliche Spielzeugautos durch die Strecke katapultieren. Statt eines eigenen Antriebs, werden die Autos über einen Gummimechanismus auf Höchstgeschwindigkeit gebracht.

Autorennbahn mit Looping

Für einen noch größeren Spielspaß sorgt natürlich eine Carrera Bahn mit Looping. Ist der Überschlag gewünscht, führt momentan noch nichts an einer strecken­ge­führten Auto­renn­bahn wie dieser oder eines anderen Herstellers vorbei. Mit den frei fahrbaren Autos von Anki und Real FX sind dagegen derzeit noch keine 360-Grad-Loopings oder Schrauben möglich.

Die Carrera GO Push ’n pass dürfte dabei für Looping-Fans eine gute Wahl sein. Ihrem Liefer­um­fang gehören nämlich direkt zwei Looping-Elemente an. Wem das nicht genug ist, der kann weitere als Zubehör dazu kaufen. Der Nach­kauf ist aber auch für Carrera Digital Bahnen möglich. Leider jedoch nicht für die Rennbahnen der First-Modellreihe.

Altersempfehlung

Die Altersempfehlung der Hersteller ist eine prima Orientierung, beim Auto­renn­bahn­kauf. So bietet Carrera mit der First Mario Kart eine Auto­renn­bahn ab 3 Jahren an. Sie richtet sich vor allem an Klein­kinder. Entsprechend sind auch die elektronisch gesteuerten Hand­regler speziell für Kinder­hände entwickelt.

Um einiges anspruchs­voller ist dagegen die Cars 3 Autorennbahn ab 6 Jahren. Sie ist mit 6,2 Meter mehr als zwei­einhalb­fach so groß und verfügt über eine Looping, Steilkurve und Kreuzung.

Eine Carrerabahn ab 8 Jahre ist die Carrera Digital 143 DTM Speed Challenge. Sie bietet den ultimativen Renn­spaß auf höchstem Niveau. Dank der Digital­technik bietet sie viele Vorteile gegenüber den analogen Bahnen.

Natürlich müssen sich Eltern nicht an die Alters­em­pfehlungen der Hersteller halten. Sie sind schließlich auch nur eine Empfehlung. Aufgrund ver­schluck­barer Klein­teile eignet sich jedoch grund­sätzlich keine der Spiel­zeug­renn­bahnen des Vergleichs für Kinder im Alter unter drei Jahre.

Spieleranzahl

Sicherlich lässt es sich mit einer Carrera Rennbahn auch alleine spielen. Doch so richtig macht es oftmals erst Spaß, wenn gegen einen Mitspieler angetreten wird. Alle in der Vergleichstabelle vor­ge­stellten Auto­renn­bahnen ermög­lichen dies. Zumindest erlauben sie einen zweien Spieler. Das Digital-Modell von Carrera auch einen dritten. Anki, Real FX und Mattel Hot Wheels ermöglichen zeitgleich sogar vier Autos auf der Rennstrecke.

Zu berücksichtigen gilt, dass die maximale Spieler­anzahl nicht immer den mitgelieferten Renn­wagen und Fern­steuerungen entspricht. So liegen dem Anki Overdrive Starter Set nur zwei Supercars bei. Weitere müssen optional erworben werden.

Erweiterbarkeit

Viele Autorennbahnen lassen sich nachträglich erweitern. So können neue Streckenelemente oder auch Fahrzeuge dazugekauft werden. Sofern also eine spätere Erweiterung gewünscht ist, ist auf die bestehende Möglichkeit schon beim Kauf zu achten. Nicht möglich ist es zum Beispiel, die Carrera First Rennbahnen zu erweitern. Auch die Strecke im Playtastic-Koffer ist fix und nicht erweiterbar.

Problemlos geht es dagegen bei Carrera Go und Digital 143. Aber auch Anki Overdrive bietet verschiedene Streckenerweiterungen und neue Fahrzeuge an. Darunter ebenfalls die neuen Supertrucks.

Portabilität

Für gewöhnlich werden Spiel­zeug­renn­bahnen im Kinder­zimmer aufgebaut. Manchmal erlauben es Mama und Papa aber auch, dass der Nachwuchs mit ihr im Wohn­zimmer spielt. Möglicher­weise, weil sie auch selbst mitspielen wollen.
Ist die Carrera Bahn dazu auf einem Tisch oder Holz­brett aufgebaut, lässt sich sich bequem von Zimmer zu Zimmer tragen. Zumindest wenn der Tür­rahmen breit genug ist. Wesentlich üblicher ist es aber, dass die Bahn zum spielen auf- und anschließend wieder abgebaut wird.
Dies mag den Spielspaß auch nicht unbedingt trüben, denn schon der Aufbau bereitet vielen Kindern großen Spaß. Wird sie dazu noch in einer passenden Trage­tasche aufbewahrt, spricht grund­sätzlich auch nichts dagegen, sie mal zu Oma und Opa mitzunehmen. Eine batterie­be­triebene Auto­renn­bahn, wie die Carrera First Mickey & The Roadster Racers, ist dazu noch unabhängig von einer Steckdose.

Doch es geht auch wesentlich einfacher: So bietet Playtastic eine portable Kinder­renn­bahn im Koffer an. So einfach wie sie auf­ge­klappt und spielbereit ist, lässt sie sich im Anschluss auch wieder verstauen. Ebenfalls mit Batterien betrieben, ist sie damit sogar ideal, um draußen ein kleines Auto­rennen zu ver­an­stalten, wenn­gleich es natürlich besseren Garten­spiel­zeuge gibt.
Damit ist sie möglicherweise der persönliche Autorennbahn Test, sofern nach einer portablen Lösung gesucht wird. Von ihrer Ausstattung und den Funktionen kommt sie aber nicht einmal annähernd an unsere Empfehlung Anki Overdrive heran.

Stromversorgung

Die klassische Carrerabahn benötigt Strom, um die Autos in Bewegung zu setzen. Die Autos der Carrera GO-Reihe sind bei­spiels­weise etwa 15 Volt ausgelegt. Um von den 230 V der Steck­dose auf diese Spannung zu gelangen, ist ein Trans­for­mator nötig. Ein solcher liegt den Starter Sets für gewöhnlich bei.

Modelle der Carrera First Produktreihe werden stattdessen mit handels­üblichen Batterien betrieben. Damit sind sie zwar unabhängig von einer Steckdose, erfordern jedoch einen regel­mäßigen Batterie­wechsel. Angesichts der geringen Alters­empfehlung ist der Batterie­betrieb jedoch nicht verkehrt. Und so häufig ist ein Wechsel gar nicht mal möglich, hält z. B. beim Carrera First Mario Kart ein Batterie­satz für etwa sechs Stunden.

Die Autos der Autorennbahn Anki Overdrive haben einen eingebauten Akku. Diese erlauben eine Fahrzeit von ca. 25 Minuten. Auf dem ersten Blick mag dies natürlich nicht viel klingen, jedoch sind sie mit dem mit­ge­lieferten Ladegerät binnen nur etwa 8 Minuten wieder vollständig aufgeladen.

Alle Energiequellen haben ihre jeweiligen Vor- und Nachteile. Grundsätzlich aber sorgt ein Trafo für den längsten und umwelt­schonendsten Betrieb. Trotzdem müssen auch Batterien nicht zwingend zur Abwertung im Auto­renn­bahn-Test führen. Sie sind schließlich die sicherste Strom­quelle bei einer Carrera Bahn für Klein­kinder ab 3 Jahre.

Steuerung

Die Autos der Carrera Bahnen werden über einen kabel­ge­bundenen Handregler gesteuert. Optional ist aber auch eine kabellose Variante für Carrera Digital 124 und Go erhältlich. Unabhängig ob Funk oder Kabel dient die Hand­steuerung nur einer Funktion: Gasgeben.
Entsprechend verfügen einfacher Carrera-Steuerungen auch nur über einen einfachen Knopf, der in der Hand mit dem Daumen zu betätigen ist. Vereinzelt werden aber auch Handregler mit Turbo-Button angeboten. Ein Solcher Turbo-Handregler liegt z. B. dem Carrera GO!!! Push ’n pass Bundle bei.

Wesentlich flexibler und vor allem umfangreicher ist aber die Steuerung bei der Anki Overdrive Rennbahn. Sie erfolgt via WLAN über ein kompatibles Smartphone oder Tablet. Statt nur einem Gasgeber sind viele weitere Steuerungs­möglich­keiten gegeben. Gleich­zeitig dient das Display aber auch als Anzeige für verschiedene Renn­informa­tionen.

Natürlich ist beim Kinderrennbahn Test der Umstand zu berück­sichtigen, dass nicht jedes Kind schon über ein eigenes Smart­phone verfügt. Und ein solches wird zudem noch für jeden weiteren Mit­spieler benötigt. Wird diese Voraus­setzung nicht erfüllt, macht Anki Overdrive natürlich nur wenig Sinn. Statt­dessen bietet sich aber die Mattel Hot Wheels Ai als alter­native Renn­bahn mit eigener KI an. Deren Steuerung erfolgt über einen Controller, der sehr an das Gamepad einer Spiele­konsole erinnert. Dem Starter Kit liegen bereits zwei Funkcontroller bei.

Hersteller von Spielzeugrennbahnen

Spielzeugrennbahnen werden längst nicht mehr nur von Carrera angeboten. Auch andere Hersteller sind mit ihren Bahnen auf dem Spiel­zeug­markt vertreten. So hat sich die letzten Jahre vor allem auch Anki einen Namen machen können. Weitere Marken sind:

  1. Anki
  2. Bcdirekt
  3. Carrera
  4. Cartronic
  5. Disney
  6. Eichhorn
  7. Gear Box
  8. Hot Wheels
  9. JJ SLOT
  10. Kids Concept
  11. Kinderplay
  12. Lego
  13. Mattel
  14. Playtastic
  15. Real FX
  16. Speelgoed
  17. TOYMYTOY

Sicherlich sind auch wir von der Qualität einer Carrera Bahn überzeugt. Nicht zuletzt aufgrund der jahre­langen Erfahrung, die das Unter­nehmen in dem Bereich hat sammeln können.
Für einen fairen Auto­renn­bahn-Vergleich ist jedoch allen Herstellern die gleiche Chance ein­zu­räumen. Auch den eher un­be­kannten NoName-Herstellern. Eine gute Renn­bahn für Kinder ist schließlich von anderen Test­kriterien abhängig, als dass sie ein bekannter Marken­name auto­ma­tisch auch zum Testsieger macht.

Carrera Bahn kaufen

Original Carrera Bahnen sind in nahezu jedem gutsortierten Spiel­waren­geschäft erhältlich. Oftmals ist es aber auch die einzige Marke, die angeboten wird. Nicht ohne Grund setzt sich der Marken­name auch heute noch als Synonym für Spiel­zeug­renn­bahnen durch.

Aber auch bei den Discountern können Eltern fündig werden. So bieten Aldi, Lidl und Penny durchaus schon mal eine Kinder­renn­bahn zum kleinen Preis an. Vor allem während der Weih­nachts­zeit stehen die Chancen auf ein gutes Discounter-Angebot recht gut.
Eine Angebots­garantie gibt es natürlich nicht. Dazu ist mit einem großen Andrang zu Rechnen und möglicher­weise einer zu geringen Stück­zahlen, als dass die große Nach­frage bedient werden kann.

Mehr Auswahl und insbesondere eine größere Herstellervielfalt, finden Eltern dagegen im Internet. So finden sich allein im Sortiment von Amazon mehrere Tausend Artikel, die unter dem Stichwort Auto­renn­bahn gelistet sind. Darunter auch verschiedene Anki Overdrive Sets, die von vielen Spiel­zeug­händlern vor Ort gar nicht angeboten werden. Oftmals sogar zu unschlag­baren Preisen, denn neben Amazon selbst, bieten auch weitere Händler ihre Produkte über den Amazon-Martktplatz an und beleben damit das Geschäft.

Autorennbahn gebraucht kaufen

Statt einer neuen, tut es möglicherweise auch eine gebrauchte Carrera Bahn. Es handelt sich schließlich um ein äußerst robustes Spielzeug, welches über die Jahre meist nicht mehr als ein paar wenige Kratzer davonträgt.

Entsprechende Gebrauchtangebote finden sich u. a. bei eBay und eBay-Kleinanzeigen. Aber auch auf Floh­märkten werden vereinzelt günstige Auto­renn­bahnen gebraucht verkauft.

Beim Gebrauchtkauf ist natürlich darauf zu achten, dass das angebotene Spielzeug­rennbahn-Set komplett ist und nichts fehlt. Außerdem ist mit ein­zu­kal­ku­lieren, dass die Schleif­kontakte der Fahr­zeuge möglicher­weise aus­ge­tauscht werden müssen. Dies ist jedoch mit keinem allzu großen Kosten­auf­wand ver­bunden. So sind Carrera Go Schleifer­bürsten im 10er Pack schon für unter zehn Euro im Zubehör erhältlich.

Autorennbahn Test von Stiftung Warentest, Ökotest & Co.

Auch wenn wir zur Suche nach dem persönlichen Test­sieger raten, haben wir natürlich dennoch einen Blick in das Test­archiv der Stiftung Waren­test und des Öko-Test Verlags geworfen. Beide Fach­magazine sind schließlich bekannt, für ihre äußerst umfangreichen Testberichte.

Und obwohl die Berliner Warentester in der Ver­gangen­heit schon häufiger Kinder­spiel­zeuge getestet haben, sucht man einen Auto­renn­bahn Test vergebens. Auch bei Ökotest sieht es leider nicht besser aus.

Sollte sich an diesem Umstand etwas ändern, werden wir an dieser Stelle bei bekannt­werden selbst­ver­ständ­lich umgehend darüber berichten. Wir sind jedoch der festen Über­zeugung, dass beide Test­magazine unsere Empfehlung teilen und auch im Labor­test verschiedene Carrera Bahnen mit guten Test­noten abschneiden würden.

So setzt sich der Autorennbahn Vergleich 2017 zusammen:

Der große Autorennbahn Vergleichstest 2017 beruht auf einen aus­führ­lichen Vergleich verschiedener Bestseller, anhand derer Hersteller­angaben und Produkt­be­schreibungen. Im Detail werden folgende 9 Kinderrennbahnen gegenübergestellt und ausführlich miteinander verglichen:

  1. Anki Overdrive Starter Kit
  2. Carrera Digital 143 DTM Speed Challenge
  3. Carrera GO!!! Push 'n pass
  4. Carrera Go!!! Cars 3 Rennbahn
  5. Mattel Hot Wheels Ai Starter Kit 2.0 FDY09
  6. Real FX Autorennbahn (51500.3200)
  7. Carrera First Mario Kart
  8. Carrera First Mickey & The Roadster Racers
  9. Playtastic Portable Rennbahn im Koffer

Trotz äußerst ausführlicher Recherche, ist dieser Vergleich aber keines­wegs mit einem eigenen Praxis­test zu verwechseln. Entsprechend beruht unsere Empfehlung aufgrund einer persönlichen Meinung ohne tatsächliche Prüfung im Labor. Für ausführliche Praxis- & Labortests verweisen wir ausdrücklich an die einschlägigen Testmagazine.

Grundsätzlich raten wir allen Eltern auch dazu, sich eine eigene Eindruck zu verschaffen. Unsere Auto­renn­bahn Empfehlungen können dabei sicherlich der Orien­tierung dienen, sollten aber nicht zwingend auch als persönlicher Test­sieger betrachtet werden.
Hilfreichen kann außerdem ein neugieriger Blick in die stets aktuelle Bestseller­liste sein. Als Bestseller 2017 genießen die jeweiligen Spiel­zeug­renn­bahnen schließlich eine hohe Kauf­kraft, die sich mit ziemlicher Wahr­schein­lich­keit auch auf eine besonders große Kunden­zufrieden­heit zurückführen lässt.

Teile diesen Vergleich mit deinen Freunden

Wenn dir der Vergleich Autorennbahn Test Testsieger 2017 – Die besten Carrera Bahnen im Vergleich“ gefällt, dann teile ihn mit deinen Freunden in den einschlägigen sozialen Netzwerken. Folge uns auch auf Facebook und Twitter.

Autorennbahn
Top-Empfehlung: Anki Overdrive Starter Kit